Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 55 von insgesamt 982.

bestätigt auf bitte seiner gemalin Mahthilde, des bischofs Unwan von Paderborn und anderer getreuer dem kloster Herford, da beim einfall der heiden (ethnicorum, wol beim Ungarneinfall 924 vgl. no 11b, vollständige verwüstung meldet auch die späte Fundatio oratorii s. Mariae iuxta s. Crucem ad Hervordiam M. G. SS. 15,1053) die urkunden der frühern könige verbrannt sind, gleich seinen vorgängern den ganzen in der gewere des klosters befindlichen besitzstand königschutz und namentlich die dem kloster bestrittenen orte Wineswalde (unbekannt), Arenberg und Leudesdorf (beide durch Ludwig d. Deutschen geschenkt, BM. 1429) im Angeresgau und Hombach an der Sieg. Simon not. adv. Herigeri archicapp. Or. Berlin. ‒ (Fürstenberg) M. Paderborn. ed. II, 224 = ed. III, 201 = ed. IV, 208, = Meibom SS. 1,358; Schaten Ann. Paderborn. ed. I. 1,261 = ed. II. 1, 177 = Gundling De Henrico aucupe 307 no 8 = Lünig RA. 18b, 123 no 9; Erhard C. d. Westf. 1,42 no 48; Jaffé Dipl. 3 no 3; Wilmans-Philippi Westf. KU. 2,43 no 61; *M. G. DD. 1, 50 no 13. ‒ Ueber die ausdrücke renovare, renovatione praenotare = confirmare (nicht neuausfertigung), vgl. Sickel in Mittheil. des Inst. f. öst. GF. 1,234.236 ff. ‒ Astnid = Essen in Westfalen, die gleiche namensform auch in no 427; an Esneux ssö. bei Lüttich, das Quix C. d. Aqu. 1,4 Astanide heisst, ist wegen des folgenden berichtes nicht zu denken. 16

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 16, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0927-03-18_1_0_2_1_1_55_16
(Abgerufen am 30.03.2017).