Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,1

Sie sehen die Regesten 51 bis 100 von insgesamt 3832

Anzeigeoptionen

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15884

1502 Jan. 9, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Jörg von Rottal Frhn von Talberg, an Dr. Johann Fuchsmagen, Andreas von Spangstein und Wolfgang Jörger wegen des Gossembrotvertrages (Nr 15842): KM hat mit seinem Rat Jörg Gossembrot einen Vertrag abgeschlossen, wie die Einnahmen der nö. Länder für den Unterhalt des Hofes,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15885

1502 Jan. 10, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Gestern konnte Contarini nicht zu den frz. Gesandten gehen, da sie den ganzen Tag bei KM waren. Heute sagte ihm Zufre Carlo1), Contarini dürfe keineswegs den Kg von Frankreich wegen der...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15886

1502 Jan. 10, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini an die Hauptleute und Burghüter, =rectori e castellani, des venezianischen Staates: Contarini erbittet für einen Diener des hiesigen spanischen Gesandten Joannis Hemanuelis (Juan Manuel) freien Durchzug für eine Geschäftsreise nach Mantua. Ex...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15887

1502 Jan. 10, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: KMs Sekretär Pietro Bonomo aus Triest hat Contarini dringend gebeten, sich bei der Signorie dafür einzusetzen, daß ihm die 60 Ellen schwarzen Samtes zurückgegeben werden, die ihm der Podestà von...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15888

1502 Jan. 10, Innsbruck

KM an Bürgermeister und Rat von Straßburg: KM hat Peter Völsch auf seine dringende Bitte und wegen seiner langen treuen Dienste und der swere seins leibs das Fiskalamt abgenommen und ihn neuerlich zum Rat und Diener von Haus aus bestellt. Bürgermeister und Rat von Straßburg sollen ihn wie...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15889

1502 Jan. 10, Innsbruck

KM bekundet: (1) Zwischen KM einerseits und zehn namentlich genannten Bürgern der Stadt Luzern bestehen Rechtstreitigkeiten, welche kraft des Vertrages zwischen KM und den Eidgenossen durch Fstbf Haug von Konstanz am 24. Jänner zu Konstanz in einem Güteverfahren verhandelt werden sollen. - (2)...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15890

1502 Jan. 10, Innsbruck

KM an Marquard Breisacher, seinen Rat und Pfleger zu Vellenberg: (1) KM hat ihn für sein Leben lang als Rat und Statthalter in sein Regiment zu Innsbruck aufgenommen, und zwar mit vier Pferden, jedes Pferd mit 84 flRh Liefergeld, macht insgesamt 336 flRh Liefergeld pro Jahr, das ihm die...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15891

1502 Jan. 10, Innsbruck

KM an (Jörg) Gossembrot: KM hat Gaudenz Botsch, Erbtruchseß zu Tirol, für die nächsten drei Jahre und danach bis auf Widerruf KMs Hauptmannschaft und slösser gros vnd clain Tybein (Duino) samt Robot, Amt und Renten etc. übertragen und ihm für Burghut und Hauptmannssold jährlich 450 flRh aus dem...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15892

1502 Jan. 10, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt der Gesellschaft des wld Sigmund Gossembrot 200 flRh von den 400 flRh Schadengeld, welche von den 322 Meilern Kupfer herrühren, das die Fugger und andere in Venedig verkauft haben. Ynsbrugg 10. January 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15893

1502 Jan. 10, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt der Gesellschaft des wld Sigmund Gossembrot von einem Darlehen 1.000 flRh zurück. Ynsbrugg 10. January 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15894

1502 Jan. 10, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt den Brüdern Franz und Hans Pamgartner (Baumgartner) von Augsburg von einem älteren Darlehen eine Rate von 700 flRh zurück. Ynsbrugg 10. January 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15895

1502 Jan. 10, Innsbruck

KM gestattet dem Pankraz Kiesling die Übernahme der Pfandherrschaft Heunburg in Kärnten: (1) Sigmund von Villanders bittet KM zu gestatten, daß er in besonderer Notlage die Pfandherrschaft Heunburg in Kärnten samt Landgericht und Amt im Wert von 2.000 flUng an Pankraz Kiesling überlassen darf....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15896

1502 Jan. 11, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Der frz. Gesandte Robertet1) sollte heute abreisen; Zufre Carlo2) will noch etwas abwarten. Nun haben sie ihren Plan geändert und beide reisen heute ab. Contarini gab den Gesandten ein gutes...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15897

1502 Jan. 11, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt wegen der Stadtsteuer: KM befiehlt der Stadt, seinem Rat Hans von Landau, seinem Schatzmeister im Reich, oder dessen Anwalt die bereits zu Martini (11. November) 1501 fällige Stadtsteuer, und zwar 928 flRh, 2 alte Thurnes1) (Turnose)...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15898

