Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen die Regesten 251 bis 300 von insgesamt 982

Anzeigeoptionen

Otto I. - RI II,1 n. 115a

944 ..., ....

Tod des herzogs Otto von Lothringen. Flodoardi Ann. (im frühling), Cont. Reginonis 943, Widukind II, 33 zugleich mit dem des einzigen sohnes Giselberts (s. no 78d), ohne nähere zeitangabe; Otto wollte zuerst selbst dahinziehen, verschob aber die reise und sandte den herzog Herimann (ducem...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 115b

944 ..., Aquis pal.

Hoftag, cum Lothariensibus colloquium habuit. Es erscheinen gesandte des königs Ludwig und des herzogs Hugo von Francien, die ersteren ehrenvoll, die letztern ungünstig aufgenommen, bis Manasses der gesandte Hugos enthüllt, dass ihm Ludwig früher schmähaufträge an Otto gegeben habe, welche er...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 116

944 iuli 17, Renin

schenkt der kirche von Utrecht auf bitte seines bruders (Brun) und dessen ehrwürdigen lehrers des bischofs Baldrich (no 23h), weil könig Heinrich diesen seinen bruder an iener kirche dem dienste gottes weihte, zum unterhalt der priesterschaft in den mit der domkirche verbundenen klöstern S....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 117

944 iuli 18, Eltnon

restituirt auf fürsprache seines bruders Heinrich dessen vassallen Megingoz die ihm gesetzlich konfiscirten besitzungen als freies eigen. Brun canc. adv. Fridurici archicanc. Or. mit ind. I Düsseldorf aus kloster Vilich. ‒ Spaen Inleiding tot de hist. van Gelderland 2b 11 no 3 = Sloet OB. van...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 118

944 sept. 19, Botfelde

restituirt Billing dem vassallen seines bruders Heinrich auf des letztern und des grafen Cuonrad fürsprache die ihm gesetzlich konfiscirten besitzungen mit kirchen und allem zubehör. Brun canc. adv. Fridurici archicapp. Or. mit ind. I Weimar aus Magdeburg. ‒ Leuber Disquis. stap. Sax. no 1592;...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 119

944 sept. 30, Tarneburc

schenkt dem Servatiuskloster zu Quedlinburg, in welchem sein vater begraben liegt, für dessen seelenheil, für sein eigenes wol und namentlich als eine für die genesung seiner tochter Liutgard gelobte spende ein bisher an Agino verlehnt gewesenes gut zu Kinlinga (unbekannt). Brun canc. adv....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 120

944 nov. 26, Walahusan

verleiht der kirche von Utrecht auf bitte (seines bruders Heinrich und B') des bischofs Baldrich den wildbann über hirschen bären rehe eber schelch (quae Teutonica lingua elo vel scelo appellantur) im waldgau (in pago forestensi B, im gau Thriente B') in der grafschaft Everhards, so dass die...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 121

945 febr. 12, in loco Botfelda

schenkt dem kloster S. Moriz zu Magdeburg alles gut, das er von seinem ehemaligen vassallen Eberhard in den villen Nebedorff, Rohrsheim, Uppelinga eingetauscht hatte. Brun canc. adv. Friderici archicap. Magdeb. kopialb. s. XV in. staatsarch. (D) und Weisses Buch des kl. Berge s. XVII ex. bei...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 121a

945 ..., ....

Berengar von Ivrea (vgl.no 94b) unternimmt (Ottos aktiven beistand: eius et auxilio citius miserante reductus, nur Hrosvithae Gesta v. 604, über die glaubwürdigkeit Dümmler Otto I.138) über Schwaben, Vintschgau und das untere Etschtal einen zug nach Italien; allgemeiner abfall zwingt den k....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 122

945 mai 1, Altstedi

schenkt dem markgrafen Cristan auf fürsprache seines sohnes Liutulf gut zu Steno (wüst bei Dessau, Böttger Diöcesangr. 4, 20) und Kühnau im gau Serimunt in der grafschaft desselben markgrafen zu freiem eigen. Brun canc. adv. Fridurici archicap. Nienburger ch. s. XV med. mit ind. II Zerbst (C)....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 123

