Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,1

Sie sehen die Regesten 451 bis 500 von insgesamt 3832

Anzeigeoptionen

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16276

1502 März 23, Innsbruck

KMs (=Hofkammer) Mandat an alle Landräte und Pfleger in Österreich ob und unter der Enns, Steiermark, Kärnten und Krain: (1) KM hat mit Jörg Gossembrot einen Vertrag (Nr 15842) betreffend die Verwaltung der Einnahmen der nö. Länder abgeschlossen und ein offenes Mandat an alle und jeden...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16277

1502 März 23, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an den Vizedom der Steiermark (Leonhard von Ernau): (1) KM hat den Zimmermann Hans Telhas von Kempten, der ihm als hervorragender Meister gelobt wurde, zu seinem Werkmeister für Rechen- und Wasserbauten zu Aussee, Gmunden, in Inner- und Vordernberg bestellt. - (2) Meister Telhas...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16278

1502 März 23, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Kaspar Pökh und dessen Mitgewerken: (1) KM gewährt Kaspar Pöckh, Türhüter der Röm. Kgin (Bianca Maria), für seine treuen Dienste die besondere Gnade, daß er und seine Mitgewerken von den neuen Bergwerken, die sie im Fstm Ober- und Niederkärnten anschlagen werden, während der...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16279

1502 März 23, (Innsbruck)

Zyprian von Serntein1), KMs Tiroler Kanzler und Verwalter der Hofkanzlei, und die Brüder Hans und Georg Stöckl bekunden, daß sie KM auf seine Bitte 12.000 flRh in bar geliehen haben. KM hat ihnen dafür Schloß, Amt und Gericht Hörtenberg im Inntal samt Zubehör pfandweise und ohne Verrechnung...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16280

1502 März 24, Innsbruck

KM an Virgil vom Graben: Er soll dem Sigmund Brandisser, KMs Landrichter zu Welsberg, Amtmann und Zöllner zu Toblach, Bettgewand für vier Betten samt allem Zubehör für dessen Behausung in Toblach übergeben, das aus dem Nachlaß wld Gf Leonhards von Görz auf Schloß Heinfels (bei Sillian) verwahrt...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16281

1502 März 24, Innsbruck

KM an die Raitkammer zu Innsbruck: Auf Fürbitte des Bfs Friedrich von Augsburg hat KM Hans Arnolt seinen Anteil am Zoll zu Lurx (Südtirol) gegen Verrechnung und bis auf Widerruf mit dem gewöhnlichen Sold übertragen. Er befiehlt, die notwendigen Urkunden auszustellen. Ynsprugk 24. Marcij 1502. -...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16282

1502 März 26, (Innsbruck)

KM an Heinrich Gf zu Hardegg wegen eines Darlehens von 3.000 flRh: (1) KM stehen von seinem Amtmann zu Gmunden (Hans Öder) 3.000 flRh zu, welche Hardeggs Hauptmann zu Grein nach Salzburg überbringen und dort auszahlen sollte, was nicht geschehen ist. - (2) Das bereitet KM Nachteil und...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16283

1502 März 26, Innsbruck

Paul von Liechtenstein bekundet, daß ihm KM Feste, Gericht und Amt Schenna um den bisherigen Pfandschilling und 2.000 flRh Baugeld gegen ewigen Wiederkauf verkauft hat; den von den 2.000 flRh Baugeld noch ausständigen Rest wird Liechtenstein binnen Jahresfrist KMs Kellner zu Tirol, Hans Vblher,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16284

1502 März 26, Innsbruck

KM an die Umreiter wegen der welschen Hämmer: KM übersendet ihnen eine Abschrift seines Verbotes der welschen Hämmer (die schlechteres Eisen erzeugen) und eine Bittschrift des Niklas Swartzpeckh und seiner Genossen, die sich dagegen beschweren. - KM befiehlt ihnen, die Sache genau zu...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16285

1502 März 27, Innsbruck

Heinrich Wolff, Bürger zu Nürnberg, bekundet, daß Rat und Gemeinde der Stadt Nürnberg KM für seinen besonderen Bedarf bei seinem Aufbruch vor etwa 10-12 Tagen 6.000 flRh bar dargeliehen haben. KM hat die Stadt mit dieser Summe auf seinen Zoll zu Engelhartszell an der Donau verwiesen. - Weil KM...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16286

1502 März 27, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: Wenn KMs Rat Hans von Landau, Schatzmeister im Reich, jetzt vom Tag des Schwäbischen Bundes zu Nördlingen wieder nach Innsbruck zurückkommt, soll die Raitkammer gemäß KMs Instruktion mit ihm über alle seine Handlungen abrechnen und ihm darüber einen Raitbrief...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16287

1502 März 27, Innsbruck

KM (=Hofkammer) befiehlt seinem Kammerschreiber Hieronymus Haller, daß er die 2.000 flRh, die er von Jörg Gossembrot entsprechend dem Vertrag für die beiden Monate März und April erhalten hat, KMs Pfennigmeister Sebastian Hofer für den Bedarf des gegenwärtigen Aufbruch KMs aus Innsbruck...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16288

