Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 160 von insgesamt 982.

verleiht dem von ihm gestifteten kloster S. Moriz zu Magdeburg zum unterhalt der kongregation (plebs, congregatio) den zoll zu Magdeburg und den gerichtstand der klosterleute vor dem vogte (= no 70 aus dem auch die geschichte der gründung kurz wiederholt ist). Poppo canc. adv. Friderici. 2 or. Berlin (A) (B), Ch. s. XVI in der bibl. zu Hannover (F, aus B). Widukind ed. Meibom 61 und 117 aus F = Leuber Disquis. stap. Sax. no 1181 = Palatius Aquila Sax. 62 = Meibom SS. 1,687 und 740 = Lünig RA. 10b 339 no 2; Gercken C. d. Brandenb. 4,353 no 198 aus A; *M. G. DD. 1, 102,15 aus A. B. Ueber das von dem etwas spätern kanzleinotar Hoholt (Brun A) geschriebene, mit siegel versehene or. B vgl. M. G. DD. l. c.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 71, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0937-09-27_1_0_2_1_1_160_71
(Abgerufen am 24.10.2017).