Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,2

Sie sehen den Datensatz 15 von insgesamt 2335.

KM (=nö. Regiment) an seine Räte Benesch von Ebersdorf, Erbkämmerer und Anwalt des Landmarschallamtes in Österreich, und Johann Waldner: Gemäß KMs Befehl haben sie die Ergebnisse der nach alter Gewohnheit durchgeführten Wahl von Bürgermeister und Räten der Stadt Wien1) dem nö. Regiment nach Linz mitgeteilt. Das Regiment hat (Leonhard) Lakhner zum Bürgermeister bestellt. - Ebersdorf, Waldner und die anderen, jetzt in Wien anwesenden Räte sollen vom neuen Bürgermeister und den neuen Räten der Stadt Wien in KMs Namen die gewöhnlichen Eide entgegennehmen. Sie sollen den alten Räten, die schon im vergangenen Jahr im Rate saßen, befehlen, ihre Geschäfte weiterzuführen; Lorenz Hyttendorffer soll das Richteramt behalten. Phintztag nach st. Erharts tag 1502, Röm. 16. Hung. 12. - KV: C.d.r. in cons.

Überlieferung/Literatur

ORG (Ppr, Verschlußsiegel): Wien HHSA, ma 7a/1, fol. 8. - LIT: 1) Über KMs Verhältnis zu den Städten vgl. Wiesflecker, Österreich im Zeitalter Maximilians I., 303 f.; Wiesflecker, Kaiser Maximilian I., V, 59 ff., 659 ff.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,4,2 n. 19562, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1502-01-13_2_0_14_4_1_15_19562
(Abgerufen am 22.02.2020).