Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 26 von insgesamt 982.

wiederholt dem kloster Corvei die bestätigung seiner rechte fast gleichlautend mit no 4. Simon not. adv. Herigeri archicapp. Or. mit X. kl. mai. corr. aus mi Berlin. ‒ Schaten Ann. Paderborn. ed. I, 1,257 mit X. kl. mart. = ed. II, 1,174 = Gundling De Henrico aucupe 308 no 9 = Lünig RA. 18a 77 no 27 = Erath C. d. Quedlinb. 1 no 1 = Leibnitz Ann. 2,327; Falke C. trad. Corb. 737 no 5; Erhard C. d. Westf. 1,41 no 47; Jaffé Dipl. 2 no 2; Wilmans ‒ Philippi Westf. KU. 2,42 no 60 und nachtrag p. 402; *M. G. DD. 1,41 no 3; facs. in Chr. Gotwic. 139. ‒ Ueber die unrichtige deutung des monatsnamens auf martii, welche zuletzt noch Philippi in den Westf. KU. (nebst einem unbrauchbaren facs. taf. II, 29) und Waitz Heinrich I. 3 65 verfochten haben vgl. M. G.DD. l. c. und Mittheil. des Inst. f. öst. GF. 7,335. ‒ Eine spende von gold und edelsteinen seitens des königs und der königin für den bau des S. Vitus altares zu Corvei erwähnt ein donationsverzeichniss s. XII. M. G. SS. 15,1044.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 5, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0922-04-22_1_0_2_1_1_26_5
(Abgerufen am 17.11.2017).