1502 März 28, Imst

KM an Niklas von Firmian (Hofmeister der Röm. Kgin): KM hat seine Anordnungen über die Abreise der Kgin (Bianca Maria) dem Marschall des Innsbrucker Regimentes Paul von Liechtenstein mitgeteilt, der Firmian darüber unterrichten wird. Der von Rappach, der Sellnegker und noch einer sollen als...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16289

1502 März 28, Imst

KM an die Raitkammer in Innsbruck: Da viele der Frauen und Jungfrauen, die KM zu den Vergnügungen der Fasnacht und zu Hochzeiten zu seiner Gemahlin nach Innsbruck einlädt, keinen Platz in der Kirche haben, befiehlt KM dem Hauskämmerer Rudolf Harber, daß er in die kleine Kapelle bei der Tür in...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16289a

1502 März 28, Imst

KM an die Raitkammer in Innsbruck: Der Postmeister1) Jannet de Tassis verfolgt KM wegen des Abschlusses seiner Abrechnung, die er der Raitkammer vorgelegt hat. Die Raitkammer soll KM unverzüglich über diese Abrechnung berichten und anzeigen, welche Mängel sie gefunden hat. Ymbst Montag...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16290

1502 März 28, Innsbruck

KM (großer Titel)1) belehnt den Jakobus IV. de Appiano als Herrn von Piombino und Populonia für seine und seiner Vorfahren treue Dienste in rechtmäßiger Form mit der Hft Piombino und Populonia samt allem Zubehör und allen alten Privilegien: (1) KM überträgt ihm die Hft Piombino und Populonia...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16291

1502 März 28, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Die Entscheidungen KMs hängen alle vom Ausgang der frz. Verhandlungen ab. Luca de Renaldis1) ist heute nach Rom abgereist; der Bf von Seckau (Matthias Scheit) wird ihm folgen. Die Hauptaufgabe...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16292

1502 März 28, (Innsbruck)

KM (=Hofkammer) befiehlt der Raitkammer in Innsbruck, Hans von Landau1), KMs Rat und Schatzmeister im Reich, zu sich zu erfordern und mit Hg Heinrich von Mecklenburg über sein Liefergeld wie mit anderen Angehörigen von KMs Hofgesinde abzurechnen und ihm einen Auszug davon zu geben. Wenn sich...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16293

1502 März 28, (Innsbruck)

KM (=Hofkammer) an die Räte der Raitkammer in Innsbruck: Sie sollen Hans von Landau, KMs Schatzmeister im Reich, zu sich bescheiden und (dann) mit Dr. Hieronymus Enndorffer über dessen Liefergeld wie mit anderen Mitgliedern des kgl. Hofgesindes abrechnen. Bei Schwierigkeiten sollen sie der...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16294

1502 März 28, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an die Raitkammer in Innsbruck: KM hat dem Wagenknecht Kaspar Kuechl für seine langen und treuen Dienste auf Lebenszeit jährlich 25 flRh aus der Tiroler Kammer zu Innsbruck (als Altersversorgung) zugesagt und befiehlt, diese Summe jährlich mit Wissen und Willen Jörg Gossembrots...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16295

1502 März 29, Imst

KM an Wolfgang Herrn zu Polheim: Die Leute von Steyr, Waidhofen (an der Ybbs) u.a. Orte weigern sich, die Maut zu Enns laut Mautbuch an KM zu bezahlen. - Polheim soll sie zum Gehorsam verhalten, damit das Kammergut nicht geschmälert wird. Vmbst Erichtag nach dem Ostertag 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16296

1502 März 29, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Jörg Gossembrot: KM hat seinen Sekretär Johann Renner für 200 flRh Sold - davon 100 flRh auf Lebenszeit und die restlichen 100 flRh auf Widerruf - auf die am vergangenen Martinstag (1501 November 11) fällige Stadtsteuer von Nürnberg verwiesen. Da aber diese Stadtsteuer...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16297

1502 März 29, Innsbruck

Die Raitkammer an Jörg Gossembrot: (1) Zahlungsanweisungen, =geschefft, KMs für Meister Niklas (Poll?) wundarczt, für den Propst zum Clösterle (Vorarlberg) und für Spitzennagl, pfarrer hie (zu Innsbruck) liegen zur Bezahlung vor. - (2) Die Anweisung für Meister Niklas wurde zunächst nicht...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16298

1502 März 30, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Contarini erhielt gestern den Brief der Signorie, den er KM mitteilen soll; aber KM ist im (Kloster) Stams. Contarini hat einen Boten zu KM geschickt. - (2) Der spanische Gesandte berichtete...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16298a

