Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,1

Sie sehen die Regesten 401 bis 450 von insgesamt 982

Anzeigeoptionen

Otto I. - RI II,1 n. 211a

952 apr. 18, Magadaburg

Feier des osterfestes. Aufenthalt hier ergibt sich abgesehen von der folgenden urkunde aus der meldung Flodoards, dass Berengar post pascha heimgekehrt sei, zusammengehalten mit der angabe Widukinds, wonach die folgenden verhandlungen in der regia urbs (= Magdeburg, vgl. II, 6) stattfanden. ‒...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 212

952 apr. 29, Magadaburg

schenkt dem kloster Helmstedt mit zustimmung des bischofs Bernhard von Halberstadt die zehnten von den villen Helmstedt, Bassleben, Wormstedt, Gross- und Klein-Seedorf, sowie von den andern in diesem bistum gelegenen höfen des klosters. Liudulf canc. adv. Brunonis archicapp. Or. mit ind. V...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 213

952 iuni 7, Dornpurk

verleiht der kirche von Osnabrück auf fürsprache des bischofs Druogo münz- und marktrecht zu Wiedenbrück (rb. Minden). Abraham not. adv. Brunonis archicanc. K. Henselers s. XVIII in der ratsbibl. (B), kleines kopiar des domstiftes s. XVI in. im staatsarch. zu Osnabrück (D); über lückenhafte k....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 214

952 iuni 26, Merseburg

gibt seinem geliebten vassallen Billing die marken Osmünde mit zwei wäldern, Trotha mit schloss Groitsch, Halle (Thobragora), Brachstedt, Oppin (sämmtlich in der gegend von Halle, vgl. Wedekind Noten 2,212) und Steinbach in der mark Scheidungen (an der Unstrut) mit dem benachbarten wald zu...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 215

952 iuni 26, Merseburg

bestätigt auf bitte und vortrag des bischofs Anno die von herzog Kuonrad auf fürsprache der tochter des königs, Liutgarde, um treuer dienstleistung willen dem presbyter Geroh und zu gunsten der kirche von Worms gemachte schenkung zweier grundstücke mit zubehör in der villa und mark Deidesheim...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 216

952 iuli 1, Magadaburg pal.

bestätigt den von Ludwig d. Frommen nach dem muster der hauptklöster Galliens Alt-Corbie und Soissons gegründeten klöstern Corvei und Herford, welches als nonnenkloster der obhut Corveis empfohlen ist, gemäss den verleihungen Ludwigs d. Deutschen (imperatoris, aber nur an BM. 1365 zu denken)...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 217

952 iuli 4, Chuitilineburg

schenkt der kirche von Lüttich unter dem bischof Farabert auf fürsprache des herzogs Konrad das kloster Eiche (Alden-Eyck, vgl. no 56) am flusse Votra (die grosse Beek, vgl. Piot Les pagi du Belgique 128) im gau Huste in der grafschaft Ruodulphs zu gleichem rechte wie sie die übrigen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 217a

952 aug. 7, apud Augustanam urbem

Reichstag und Synode. Cum excellentissimus piissimusque Otto rex superna attractus clementia non minus de negotio spiritali quam de statu christiani imperii tractare disponeret, inprimis pontificum aliorumque primatum suorum communi consilio fretus a. inc. 952, a. r. 16, ind. 10, sub die 7. id....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 218

952 aug. 9, Augustburc

schenkt den eremiten im kloster Einsiedeln (Meginratescella) auf fürsprache seines sohnes Liutolf den populari iudicio aus dem besitz Gundramns in die rechte gewere des königs übertragenen ort Liel im Breisgau in der grafschaft seines genannten sohnes. Haolt canc. adv. Brunonis archicapp. Or....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 219

