Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen den Datensatz 3 von insgesamt 982.

Vermählung mit Hatheburch, der erbtochter des söhnelosen Erwins des alten von Merseburg, welche obwol ‚vidua et velata‘ die gemalin des ob pulchritudinem et hereditatis divitiarumque utilitatem in iugendlicher liebe entbrannten Heinrich wird. Thietmar I,5(4); die eigentlichen hofhistoriker übergehen diese ehe, Widukind II, 11 bezeichnet Hatheburch, ohne sie mit namen und gattin Heinrichs zu nennen, als nobilis, multam habens possessionem; den abschluss der ehe scheint Thietmar l. c. ziemlich gleichzeitig mit dem zug gegen die Dalamantier zu setzen; der erste gemal der Hatheburch unbekannt; vgl. Waitz Heinrich I. 3 15.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,1 n. c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0906-00-00_2_0_2_1_1_3_c
(Abgerufen am 18.10.2017).