Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 261 von insgesamt 982.

schenkt dem markgrafen Gero auf dessen und seines bruders Brun bitte im heidenlande ienseits der Saale die dorfmark Trebnitz in dem slavisch Zitice genannten gau in der grafschafft Thietmars mit allem zubehör zu freiem eigen. Brun canc. adv. Fridurici archicapp. Or. Zerbst aus Gernrode. ‒ Beckmann Anhalt. Hist. 1, 167 = Leuckfeld Beschr. der güld. Aue 235; Heinemann Gero 161 no 3; Heinemann C. d. Anhalt. 1, 10 no 13; *M.G.DD. 1, 146 no 65. ‒ Der zeitraum für die reise nach Duisburg ist kurz bemessen, doch nicht unmöglich, vgl. Kehr Urk. Otto III. 233 und dazu Sickel in Mittheil, des Inst. f. öst. GF. 12,381 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 123, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0945-05-04_1_0_2_1_1_261_123
(Abgerufen am 28.03.2017).