1502 Jan. 11, (Innsbruck)

KM (=Raitkammer in Innsbruck) an Wolfgang Weinzürl, seinen Bergrechtsschreiber zu Sterzing: (1) KM hat vor einiger Zeit den Wolfgang Scherer zu seinem Erzkäufer in Sterzing und Gossensaß aufgenommen; er hat den Auftrag, in Gossensaß und am Sneperg (Schneeberg bei Sterzing) so viel Erz...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15899

1502 Jan. 12, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Contarini machte sich heute zur Abreise nach Flauerling bereit, als ihn Aufträge der Signorie erreichten, von KM Befehle an dessen Statthalter in Triest, Laibach und anderen Orten zu erwirken,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15900

1502 Jan. 12, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini an Paolo Trevisan, Statthalter von Friaul: (1) Pietro Bonomo bat Contarini, bei Trevisan folgendes zu erwirken: Der Verwandte Bonomos, Antonio Burlo aus Triest, hat eine gewisse Summe Geldes von Francesco de Brazi und dessen Verwandten erhalten....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15901

1502 Jan. 12, Innsbruck

KM verschreibt dem Franciscus de Montibus1) die Hauptmannschaft Pordenone: (1) KM überträgt ihm Hauptmannschaft, Schloß und Stadt Pordenone samt Zubehör, allen Hoheits- und Nutzungsrechten, wie sie bisher Jörg Moisse innehatte; er soll alles pflegweise und auf Abrechnung verwalten und dafür...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15902

1502 Jan. 12, Innsbruck

KM (=Hofkammer) antwortet (Leonhard von Ernau) Vizedom in der Steiermark auf dessen Anfragen, =artigkhl, folgendermaßen: (1) KM hat ihm befohlen, ein Faß Luetenberger (Luttenberger Wein) nach Lienz (Osttirol) und nach Salzburg zu schicken; desgleichen ließ er ein Faß verdigen wein (Wein aus dem...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15903

1502 Jan. 12, Innsbruck

Gaudenz Botsch, Ritter und Erbtruchseß zu Tirol, bekundet, daß ihn KM zu seinem Hauptmann zu Tibein (Duino) am Karst aufgenommen und ihm die Schlösser Groß- und Klein-Duino samt Roboten, Amt und Renten für drei Jahre übertragen und ihm dafür jährlich 450 flRh Burghut und Hauptmannssold aus dem...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15904

1502 Jan. 13, Innsbruck

KM an Mgf Francesco Gonzaga von Mantua: Der Bruder des Mgfen Giovanni Gonzaga hat KM berichtet, er habe gehört, daß die Florentiner Francesco Gonzaga das Amt des capitano angetragen haben, sobald der Kg von Frankreich dazu seine Zustimmung gegeben hat. KM ist dies sehr willkommen; er wird dem...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15905

1502 Jan. 13, Innsbruck

KM an NN (Mgf Francesco Gonzaga von Mantua): Francesco (Peschiera?) ist von KM abgereist. An seiner Stelle wird Giovanni Gonzaga bald zu KM kommen, den KM mit der Würde eines capitano auszeichnen wird. Gonzaga soll dafür zur gewohnten Ehrerbietung KM gegenüber veranlaßt werden. Inspruch 13....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15906

1502 Jan. 13, Innsbruck

KM bekundet: (1) KM hatte Bf Veit von Bamberg für den Empfang seiner Regalien (Lehens-)Urlaub bis vergangenen Dreikönigstag (6. Jänner 1502) gewährt1) und zusätzlich erlaubt, inzwischen den Blutbann auszuüben und (die Acht und Banngewalt) seines Landgerichts zugebrauchen. - (2) Weil es dem Bf...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15907

1502 Jan. 13, Innsbruck

KM an seinen Pfennigmeister Sebastian Hofer über dessen Aufgaben im Rahmen des Gossembrotvertrages: (1) KM hat bestimmt, daß J. Gossembrot aufgrund seines Vertrages (Nr 15842) dem Pfennigmeister S. Hofer drei Jahre lang pro Jahr 47.400 flRh übergeben soll. - (2) Der Pfennigmeister soll diese...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15908

1502 Jan. 13, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: KM hat Hans Egker zum obersten Fischmeister und murmentlmaister (Murmeltiermeister) von Tirol aufgenommen mit einem Jahresssold von 20 flRh aus der Hauskammer in Innsbruck; er befiehlt der Raitkammer, ihm die Bestallungsurkunde1) auszustellen und dafür zu...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15909

1502 Jan. 13, Innsbruck

KM an die Eisenhersteller im Innern- und Vordernperg (Innerberg und Eisenerz): (1) KM wird berichtet, daß das Waldeisen, das nicht guet sonder radprecht (schlecht gemacht) ist, auf Leobener pug, form vnd slag geschmiedet, untermischt und dafür verkauft wird, wodurch das Eisen von Leoben und das...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15910

