Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 82 von insgesamt 982.

schenkt dem kloster S. Maximin vor der stadt Trier auf bitte seiner gemalin Mahthilde zum lebensunterhalt der mönche eine kapelle und 2 mansen zu Diedenhofen. Simon not. adv. Hiltiberti archicap. ‒ Brower Ant. Trevir. ed. I, 553 regest; Miraeus-Foppens Op. 2,938 ex ms. (mit der notiz nach der kanzlerunterschrift: hic appendebat quondam sigillum) = *M. G. DD. 1, 59 no 24. Erwähnt im Necr. s. Maximini: dedit s. Maximino decimam Theodonis villae cum 4 mansis, Hontheim Prodr. 980. Rekognition = no 27. ‒ Aliti unsicher, nach M. G. DD. l. c. Elden n. Nimwegen; Stumpf Reichskanzler 2,501 verweist auf Alf, Alstedt, Pöhlde (Palithi); auf Hallithi bei Osnabrück Stein Konrad I. 296, vgl. auch Waitz Heinrich I. 3 139.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 29, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0930-06-30_2_0_2_1_1_82_29
(Abgerufen am 20.01.2017).