Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 76 von insgesamt 982.

Weihnacht nach der folgenden urkunde. ‒ Ueber die erledigung der lothringischen angelegenheiten fehlen die berichte, obwol die kämpfe Hugos und Heriberts mit Boso (s. no 22b), welcher schon im frühiahr an Heinrichs hof gekommen war und neuerdings frieden beschwören musste (B. ad Heinricum profectus pacem publice iurare compellitur) sowie der tod Karls des Einfältigen, (Flodoardi Ann. 929) reichlichen anlass dazu boten; auch an den unaufhörlichen kämpfen zwischen Hugo und Heribert, Boso und Giselbert im folgenden iahre (Flodoardi Ann. 930) scheint Heinrich keinen anteil genommen zu haben. ‒ Adalbero aus einer mit den Karolingern verwandten, aber verarmten familie, der nach blendung und resignation Bennos (no 22b) zum bischof von Metz erwählt worden war, erhielt spätestens hier die königliche bestätigung. Mir. s. Glodesindis c. 46 M. G. SS. 4,237 und V.Ioh.Gorz. c. 40 ib. 4,348; Flodoardi Ann. 929.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 24a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0929-12-25_1_0_2_1_1_76_24a
(Abgerufen am 31.03.2017).