Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 185 von insgesamt 982.

Heinrich entweicht wieder aus Sachsen nach Lothringen zu herzog Giselbert (Widukind II,22), welch letzterer sich abermals an k. Ludwig wendet und mit den grafen Otto, Isak und Theoderich (von Verdun, Cambrai, Holland, Kalkstein Capetinger 1,217) sich dem französischen könig unterwirft; die bischöfe halten wegen der in Ottos händen befindlichen geisseln (no 76e) an letzterem fest. Otto rückt aus diesem grunde über den Rhein, durchzieht Lothringen raubend und plündernd. Flodoardi Ann.; daraus mit den üblichen verunstaltungen Richeri Hist. II, 18. Iterum ducitur exercitus a rege contra Isilbertum et omnis regio Lothariorum illius imperio subiacens igni traditur, Widukind II, 22.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 77a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0939-00-00_1_0_2_1_1_185_77a
(Abgerufen am 19.10.2017).