952 sept. 9, Potveldun

bestätigt dem kloster S. Remi zu Reims auf bitte des herzogs Chonrad und des abtes Hincmar, welcher zu diesem behufe als gesandter des erzbischofs Artold von Reims vor ihm erschienen war, das vom erzbischof an S. Remi restituirte, in Ottos reich gelegene kloster Kusel (Rheinpfalz) mit allen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 220

952 okt 15, Vroasa

bestätigt der kirche von Chur auf fürsprache seiner mutter und seiner gemalin und nachdem sich durch die vorgelegten urkunden seiner vorgänger (wol Ludwigs des Frommen BM. 921. später kam mindestens ein teil dieser besitzungen durch tausch an b. Liutward von Vercelli BM. 1566. 1726) der...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 221

952 okt. 26, Walahusun

nimmt auf fürsprache seiner getreuen Hoholt, Prun, Fridirich und Wicpurga das von diesen vier geschwistern auf der burg (eiusdem civitatis interioris muri ambitu) Hoholts erbaute und mit namentlich angeführten gütern ausgestattete kloster Gesecke (Westfalen, rb. Arnsberg, kr. Lippstadt) in...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 221a

952 dez. 25, Franconofurd

Weihnachten. Cont. Reginonis 953. Beiläufig in diese zeit fällt die geburt des ersten sohnes aus der ehe mit Adelheid, den Flodoard Ann. im frühling 953 erwähnt, er hiess nach Widukind III, 12 Heinrich, starb nach dem Necr. Merseb. (Neue Mittheil. des thür.-sächs. Vereins 11,232) am 7. april...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 222

952 dez 30, Franconofurd

(palatio) schenkt dem kloster S. Moriz zu Magdeburg den ihm von seiner tante Uota (amita, mulier deo nobisque devota) übertragenen besitz in und ausser der stadt (urbs) Deventer im gau Hamalant in der grafschaft Wigmanns. Brun canc. adv. Friderici archicap. Or. mit a. inc. 954, ind. V, beides...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 223

953 ian. 1, Franconofurd

gibt seinem getreuen Ruodolf auf fürbitte des abtes Hadamar und mit zustimmung des konventes von Fulda klostergüter zu Citerades (Zitters, Sachsen-Weimar sö. von Geysa?), Westheim, Langendorf, Ostheim, Elfershausen und an 20 andern orten (an der fränkischen Saale und an der Werra) zu tausch...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 224

940‒953 ..., ....

schenkt dem kloster Fulda unter abt Hadamar die villa Northeim im Salzgau (gauname in B auf rasur, in diesem gau kein ort dieses namens nachweisbar, die deutungen des ortes bei Stein Arch. f. Unterfranken 21a, 12 und Förstemann Ortsnamen 1164 treffen nicht zu) in der grafschaft Ottos. Codex...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 225

953 ian. 13, Franconofurt

schenkt der kirche von Worms unter dem bischof Anno auf bitte seiner brüder Heinrich und Brun den dritten teil des zolles im kastell Ladenburg im Ladengau in der grafschaft Counrads und bestätigt ihr die von seinen vorgängern geschenkten zwei andern drittel. Hoholt canc. adv. Brunonis archicap....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 225a

953 ..., in Alsatiam

Indeque (von Frankfurt) in Alsatiam progrediens, Cont. Reginonis.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 225b

953 febr. 00, Erenstein

Hoftag nach no 227, zusammenkunft mit Adelheids mutter Bertha, welcher die abtei Erstein geschenkt wird. Cont. Reginonis.

