Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 86 von insgesamt 982.

urkundet für das kloster Reichenau, wahrscheinlich bestätigung der immunität (erwähnt in St. 932) oder des wahlrechtes (erwähnt St. 1142). Or. Karlsruhe; bis auf das rekognitionszeichen mit der sigle des kanzlers Simon (nach freundl. mitth. von Alois Schulte) und das siegel (= H. I. no 2, Foltz in N. A. 3, 29) radirt für die fälschung auf den namen Heinrichs II. St. 1675, vgl. Brandi Quellen und Forsch. zur Gesch. von Reichenau 1,34 no 51.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. 33, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0920-00-00_1_0_2_1_1_86_33
(Abgerufen am 22.09.2017).