1502 Jan. 13, Innsbruck

KM verkauft in dringender Notlage seiner Länder dem Bartholomäus Conncin am Nonns (Nonsberg bei Bozen) das Schloß Altspawr (Altspaur bei Salurn / Südtirol) im Fstm Tirol gelegen samt dem Amt und Gericht in Anndl und Malfein (Andalo und Malveno) samt dem See daselbst und den Weingärten zu Tramin...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15911

1502 Jan. 13, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an alle geistl. und weltl. Fsten, Prälaten, Frhn, Amtleute, Zöllner etc.: (1) KM hat den Brüdern Jörg und Hans Vischmaister gestattet, 200 Mut allerlei Getreide1) in Österreich ob und unter der Enns für den Bedarf des Landes Tirol, zumal des Bergwerks zu Schwaz einzukaufen und...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15912

1502 Jan. 14, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Jakob von Landau (oberster Vizedom in Österreich): KM hat ihn an den Kgshof geladen und befiehlt ihm streng, seine Abrechnungen über alle ihm unterstehenden Vizedomämter und über alle seine bisherigen Aufträge mitzubringen, worüber er noch nicht Rechnung gelegt hat, und KMs...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15913

1502 Jan. 14, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an die Raitkammer in Innsbruck: (1) Die Brüder Hans und Christoph Gfen zu Werdenberg haben das Ungeld zu Waidhofen an der Ybbs bestandweise inne, und zwar als Abgeltung einer bedeutenden Summe ihres Liefergeldes (das ihnen KM schuldet). - (2) KM befiehlt, daß die Gfen Werdenberg...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15914

1502 Jan. 14, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an seinen Rat Jörg von Eck, Vizedom in Krain: (1) Balthasar von Walderstain, KMs Verweser des Urbaramtes zu Ysterreich (Istrien) und Karst hat vorgebracht, daß er die Renten, Zinse etc. wegen mannigfaltiger Schäden, insbesondere wegen der Türken, nicht einbringen konnte und...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15915

1502 Jan. 14, Innsbruck

Franciscus de Montibus1) bekundet, daß ihm KM die Hauptmannschaft zu Portnaw (Pordenone) samt Schloß, Stadt, Obrigkeiten, Gerechtigkeiten, Nutzen, Renten, Zinsen, Diensten, Fällen, Wändeln (=Besitzveränderungen), Roboten und aller Zubehör pflegweise gegen Verrechnung übertragen hat, wie dies...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15916

1502 Jan. 14, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: KM hat erfahren, daß Ehg Sigmund in einer Kirche zu Brugk bei Kematen (Tirol) ein ewiges Licht gestiftet hat, das aber nicht mehr besteht. KM befiehlt, daß man nach der Ordnung der Raitkammer dafür sorgt, daß diese Stiftung wieder aufgerichtet und auf ewige...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15917

1502 Jan. 14, Innsbruck

KM verleiht Jakob Villinger1), seinem Rat und Buchhalter, die nachgelassenen namentlich genannten Stücke und Güter des wld Hans von Reichenstein, österreichische Lehen (in den Vorlanden), nach Lehens- und Landesrecht, die KM mangels Lehenserben heimgefallen sind. - (1) (Randnotiz): Diese Lehen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15918

1502 Jan. 14, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: Wld Oswald Part aus Schwaz hat etliche Schulden und Abrechnungen in Bergwerksangelegenheiten hinterlassen. Sein Bruder Balthasar Part ist in Bergwerksangelegenheiten unerfahren und will daher die Erbschaft nicht annehmen. Es ist Landesbrauch, wenn Erben eine...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15919

1502 Jan. 14, Innsbruck

KM (=Raitkammer in Innsbruck) an Heinrich Butsch, Hubmeister zu Feldkirch: (1) KM hat seinen Hofschreiber Hans Vischmaister zum Gegenschreiber im Hubamt daselbst bestellt. - (2) KM befiehlt dem H. Butsch, laut Bestellungsbrief in Abwesenheit des Gegenschreibers keine Ausgaben und keine...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15920

1502 Jan. 15, Innsbruck

KM (=Hofkammer) erläßt ein Mandat betreffend die Reform der Münzprägung1) zu Hall (in Tirol): (1) Seit dem Tod wld Ehg Sigmunds von Tirol (+ 1496) ließ KM in der Haller Münze nur Sechser und keine Kreuzer noch Vierer prägen. Die Sechser wurden fast völlig aus dem Land ausgeführt, dann gebrochen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15921