Details

Otto I. - RI II,1 n. 226

953 febr. 13, Erenstein

(Herenstein palatio) bestätigt den leuten der kirche von Strassburg auf bitte des bischofs Uto laut den vorgelegten zahlreichen urkunden seiner vorgänger (= urk. Ludwigs IV. BM. 1966) zollfreiheit im ganzen reich zu wasser und zu land ausser zu Quentowic, Duurstede und Sluis. Brun canc. adv....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 227

953 febr. 24, Erenstein

restituirt der kirche von Chur nach rat seiner grossen in folge des auf dem hoftag (colloquio) zu Erstein in der provinz Elsass erbrachten zeugenbeweises die laut den durch bischof Hartpert vorgelegten urkunden (vgl. no 220, welches teilweise benutzt ist) von seinen vorgängern geschenkten, seit...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 227a

953 ..., Inglinheim

Reise dahin um ostern zu feiern. Cont. Reginonis, ungefähr um mittfasten (märz 10), denn Flodoard erzählt die folgenden ereignisse als etwa mediante quadragesima gleichzeitig. Erste anzeichen der verschwörung: Tunc iam animositates et consilia occulte contra eum facta palam coeperant apparere...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 227b

953 märz 00, Mogontiam

Hierher um gegen überrumpelung gedeckt zu sein (227a); zögernde aufnahme seitens des erzbischofs: aliter quam regem decebat, diutius ante portam expectans Friderico archiepiscopo iam cum illis conspirante vix urbis ingressum obtinuit, Cont. Reginonis; nach Widukind III, 13 musste Friedrich, der...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 227c

953 märz 00, Coloniam

Zu schiffe dahin. Cont. Reginonis; der plan in Aachen ostern zu feiern muss fallen gelassen werden, da es dort an ieder vorbereitung fehlt. Widukind III, 14. Wie 939 suchte Otto zuerst Lothringen zu sichern, und vielleicht beziehen sich teilweise schon hierher die von Flodoard erwähnten...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 227d

953 apr. 3, Drotmanni vico

Ostern. Cont. Reginonis. Hoftag. Die persönlich erschienene mutter (über Wilhelms haltung vgl. dessen brief an papst Agapit, Jaffé Bibl. 3, 348: discordia illa in qua pater filio, patri filius, frater fratri ... insidiatur) und die Sachsen treten auf seine seite und geben ihm das selbstgefühl...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 228

953 apr. 21, Quitilingeburg

schenkt der am Rhein gelegenen kirche von Utrecht (Treht) auf fürbitte seines bruders Brun und des bischofs Baldrich seinen besitz zu Moiden mit dem zu dieser villa gehörigen früher an Waldger verlehnten zoll, die ländereien Hattos in Loenen (an der Vecht), seinen eigenen besitz auf beiden...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 229

953 ..., Quitilingeburg

schenkt dem kloster S. Moriz zu Magdeburg die von seinem ritter (miles) Billing für gut im Slavenlande und in Thüringen (vgl. no 214.431) eingetauschten besitzungen zu Eddigehausen (Hiddehusi) mit der ganzen mark, zu Elsungen, Harste, Desingerode, Gittelde, Willienhusun (Windhausen ag. Seesen?...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 230

941‒953 ..., ....

restituirt der kirche von Trier auf die mit unterstützung seines bruders Brun und des grafen Hermann vorgebrachte bitte des erzbischofs Rothbert und um dessen treue willen die Marienabtei, genannt Oeren, in der stadt Trier, welche nach den Privilegien seiner vorgänger schon seit alters (vgl....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 231

945‒953 ..., ....

verleiht der kirche von Salzburg und den derselben unterstehenden klöstern auf bitte des erzbischofs Herold immunität und bestimmt, dass die barschalken und übrigen kirchenleute weder durch den bann des grafen noch anderer höherer oder niederer richter vor ein öffentliches gericht geladen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 231a

953 ..., apud Fridesleri villam

Reichs- und gerichtstag zu abschluss des in Dortmund gegen die empörer eingeleiteten verfahrens (no 227d). Herzog Heinrich erhebt die anklage gegen den erschienenen erzb. Friedrich, proptereaque regis totiusque pene exercitus offensam incurrit, dum eum penitus culpabilem ex illius dictis...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 231b

953 ..., Coloniam

Hoftag auf welchem der grösste teil der Lothringer, namentlich der bischof von Metz erscheint und auf die seite des königs tritt: Post pascha coadunata fidelium suorum multitudine Coloniam iterum (vgl. no 227c) rediit ibique Metensem episcopum, in quo maxima spes et fiducia Liudolfo et Cuonrado...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 231c