945 mai 4, Altstedi

schenkt dem markgrafen Gero auf dessen und seines bruders Brun bitte im heidenlande ienseits der Saale die dorfmark Trebnitz in dem slavisch Zitice genannten gau in der grafschafft Thietmars mit allem zubehör zu freiem eigen. Brun canc. adv. Fridurici archicapp. Or. Zerbst aus Gernrode. ‒...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 123a

945 mai 12‒14, apud Diusburgum

Hoftag mit Lothringern und Franken: rex apud D. in rogationibus placitum cum primoribus Lothariensium et Francorum habuit; erzbischof Ruotbert von Trier und bischof Richar von Lüttich werden von herzog Konrad der untreue angeklagt (wegen westfränkischer umtriebe vermutet Kalkstein Capetinger...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 124

945 mai 15, apud Diusburgum

schenkt seinem getreuen Rabangar auf fürsprache des grafen Immo den hörigen Dunzo, dessen brüder und söhne zu freiem eigen. Brun canc. adv. Friderici archicap. 2 k. Schotts s. XIX aus dem ch. Ravengirsburg. in der Habelschen sammlung zu Miltenberg (A, B), beide mit ind. II. ‒ Würdtwein Subs....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 125

945 iuni 4, Talehum

schenkt der in der provinz (regio) Kärnten im amtsbezirk (regimine) des Weriant gelegenen kirche zu Budistdorf (unbekannt) unter dem chorbischof Gotebert auf fürsprache des herzogs Perthold eine nahe und bequem bei der kirche gelegene herrenhufe mit den darauf hausenden sowie mit einigen vom...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 126

945 iuni 11, Magedeburg

schenkt Folcmar und Richbert, den söhnen seines getreuen vassallen Fridurich (vgl. no 73) auf fürsprache seiner gemalin Aetgid und seines sohnes Liutulf die vier villen Wieskau, Plötz, Zachliandorp und Pohchutikie (Zeundorf nach Böttger Diöcesangr. 4,20 und Bochitz nach Heinemann l. c.) an der...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 127

945 iuli 13, Ad Aquis

bestätigt dem kloster Gorze (landkr. Metz) in dem der h. Gorgonius begraben liegt, auf die unter fürsprache des herzogs Konrad von Lothringen vorgebrachte bitte des bischofs Adalbero von Metz die von letzterem und dessen vorgängern für die tafel der mönche geschenkten güter und einkünfte an 42...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 127a

945 ..., ....

Bruch mit herzog Hugo von Francien. Im kampf Hugos mit könig Ludwig (vgl. no 115a b) war noch um Johannis (iuni 24) ein waffenstillstand bis mitte august geschlossen worden, worauf Ludwig in die Normandie zog, in Rouen von den Normannen gefangen und erst gegen geisselstellung in die hände des...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 127b

945 ..., trans Rhenum

Rückkehr: et ita remeat trans Rhenum, Flodoardi Ann.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 127c

945 ..., Cassella

In gegenwart des königs wird streit zwischen den herzogen Herimann und Konrad ausgetragen. Cont. Reginonis 945, nähere umstände unbekannt, auch einreihung nicht ganz sicher, weil der tod Bertholds von Baiern zum gleichen iahre gemeldet wird; der ort wird als Kastel bei Mainz erklärt, M. G. SS....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 127d

945 okt. 31, ....

