Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 203 von insgesamt 982.

bestätigt der kirche von Freising auf die unter fürsprache des herzogs Perehtold und anderer bairischer grosser (principes), bischöfe und grafen, vorgebrachte bitte des bischofs Lantpert den besitz des von k. Arnolf geschenkten klösterleins Moosburg und des von Ludwig IV. übertragenen königshofes Föhring (nö. München; BM. 1859.1961. keine von beiden benutzt) mit genannten hörigen, die neuerdings von der königl. kammer hinterlistig angesprochen worden waren, und verordnet dass dieser besitz in den händen der bischöflichen ministeriales bleibe. Poppo canc. adv. Friderici archicap. Or. (A) und Liber trad. magnus von 1187 (D) München. ‒ Hund Metrop. Salisb. 249 regest aus D: Hund-Gewold Metrop. Salisb. ed. Monac. 1, 133 aus D = ed. Ratisb. 1. 90 = Lünig RA. 19,517 no1; Hund-Gewold Metrop. Salisb. ed. Monac. 2, 506 aus A = ed. Ratisb. 2,349; Meichelbeck Hist. Frising. 1a, 171 aus A. D.: M. Boica 28a. 172 no 120 und *M. G. DD. 1.116 no 30 beide aus A. ‒ Ueber den zeitpunkt der handlung vgl. no 85.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 86, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0940-05-29_2_0_2_1_1_203_86
(Abgerufen am 21.10.2017).