953 ..., in Saxoniam

Rückkehr: quibus dispositis (no 231b) in Saxoniam revertitur, Cont. Reginonis; soluta contione (no 231a) multitudine dimissa, sese rex in orientales partes contulit, Widukind III, 16; die eine quelle schreibt vom sächsischen, die andere vom fränkischen standpunkt aus, Widukind kennt den tag zu...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 231d

953 c. iuli 1, in Franciam

Einmarsch mit heeresmacht. Quo audito Fridericus archieps. Mogontia secessit et civitatem inimicis regis tuendam commisit, er zieht sich nach Breisach zurück und wartet dort den sommer über den ausgang des kampfes ab. Cont. Reginonis; Rex autem circa kal. iulii moto exercitu armis filium...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 231e

953 iuli 00, Mogontiam

Belagerung der nach der flucht des erzbischofs (no 231d) von Liudolf militärisch besetzten stadt (filius cum exercitu intravit), Widukind III, 18, auch Konrad eilt nach dem unentschiedenen kampfe in Lothringen (no 231c) dahin. Flodoardi Ann. Otto war so rasch als möglich vor die hauptstadt von...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 232

953 aug. 11, Mogontia civ.

schenkt dem kloster Lorsch auf fürsprache seines bruders Brun das dem Guntramm (no 218) konfiscirte erbgut zu Brumat, Mommenheim, Gries, Wahlenheim, Bernolsheim und 30 hufen zu Moresheim (nach Grandidier Melsheim) in der grafschaft Bernhards im Elsass. Liudolfus canc. adv. Brunonis archicap....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 232a

953 aug. 00, Mogontia civ.

Erhebung Bruns zum erzbischof von Köln. Wicfridus diu admodum imbecillis regiae tamen maiestati et patriae satis fidus, war (am 9. iuli Necr. Merseburg. Neue Mittheil. des thür.-sächs. Vereins 11,237) gestorben. Ruotgeri V. Brunonis c. 11; kurz auch Cont. Reginonis, Flodoardi Ann., Ann. necr....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 233

953 aug. 00, ....

bestätigt den klöstern Stablo und Malmedy auf bitte des abtes Odilo das freie wahlrecht und sichert die vereinigung beider konvente unter einem abte, während sie vor der ordinirung des ietzigen abtes aus habsucht getrennt, von pröbsten geleitet worden waren. K. s. XI in. im Cod. Stabulensis auf...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 234

953 aug. 20, Mogontie

bestätigt dem kloster Oeren zu Trier auf bitte seines bruders des erzbischofs Brun die tafelgüter in der stadt und an 16 andern genannten orten, verordnet dass weder der könig noch iene welche die übrigen teile der abtei zu lehen haben, die genannten güter oder das kloster selbst verlehnen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 235

953 aug. 20, Mogontie

verleiht dem kloster S. Maximin bei Trier auf bitte seines bruders des erzbischofs Brun und des herzogs Cuonrad ‒ da der erzbischof Ruotbert von Trier auf einflüsterung sachunkundiger ratgeber vor dem könig die klage erhob, dass das kloster dem erzstift unrechtmässig entzogen sei, dagegen die...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 235a

953 circa sept. anfang, Mogontiae

Unzufriedenheit über die lange dauer und erfolglosigkeit der belagerung: Audire hoc erat frequentius etiam ab bis qui in castris regalibus militabant, laudare adversae partis fortitudinem, praeferre in eisdem innocentiam causae, quod coacti et nimis inviti hunc sibi laborem assumerent, Ruotgeri...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 235b