Ankunft einer griechischen gesandtschaft. Nuncii Graecorum in Saxoniam ad regem venerunt cum muneribus maximis in vigilia omnium sanctorum, Ann. Altah. M. G. SS. 20,786 aus den Ann. Hersfeld., fast gleichlautend Ann. Lamberti und etwas verkürzt, ohne tag in Ann. Hildesh. und Ottenbur. (ib. 3,...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 128

945 dez. 17, Tarneburg

schenkt seinem getreuen Franco auf fürsprache des herzogs Cuonrad 6 königshufen mit hörigen und sonstigem zubehör zwischen Bosenbach und Reichenbach im forste Lautern im Nahegau in der grafschaft Cuonrads zu freiem eigen. Brun canc. adv. Fridurici archiepi. Or. mit ind. II im C. L. 9264 der...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 128a

945 dez. 25, Talahem

Feier des weihnachtsfestes, nach den folgenden urkunden.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 129

945 dez. 29, Talahem

restituirt der kirche von Trier unter bischof Robert auf bitte seiner grossen, des bischofs Fridurich von Mainz, seines bruders Heinrich und des grafen Herimann, in erneuerung der Privilegien seiner vorgänger Arnolf, Zwentibolch (BM. 1771. 1924), Ludwig (deperd.) und Karl (der Einfältige B....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 130

945 dez. 29, Talahem

schenkt dem kloster Corvei auf fürbitte seines bruders Heinrich und des abtes Bobo zoll und münze (vgl. Waitz VG. 8,321) zu Meppen, das zwischen der Ems und Hase im gau Agratingun in der grafschaft Durings gelegen ist. Brun canc. adv. Fridurici archicap. Corveier kopialb. s. X mit ind. II (B),...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 131

940‒946, ....

Schenkung der burgen (civitates) Schartau, Grabow, Buckau an das kloster S. Moriz zu Magdeburg auf fürbitte des markgrafen Gero und für das seelenheil seiner gemalin Edgith. Deperd., bekannt nur die neuausfertigung Ottos II. M. G. DD. 2,19 no 12 = St. 128, vgl. Sickel in Mittheil, des Inst. f....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 131a

946 ian. 26, ....

Tod der königin Edgith, cuius dies extrema VII. kal. febr. celebrata est cum gemitu et lacrimis omnium Saxonum, mit irriger berechnung ihres todesiahres als a. r. XI und des 19. ihres aufenthaltes in Sachsen. Widukind II,41 = Thietmar II, 3(2); den tag melden auch noch die Ann. necr. Fuld. und...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 131b

946 ian. 00, Magataburg civ.

Begräbniss der gemalin in basilica nova latere aquilonali ad orientem, Widukind II,41; Cont. Reginonis 947: quae maximo regis omniumque suorum planctu Magedeburg sepelitur. Ottos anwesenheit ergibt sich auch aus den folgenden urkunden. Die allgemeine trauer um die abgeschiedene auch bei...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 132

946 ian. 29, Magataburg civ.

(pal. reg.) schenkt dem kloster S. Moriz zu Magdeburg für seines vaters, sein eigenes und seiner gattin Edgid seelenheil seinen besitz zu Unseburg, Borne, Bisdorf und an 3 (nach B in 5, indem noch Altenweddingen und Winkilthorp hinzugefügt sind; über die ortsdeutung s. Uhlirz Gesch. v....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 133

946 ian. 29, Magataburg civ.

schenkt dem Servatiuskloster zu Quedlinburg in der gleichen absicht wie in no 132 (vorlage) und auch zum heile seiner mutter die villen Helmwardesthorp und Fastlevesthorp im Nordthüringau in der grafschaft Geros. Brun canc. adv. Fridurici archicanc. Or. ohne a. r. Berlin (A). Kettner Diss. de...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 134

946 mai 9, Magdeburgi

gründet nach rat des päpstlichen legaten bischof Marinus, des erzbischofs Friderich (von Mainz) und anderer bischöfe, seines bruders Brun und des herzogs und markgrafen Gere, zu ehren der h. Maria ein bistum in der burg (castro) Havelberg in der provinz Nielititzi, in der mark Geros, ernennt...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 135

946 mai 30, Frosa

verleiht dem kloster Corvei auf fürsprache seines bruders Brun und des abtes Bovo den bann mit zoll und münze (vgl. no 130) über die beiden villen Meppen zwischen Ems und Hase im gau Agrotingon in der grafschaft Thurings unter ausschluss der öffentlichen gerichtsbarkeit zu gunsten iener des...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 136

