Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 156 von insgesamt 982.

schenkt der kirche von Hamburg auf fürsprache seiner gemalin Eadgid und des getreuen Thiethar seinen besitz zu Bremen, Bassum, Ramelsloh, Bücken (vgl. no 67). Poppo canc. adv. Friderici archicap. Angebl. or. s. X ex. zu Hannover (A), Lindenbrogisches kopiar s. XVI (1842 zu Hamburg verbrannt) (C). Lindenbrog SS. ser. septentr. ed. I,149 aus C = ed. II, 130 no 7 = Widukind ed. Meibom 117 = (Conring) Bericht von der ertzb. Gerecht. über Bremen 14' = Palatius Aquila Sax. 61 = Meibom SS. 1,740 = Adamus Bremen, ed. Mader 207 no 11 = Lünig RA. 9,430 no 2 = Leuckfeld Hist. Beschr. der güld. Aue 329 = Staphorst Hist. Hamburg. 1,287; aus A: Lappenberg Hamb. UB. 1,42 no 32; Ehmck Brem. UB. 1, 11 no 10; M. G. DD. 1,100 no 13; *facs. Berliner Abbild. I, 26. ‒ Nachzeichnung welche die schrift des kanzleinotars Poppo C erkennen lässt, siegel echt, inhaltlich unbedenklich, vgl. M. G. DD. l. c. Wegen Bremen vgl. no 409.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 69, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0937-08-08_1_0_2_1_1_156_69
(Abgerufen am 22.01.2017).