Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 57 von insgesamt 982.

verleiht seiner gattin Mahthilde mit zustimmung seines sohnes Otto sein erbgut zu Quedlinburg, Pöhlde, Nordhausen und Duderstadt sowie gilten in den villen Wofleben und Gudersleben im Zorgegau. Joh. H. Hoffmanns Rer. sive ant. Walkenred. libri, ms. von 1616 Hannover. ‒ Leuckfeld Ant. Walkenried. 9 = Kettner Ant. Quedlinb. 3; *M. G. DD. 1,56 als anhang von no 24. Echtheit der nur als regest überlieferten (vgl. Förstemann Gesch. von Nordhausen 10) notiz unzweifelhaft; ob diese güter auch schon hier wie in dem wenig geänderten no 24 als wittum bestimmt waren, ist nicht zu entscheiden. Einreihung nach dem allein angegebenen a. inc. zulässig, da Otto bereits das 15.iahr erreicht hatte, also gesetzlich consens geben konnte, so auch Waitz Heinrich I. 3 116.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 17, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0927-05-13_1_0_2_1_1_57_17
(Abgerufen am 19.10.2017).