Regestendatenbank - 191.132 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,1

Sie sehen den Datensatz 31 von insgesamt 3832.

KM verschreibt Herrn Marquard Breisacher die Pflege Vellenberg (bei Innsbruck) samt dem Landgericht Sonnenburg (bei Innsbruck): (1) Marquard Breisacher, KMs Rat und Pfleger, soll das Schloß Vellenberg samt dem Landgericht Sonnenburg und allen Zugehörungen zu den genannten üblichen Bedingungen innehaben. Er soll jährlich 200 flRh Burghut erhalten. - (2) KM schuldet M. Breisacher für Darlehen und Zehrung im Dienste des St. Georgsordens 1.125 flRh und verweist ihn dafür auf einzelne genannte Geld- und Naturalzinse aus dem Schloß und Landgericht Vellenberg, die Breisacher und dessen Erben ohne Abrechnung nutzen dürfen, bis die 1.125 flRh zurückgezahlt sind. - (3) Aber Pönfälle, Strafen und Bußen, die über 1 flRh hinausgehen, soll Breisacher mit der Raitkammer zu Innsbruck abrechnen oder für die Burghut zurückbehalten. Reichen diese Pönfälle für die Bezahlung der Burghut nicht aus, sollen Breisacher und dessen Erben von der Raitkammer zu Innsbruck schadlos gehalten werden. Actum Ynnsprugk 5. January 1502, Röm. 16. Hung. 12. - (Laut Kopist wurde das ORG) von KM, Paul von Liechtenstein, Blasius Hölzl und (Jakob) Villinger unterzeichnet.

Überlieferung/Literatur

RE: Innsbruck TLA, bek 1502-1505, fol. 37 ff. - RE: Wien HKA, gb 12, fol. 15v f.=57v f.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,4,1 n. 15864, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1502-01-05_3_0_14_4_0_31_15864
(Abgerufen am 03.04.2020).