Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 62 von insgesamt 982.

schenkt dem kloster S. Alban in der stadt Mainz auf fürsprache des erzbischofs Hildibert von Mainz und des grafen Hatto sein gut in der villa Kostheim im gau Kunigissundra in der grafschaft Hattos. K. s. XVIII. ex. in der sammlung Kindlingers in Münster (A), K. s. XIX in. in der Habelschen sammlung zu Miltenberg (B) beide ohne königs- und kanzlerunterschrift. ‒ Vogel Beschr. von Nassau 173 erwähnt zu 928; Waitz Heinrich I. 2 121 anm. 2; Böhmer-Ficker Acta sel. 1 no 1, alle aus A; *M. G. DD. 1, 53 no 17 aus A und B. Von Mainz aus besuchte der könig vielleicht Worms, da eine daselbst am 12. märz a. inc. 927 aber a. r. IX (= 928) ausgestellte schenkung für S. Ursula zu Köln (Menzel-Sauer C. d. Nass. 1,40) den erzb. Wigfrid von Köln und die grafen Eberhard und Adalhard als zeugen nennt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 21, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0927-12-29_1_0_2_1_1_62_21
(Abgerufen am 24.01.2017).