1502 Jan. 15, Innsbruck

KM an die Raitkammer zu Innsbruck: KM hat bisher in seiner Haller Münze nur sechser vnnd kainen crewtzer noch fierrer muntzen lassen. Die Sechser wurden fast völlig aus dem Lande ausgeführt und sind für den gemeinen Mann eine zuuil sware muntz. Daher hat KM zum Wohle seiner Landschaft...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15922

1502 Jan. 15, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Georg Gossembrot betreffend die Rückzahlung von insgesamt 1.600 flRh Schulden: (1) Die Handelsgesellschaften der Baumgartner, der Herwart und des wld Sigmund Gossembrot haben für Kürschnerware, welche wld Hans Sybenburger, KMs Hofkürschner, für den Hof kaufte, 1.100 flRh...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15923

1502 Jan. 15, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Jörg Gossenbrot und Hans von Stetten (Kammermeister der nö. Länder) betreffend die Holzversorgung des Eisenerz im Innerberg: (1) KM wurde berichtet, daß die Wälder in der näheren Umgebung von Innerberg im Eisenerz größtenteils abgeholzt sind, so daß das Holz von weit...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15924

1502 Jan. 15, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an die Radmeister im Innernperg des Eisenerz bei Leoben: (1) KM wird berichtet, daß sie mit der Arbeit in den pleyhewsern (Schmelzöfen, Blahhäuser) und am Berg derart nachlässig und säumig sind, daß dadurch das Kammergut Verluste erleidet, was KM nicht dulden wird. - (2) KM...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15925

1502 Jan. 15, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an die Raitkammer in Innsbruck und an Hildebrand von Spaur, Pfleger zu Freundsberg (bei Schwaz): (1) KM befiehlt, daß dem Paul Pawrn (Bauer) die 20 flRh zu erlassen sind, die er KM wegen seines begangenen Totschlages schuldig ist; desgleichen soll Hans Tischel die Buße erlassen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15926

1502 Jan. 15, Innsbruck

Der venezianische Sekretär Sanuto erfährt vom venezianischen Gesandten Zaccaria Contarini1) vom Kgshof da Yspruch di 15. Gennaio 1502: (1) Es geht das Gerücht, daß KM mit einem starken Reiterheer zur Kaiserkrönung nach Rom ziehen will. Auch der Kg von Frankreich wird nach Mailand kommen. Es...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15927

1502 Jan. 15, Zirl

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Heute reiste Contarini von Innsbruck ab und will hier in Zirl abwarten, ob Briefe der Signorie über die Verhandlungen mit den Gesandten KMs eintreffen. Die Briefe vom 5. Jänner mit den Antworten...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15928

1502 Jan. 16, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Contarini hat sich pünktlich bei KM eingefunden und ihm die Antwort der Signorie überbracht. Auch die Zusammenfassung der anderen Berichte hörte KM mit Interesse an. - Zur Absicht der Türken1),...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15929

1502 Jan. 16, Innsbruck

KM an Kfst Ebf Berthold von Mainz: (1) Die Türken haben das griechische Kaisertum und viele christliche Kgre und Länder erobert, eine unnennbare Zahl von Christen getötet oder verschleppt und die türkische Macht so gestärkt, daß sie, wenn ihnen nicht eilends Widerstand geleistet wird, in Kürze...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15930

1502 Jan. 16, Innsbruck

KM an Hg Georg von Sachsen, Landgf zu Thüringen und Mgf zu Meißen: [Text wie in Nr 15929]. Ynsprugg 16. January 1502, Röm. 16. Hung. 12. - KV: A.m.d.r. prop. - SERNTEINER ss. - (Nachschrift auf einem beigelegten Zettel): [Text wie in Nr 15929]. Datum vt in litera.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15931

1502 Jan. 16, Innsbruck

KM an Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt: [Text wie in Nr 15929]. Ynnsprug 16. Januarij 1502, Röm. 16. Hung. 12. - [In unserer Filmvorlage von der Nachschrift auf beiliegendem Zettel verdeckt, aber höchstwahrscheinlich mit dem sogenannten kleinen Handzeichen KMs (P.r.p.s.) unterfertigt]....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15932

1502 Jan. 16, Innsbruck

KM an den Abt von Curfay (Korvey): Die Türken haben das griechische Kaisertum, viele Kgre und Länder unter ihre Gewalt gebracht und ihre Macht so gestärkt, daß sie, wenn ihnen nicht eilends Widerstand geleistet wird, in Kürze weiter in die Christenheit vordringen und nicht mehr aufzuhalten sein...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15933

1502 Jan. 16, Innsbruck

KM befiehlt der Raitkammer in Innsbruck, seinem Rat Peter Voltsch den jährlichen Ratssold von 200 flRh, den ihm KM zugesagt hat, durch Georg Gossembrot bezahlen zu lassen. Ynsprugk 16. Januarij 1502. - (Laut Kopist wurde das ORG) mit KMs großem Handzeichen, von Paul von Liechtenstein, Blasius...

Details