946 iuli 21, Sibbinvelde

bestätigt dem grafen Eberhard auf fürsprache seines bruders Brun den besitz an gut barschalken und hörigen, welche könig Arnolf an dessen grossvater den grafen Sigihard im Chiemgau in der grafschaft Sigihards (vgl. Richter in Mittheil. des Inst. f. öst. GF. ergbd, 1, 630) zu eigen geschenkt...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 137

942‒953 ..., ....

verleiht dem zur kirche von Eichstädt gehörigen kloster Heidenheim in welchem der h. Wunebald begraben liegt, im gau Sualafeld in der grafschaft des Ernust auf bitte des bischofs Starchand von Eichstädt und seines bruders Brun immunität. C. no 156 s. XV med. in der kapitelbibl. zu Eichstädt. ‒...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 138

942‒953 ..., ....

bestätigt der kirche von Eichstädt auf die unter fürsprache seines bruders Brun und des grafen Ekehard vorgebrachte bitte des bischofs Starchand zu vermeidung hinterlistiger entziehung das von k.Arnolf (BM. 1735, frei benutzte vorlage, viele anklänge an lothringisches diktat) geschenkte kloster...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 139

946 iuli 29, Magedeburg

schenkt dem von ihm unter den schutz des römischen stuhles gestellten kloster S. Moriz zu Magdeburg zum lebensunterhalt der mönche den ganzen von bischof Berenhard von Halberstadt mit zustimmung von dessen klerus und des erzbischofs Fridurich von Mainz sowie nach rat der damals anwesenden...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 139a

946 ..., apud Camaracam urbem

Feldzug nach Frankreich. Auf einschreiten des königs Edmund und im einvernehmen mit den französischen grossen liess herzog Hugo (vgl. no 127a) den könig Ludwig nach fast einiähriger haft frei (ungefähr um den 1. iuli B. 2013‒2015, s. Dümmler Otto I. 1500), iedoch nur gegen abtretung von Laon....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 139b

946 ..., in Franciam

Einmarsch nach Frankreich. Flodoardi Ann. = Hist. Rem. IV, 32 M.G.SS. 13,583; manu valida rex.Galliam intravit, Cont. Reginonis 946; Otto rex in Galliam inferiorem, Ann. Einsidl. = Herimanni Aug. chr. 945 und Chr. Suev. un. 945 M. G. SS. 3,142; 5,114; 13,67; Ludoicum cognatum suum per Hugonis...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 139c

946 ..., Laudunum

Anrücken vor Laon; wegen der starken befestigungen wird von belagerung abgesehen. Flodoardi Ann. = Hist. Rem. IV, 32; Richer II, 54 mit dem zusatz, dass unverweilt wieder weiter gezogen wurde; Widukind III, 3; in c. 4 erwähnt er gleich der Cont. Reginonis rückgabe Laons an Ludwig, wovon sonst...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 139d

946 sept. 00, contra urbem Remensem

Belagerung von Reims, welches von erzbischof Hugo verteidigt wird. Derselbe verhandelt mit seinen verwandten, dem grafen Arnulf von Flandern, dem grafen Udo und dessen ‚bruder‘ Hermann (von Schwaben), welche ihm ergebung raten, da er sonst blendung zu befürchten habe; post tertiam obsidionis...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 140

946 sept. 19, Remis iuxta civ.

genehmigt auf bitte der bischöfe Fridurich von Mainz und Ogo von Lüttich die gründung eines der fremden- und armenpflege gewidmeten klosters in Waulsort (Belgien, prov. Namur, arr. Dinant) durch den edlen mann Eilbert und dessen gattin Hereswind, welche bereits eine kongregation irischer (a...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 141

946 sept. 20, ....

