Regestendatenbank - 204.548 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,2

Sie sehen den Datensatz 2333 von insgesamt 2335.

Ritter Jakob von Landau an Zyprian von Serntein: Serntein weiß, in welcher Bedrängnis Landau sich wegen der 1.000 flRh befindet, für die er der (Frau) von Stainhaim verschrieben ist. Serntein möge dafür sorgen, daß KM Landau von dieser Schuld befreit oder einen längeren Aufschub (der Zahlungsverpflichtung) erlangt oder wenigstens 700 flRh dem Landau zahlt. Im letzteren Fall will Landau die restlichen 300 flRh aufbringen, obwohl es in dieser Zeit recht schwer ist, Geld aufzubringen. Am heiligen Newen Jars abend 1505 (=1504). - JACOB von LANDAW ritter landtuogt etc.

Überlieferung/Literatur

ORG (Ppr, Verschlußsiegel): Wien HHSA, ma 8b/3, fol. 119. - NB zum Datum: A.a.O., fol. 100 findet sich ein Schreiben des Matthias Schuhlin an Ritter Jakob von Landau, worin er berichtet, daß KM auf Sernteiners Eintreten hin mit der Stainhaimerin verhandeln lassen wolle, daß sie noch ein Jahr Geduld hat. Innsprugkh Suntags nach Vnnser Frawentag Conceptionis 1504 (15. Dezember 1504). Dies bestätigt, daß obiges Datum vom 31. Dezember 1505 wegen des Weihnachtstils tatsächlich mit 1504 aufzulösen ist.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,4,2 n. 21831, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1504-12-31_1_0_14_4_1_2333_21831
(Abgerufen am 19.05.2024).