Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,2

Sie sehen den Datensatz 2334 von insgesamt 2335.

Antonio Giustinian, venez. Botschafter in Rom, berichtet u.a.: (1) Über den Kurier Mattio hat er zwei Briefe seiner Herrschaft vom 23. Dezember erhalten. Heute hat sich Giustinian auftragsgemäß mit dem krl. (!) Sekretär Jakobus de Bannissis1) getroffen und diesem den Brief des Statthalters von Udine gezeigt. Banissis dankte und bezeichnete sich als treuen Diener Venedigs. - (2) Giustinian hat sich bisher allen Vertretern KMs gegenüber freundschaftlich gezeigt und wird dies auch weiterhin tun; er wird sich jedoch davor hüten, dies allzu auffällig zu machen, denn der Papst verfolgt mit größter Eifersucht einvernehmliche Verhandlungen zwischen Venedig und KM, wodurch er seine ganze Hoffnung schwinden sieht. - (3) Mit dem Schatzmeister des Papstes hat Giustinian über KMs bevorstehenden Italienzug2) gesprochen; er sagte dem Schatzmeister, daß es seiner Herrschaft nur recht sei, wenn KM mit einem großen Heer nach Italien komme, denn die Signorie stehe mit KM in bestem Einvernehmen und erwarte sich nur Freundschaftsbezeugungen. - (4) Der Schatzmeister antwortete, daß KM mit Rücksicht auf die Kaiserkrone und auf die Tatsache, daß er der erste Sohn und Beschützer der Kirche ist, nicht das tun könne, was Venedig will.

Überlieferung/Literatur

ED (ital. Bericht): Villari, Dispacci Antonio Giustinian, III, 350 ff., Nr 1095; der originale Wortlaut des Datums fehlt bei Villari, Dispacci Antonio Giustinian. - LIT: 1) Zur Person: Stelzer, Maximilian Kurie, 167 ff.; Naschenweng, Beiträge Diplomatie, III, 60 f., 158 f.; Hollegger, Maximilian 1510-1519, 50. - 2) Über KMs Italien- und Kaiserkrönungspläne vgl. Wiesflecker, Kaiser Maximilian I., III, 144 ff., 158 ff.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,4,2 n. 21832, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1504-12-31_2_0_14_4_1_2334_21832
(Abgerufen am 06.08.2020).