Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 53 von insgesamt 982.

(civitate) schenkt dem bischof Waldo von Chur auf bitte des erzbischofs Heriger (von Mainz), der bischöfe Adalward (von Verden) und Riwin (von Strassburg) und anderer getreuer, in anwesenheit des k. Ruodulf (vgl. no 13a) den ort Almens im Churgau in der grafschaft Udalrichs auf lebenszeit, nach dessen tod soll der besitz zu gleichen teilen an die S. Petersklöster zu Katzis und Wapitines (C, Imapitines Zapf, unbekannt, nach Berger in Jahrb. f. Schweiz. Gesch. 15,164 Müstail bei Tiefenkasten) fallen. Simon. canc. adv. Herigeri archiepi. Ch. s. XV. mit 916 (von anderer hand corr. in 926), ind.X, Chur (C). Bruschius Epitome 1, 24 erwähnt; Grandidier in Würdtwein Nova subs. 3,344 no 79 aus or.; Zapf M. anecd. 1,48 no 24 aus or. beide mit ind. XIV; Mohr C. d. Raet. 1,61 no 31 aus C; *M. G. DD. 1,48 no 11 aus C, Grandidier und Zapf. ‒ A. r. und ind. falsch, eingereiht nach der folgenden no.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 14, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0926-11-03_1_0_2_1_1_53_14
(Abgerufen am 24.10.2017).