Regestendatenbank - 175.344 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 230 von insgesamt 982.

schenkt dem kloster S. Moriz zu Magdeburg güter zu Rohrsheim, Uplingi und Nettorp im Derlingau in der grafschaft Thietmars, welche ihm Everhard aus seinem und seiner mutter Helmburg besitze übertragen hatte. Bruno canc. adv. Friderici archicap. L. priv. s. Mauricii s. XI ex. Berlin (C). Magdeb. kopialb. s. XV in. Zerbst (E), beide mit a. inc. 942, ind. XIII. ‒ Sagittarius Ant. Magdeb. ed. 1,25 erwähnt aus ms. des Olearius = Sagittarius in Boysen Allg. Magazin 1,80: Eckhart Hist. gen. Sax. 139 no 11 aus hs.: *M. G. DD. 1,128 no 43 aus C. E. ‒ Wol gleiches schenkungsobiekt wie in no 99, wo diese orte als im Harzgau gelegen bezeichnet sind, sie stehen an der grenze beider gaue, vgl. Böttger Diöcesangr. 3,167. Nach a. r. und ausstellungsort zu 941 eingereiht, vgl. Sickel Beitr. VIII. Wiener SB. 101,139.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 101, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0941-12-05_1_0_2_1_1_230_101
(Abgerufen am 26.02.2017).