Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 107 von insgesamt 982.

Friedensvermittlung im länger dauernden kampfe (vgl. no 35a. 36a) welchen könig Rudolf und der herzog Hugo von Francien gegen Heribert von Vermandois, zuletzt ausser um Hamm und Peronne besonders um den besitz von Château-Thierry (Castellum Theoderici) führen, letzteres wird etwa im april von Rudolf und Hugo besetzt, worauf k. Heinrich den Giselbert, Eberhard (s. no 13a) und lothringische bischöfe zu vermittlung eines stillstandes bis 1. okt. an k. Rudolf schickt; die erneuerung des kampfes im herbst endet, da herzog Giselbert den Heribert unterstützt, mit einem waffenstillstand beider parteien bis 1. mai 935. Flodoardi Ann.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 45a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0934-00-00_1_0_2_1_1_107_45a
(Abgerufen am 18.01.2017).