953 sept. 00, in Boioariam

Verfolgung des sohnes mit geringer mannschaft. Widukind III, 21, daraus Thietmar II, 6(3) aber: parata militia B. petens; Cont. Reginonis, motiv: quae eius (Heinrici) incommoda rex suis preponens, ebenso Gerhardi V. Oudalrici c. 10; vocatus a fratre Heinrico, Flodoardi Ann.; Ruotgeri V....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 235c

953 sept. 00, Radasbonam

Belagerung der stadt. Cont. Reginonis, welche Liudolf besetzt hielt, vgl. no 235a, eine wirre erinnerung in den Ann. Palidenses 948 (a. r. XIII) M, G. SS. 16,63. Die belagerung dürfte noch im sept. begonnen haben, da Otto 3 monate in Baiern blieb und auf weihnachten nach Sachsen zurückkehrte....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 236

953 nov. 29, Ufhûsa

bestätigt der kirche von Salzburg auf vortrag des erzbischofs Herold die orte Winhöring, Andiesenhofen und Wöllenbach mit den barschalken hörigen und allem andern zubehör, welche ihr papst Agapit II. gegen einen iährlich auf dem altar der Peterskirche zu Rom zu erlegenden zins von 3 pfund...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 237

953 dez. 10, Schirlinga

schenkt der kirche von Salzburg unter erzbischof Herold auf fürsprache seines bruders Heinrich das dem sohne Arnolfs namens Heinrich (dem bruder des aufständischen pfalzgrafen, sonst unbekannt, vielleicht verschrieben für Hermann, Dümmler Otto I. 79. 229) wegen hochverrates (pro commissu...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 237a

953 dez. 00, in Saxoniam

Rückkehr. Agens tres integros menses a Mogontia recedens rex in illis regionibus, demum circa kal. ian. infecto negotio, amissis duobus principalibus viris ac potestate claris, Immede et Meinwerco .... alter Mogontiae, alter in itinere Boioariam pergentibus, revertitur, Widukind III, 28, daraus...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 237b

954 febr.‒märz, ....

Ungarneinfall. Interea audit (Otto) quia Avares (unter dem rex Bulgio, Gesta ep. Camerac. I, 75 M. G. SS. 7,428) intrantes Boioariam iungerentur adversariis disponerentque publico bello eum temptare; auf die kunde von Ottos anrücken weichen sie aus, werden von den durch Liudolf beigestellten...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 237c

954 ..., Bawariam

Zug nach Baiern, wie es scheint zunächst um den Ungarn entgegenzutreten, da er auf die kunde von deren einrücken in Baiern voll gottvertrauen collecta valida manu ob viam procedit acerrimis hostibus, illi autem divertunt ab eo, nach Franken (no 237b). Widukind III, 30. Damit ist unvereinbar,...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 237d

954 ..., in campo oppidi Tussa

Lagerung an der Iller auf dem marsch gegen die anhänger Liudolfs in Allemannien; Liudolf zieht mit seinen truppen herbei, beide heere stehen sich bei Illertissen so nahe gegenüber, dass eine offene feldschlacht unausweichlich erscheint, die bischöfe von Augsburg und Churversuchen einen...

Details

Otto I. - RI II,1 n. 238

954 mai 25, Maitheburg

schenkt dem Servatiuskloster zu Quedlinburg auf bitte seiner mutter Mahthilde die zu ihrem wittum gehörige villa Spielberg auch Sibrovici genannt, in der mark Schmon (vgl. no 74, das teilweise vorlage war) mit hörigen und anderm zubehör. Liutulfus canc. adv. Brunonis archicapp. Or. mit. a. inc....

Details

Otto I. - RI II,1 n. 238a

954 iuni 16, apund Cinnam

Allgemeiner reichs- und gerichtstag: rationis dandae et responsionis reddendae (c. 31) universalis populi conventus, Widukind III, 31. 32. Ausser dem könig, in dessen gefolge Gero war (vgl. no 238c), und Liudolf (vgl. no 237d) nahmen auch erzbischof Friedrich und Konrad von Lothringen daran...

Details