Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 416 von insgesamt 982.

schenkt dem kloster Fulda unter abt Hadamar die villa Northeim im Salzgau (gauname in B auf rasur, in diesem gau kein ort dieses namens nachweisbar, die deutungen des ortes bei Stein Arch. f. Unterfranken 21a, 12 und Förstemann Ortsnamen 1164 treffen nicht zu) in der grafschaft Ottos. Codex Eberhardi s. XII med. ohne eschatokoll Marburg (B). Schannat Trad.Fuld. 237 no 579 ex veteri apographo, wahrscheinlich B = Or. Guelf. 4,476; aus B: Dronke C. d. Fuld. 321 no 689; *M. G. DD. 1,212 no 132. ‒ In B überarbeitet, inhalt durch das diktat des kanzleinotars Hoholt gesichert; hier eingereiht, weil dieser diktator nach 953 nicht mehr auftritt.

Nachträge (1)

Nachtrag von Dieter Rübsamen, eingereicht am 19.10.2015.

Lit.: H. Wagner, Zum undatierten Diplom 132 Ottos des Großen für Fulda, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 50 (1994), S. 441-459.

 

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 224, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0940-00-00_1_0_2_1_1_416_224
(Abgerufen am 24.06.2017).