Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 170 von insgesamt 982.

Thankmar ‒ kühn, kriegskundig, sed inter arma honesta minus pudicitia usus ‒ greift zusammen mit fränkischen truppen seinen halbbruder Heinrich (vgl. no 69b) in der burg Badilike (= Belecke kr. Arnsberg, ag. Wartstein) an, erobert dieselbe, schleppt Heinrich quasi vile mancipium mit und liefert ihn an Eberhard von Franken aus. Widukind II, 11; Hrosvithae Gesta v. 179‒187, welche die fesselung Heinrichs und die fortnahme seiner schätze hervorhebt, letzteres auch Liudprandi Antap. IV, 19, diese beiden ohne erwähnung Thankmars; Heinricus comprehensus est ab Eberhardo, Ann. Aug. M. G. SS. 1,69 und Jaffé Bibl. 3, 705 = Cont. Reginonis mit dem zusatz in castello Badalikki, daraus die ableitungen der Ann. Hersfeld. zu 937, nur die Ann. Quedlinb. ib. 3,56 richtig zu 938; aus letztern auch Thietmar II,34 (22); Ann. Laub. 937 ib. 4,16 (= Ann. Hersfeld.); Ann. Colon. 937 Jaffé-Wattenbach Cod. Colon 129. Thankmar besetzt darauf mit seinem durch die beute keck gewordenen gefolge Heresburg (Stadtberge a. d. Diemel) und macht es zum mittelpunkt seiner raubzüge (vgl. no 75b). Inzwischen trat ein umschwung zu gunsten des königs ein: der eine teil des fränkischen herzogshauses, namentlich Herimann von Schwaben (sowie dessen brüder Uto und Konrad. Liudprandi Antap. IV, 22) stellt sich nach dem falle seines bruders Gebehard bei Belecke mit zuverlässiger entschiedenheit auf seite des königs, ebenso der über die begangenen untaten entsetzte Wichmann pacem fecit cum rege ... et utilis ac fidelis usque ad finem permansit (dieses faktum auch Cont. Reginonis 939: Wigmann Saxo rebellans reconciliatur = Ann. Quedlinb. 937 = Thietmar II,34[22]); rex autem, licet invitus, videns rem ad tam ingens periculum procedere, ad edomandam Thancmari insolentiam cum multo comitatu perrexit, Widukind II, 11.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 76a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0938-00-00_1_0_2_1_1_170_76a
(Abgerufen am 29.03.2017).