(Leodio) bestätigt dem kloster Gembloux (bei Namur) unter dem aus dem saecularklerus in den mönchstand übergetretenen abt Erluin die von dem stifter Wichpert und dessen grossmutter Gisla aus beider erb- und heiratsgut dahin geschenkten güter im Lammasch-, Darnau-, Haspengau, in Brabant und...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 141a

946 sept. 00, Remis

Einzug der könige bischöfe und grossen in die stadt, der lange vertriebene (no 89b) erzbischof Artold wird durch die erzbischöfe Robert von Trier und Friedrich von Mainz feierlich wieder auf seinen sitz geführt, Gerberg nimmt hier residenz. Flodoardi Ann. 946 und Hist. Rem. IV,33.35 = Richer...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 141b

946 ..., Silvanectensem urbem

Angriff auf das gebiet des herzogs Hugo durch die beiden könige; belagerung des wegen seiner festigkeit uneinnehmbaren Senlis, weiterzug nach einigem verlust an mannschaft. Flodoardi Ann. (vgl. Hist. Rem. IV, 33) = Richeri Hist. II, 56, der verbrennung der vorstadt zu melden weiss.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 141c

946 ..., Parisius

Belagerung: inde (nach abzug von Laon vgl. no 139d) Parisius perrexit Hugonemque ibi obsedit, memoriam quoque Dyomsii mart. digne honorans veneratus est, Widukind III,3, zug nach Paris auch Gesta Camerac. I, 72 und Dudo (M. G. SS. 7,426; 4.100), vgl. Ann. s. Germani min. 947 (ib. 4,3): Otto rex...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 141d

946 ..., trans Sequanam

Plünderungszug, übersetzung der Seine vgl. no 141c: loca quaeque praeter civitates gravibus atterunt depraedationibus, Flodoardi Ann., durch diese meldung gewinnen die details bei Richer II, 57. 58 über den Seineübergang, über das zurückweichen Hugos bis Orleans und über die ausdehnung der...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 141e

946 ..., super Eptae rivolum

Einmarsch in die Normandie über die Epte. Dudonis Hist. Normann. l. III. M. G. SS. 4,100; Flodoardi Ann.: terramque Nortmannorum peragrantes loca plura devastant = Hist. Rem. IV, 33; Richeri Hist. II,58: in terram pyratarum; Widukind III,4: collecta ex onmi exercitu electorum militum manu. Am...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 141f

946 ..., in Andellae fluvioli pratis

Vormarsch gegen Rouen. Dudonis Hist. Norm. l. III. M. G. SS. 4,100; die weitern meldungen über kriegsrat, über das infolge listiger rede Arnulfs von Flandern beschlossene vorrücken gegen Rouen und über die führung der vorhut durch einen neffen Ottos verdienen keinen glauben, vgl. no 141e.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 141g

946 ..., Rotomagum

Belagerung von Rouen. Hostiliter usque Rotomagum pervenit, Cont. Reginonis und Gesta ep. Camerac. I, 72 M. G. SS. 7,426; Rothun Danorum urbem adiit, sed difficultate locorum asperiorique hieme ingruente, plaga eos quidem magna percussit; incolumi exercitu, infecto negotio . . . regressus est,...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 141h

946 ..., usque ad Ambianensem pagum

Rückzugsgefechte mit den Normannen bis zum gau von Amiens, darunter eines in silva quae dicitur Maliforaminis. Dudonis Hist. Norm. l. III. M. G. SS. 4,104, nach Lair in Mem. de la soc. des antiquaires de la Normandie 23b, 261 anm. a = Maupertuis dep. Eure, cant. Lyons-la-Forêt; Lair schliesst...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 141i

946 ..., urbem Cameracensium

Aufenthalt auf der rückkehr aus Frankreich: exhaustis ultione hostibus, cum repatriare deberet . . . visitaturus quippe, quomodo d. Fulbertus episcopus in rebus aecclesiasticis se haberet, Gesta ep. Camerac. I, 72 M. G. SS. 7,427, damals erhob der bischof klage um rückgabe der abtei S.Gery (c....

Details