Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 10 von insgesamt 982.

Vertreibung des Burghard und Bardo (letzterer als graf in Thüringen nachweisbar, wahrscheinlich beide söhne des gefallenen markgrafen Burkard von Thüringen, vgl. Waitz, Heinrich I. 3 20) aus deren besitzungen, mit welchen Heinrich seine eignen, am langen kampfe beteiligten ritter ausstattet. Widukind I, 22; damit hatte Heinrich die väterliche stellung in Thüringen wieder gewonnen, sich aber auch in offenen gegensatz zum könig gestellt; Liudprand Antap. II,19 (M. G. SS. 3,292) setzt diesen kampf in das 2. regierungsiahr Konrads.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. k, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0913-00-00_1_0_2_1_1_10_k
(Abgerufen am 28.07.2017).