1502 März 30, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an alle Mautner, Gegenschreiber und Beschauer an der Donau im Fstm Österreich: KM hat den Fuggern von Augsburg die freie Durchfuhr etlichen Kupfers gestattet. KM befiehlt, das Kupfer der Fuggern bis auf weiteren Befehl ohne Rücksicht auf KMs Ordnung abgabenfrei passieren zu...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16298b

1502 März 30, (Innsbruck)

KM (=Hofkammer) an die Stadt Frankfurt: KM hat die (abschlägige) Antwort Frankfurts auf seinen Befehl, die Stadtsteuer jetzt zu Ostern (27. März) entweder KMs Rat und Reichsschatzmeister Hans von Landau oder KM selbst abzuliefern, erhalten. KM befremdet sehr, daß Frankfurt die längst fällige...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16299

1502 März 30, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Hans von Stetten, Kammermeister der nö. Länder: (1) Gilg Tettenhaimer, Mautner zu Linz, hat zum Unterhalt des (nö.) Regimentes zu Linz und für anderen dringenden Bedarf 400 flRh dargeliehen und bittet um Rückzahlung dieser Summe. - (2) KM befiehlt H. von Stetten, er soll mit...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16299a

1502 März 31, Telfs

KM gewährt Veit Rawshart für seine treuen Dienste jährlich 32 flRh aus dem Amt zu Bozen. Er soll dafür den Turm, den KM in Meran oder in der Umgebung bauen will, verwalten. Telfs am letsten tag Marcij 1502. - (Laut Kopist wurde das ORG) von Paul von Liechtenstein, Blasius Hölzl und (Jakob)...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16300

1502 März 31, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) KM hat Stams verlassen und sich nach Imst begeben, 15 italienische Meilen von hier (Innsbruck) entfernt. Jedermann glaubt, daß KM nicht mehr nach Innsbruck zurückkommt, sondern gleich in die...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16301

1502 März 31, Innsbruck

Bartolomeo Costabili berichtet Hg Ercole d'Este vom Kgshof: KM hat die ganze Karwoche drei deutsche Meilen von hier (in Stams)1) verbracht. Nun scheint er auf Beschlüsse aus Frankreich zu warten und wird sich vielleicht dann nach Augsburg, Nürnberg oder in das zehn Tagesreisen entfernte...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16302

1502 Apr. 1, Hörtenberg

KM an Mgf Francesco Gonzaga von Mantua: KM hat neulich von den Florentinern erfahren, daß sie der Bitte betreffend die Hauptmannschaft (in Italien?) nicht nachkommen können, was der Mgf offenbar noch nicht weiß. - Solange die Sache mit dem Kg von Frankreich nicht besser steht, muß man abwarten....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16303

1502 Apr. 1, Hörtenberg

KM an die Raitkammer in Innsbruck betreffend die Bestellung des Christoph von Schrofenstein1), Koadjutor des Btms Brixen, als Statthalter des Regiments zu Innsbruck: (1) KM hat seinen Rat Christoph von Schrofenstein zum Statthalter des Regiments in Innsbruck bestellt. Er soll sich wie alle...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16304

1502 Apr. 1, Hörtenberg

KM instruiert seinen Rat Franz Schenk, Vogt zu Bludenz, für die Vermittlungsgespräche, die er mit Marquard Breisacher, Pfleger zu Vellenberg, namens KMs führen soll: (1) KM hat den Beschwerden Breisachers betreffend die 6.000 flRh stattgegeben. Auch in der Frage des Reverses, des Liefergeldes...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16305

1502 Apr. 1, Hörtenberg

KM an Heinrich Putsch, Hubmeister zu Feldkirch: (1) KM hat seinem Truchseß Wilhelm von Knöringen KMs Anteil an Schloß, Stadt und Hft Bregenz pflegweise verschrieben. - (2) KM befiehlt dem Putsch, sich nach Bregenz zu begeben und dem Knöringen den Anteil an Bregenz, wie ihn vorher Marquard...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16305a

1502 Apr. 1, Hörtenberg

KM an die Raitkammer in Innsbruck: Die Raitkammer hat KMs Rat, Degen Fuchs von Fuchsberg, Salzmeier zu Hall im Inntal, in seiner letzten Abrechnung zwei Pferde und ein Packpferd, die er auf KMs Befehl über die ihm verordnete Anzahl Pferde hinaus zu den Landtagen in Österreich und nach Augsburg...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16306

1502 Apr. 1, Telfs

KM an die Fugkher (Fugger): (1) Die Fugger sind KM beim Kupferkauf des vergangenen Jahres zu Augsburg für 5.000 flRh wullein gewannt (Wollkleidung) zu bezahlen schuldig geblieben; sie haben dafür nur für 150 flRh Tuch geliefert. - (2) Daher wurde mit den Fuggern seither kein endgültiger Kauf...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16306a

1502 Apr. 1, (Innsbruck)

KM (=Hofkammer) hat Johann Lucas zu seinem contralor vnd gegenschreyber an seinem Hof bestellt: (1) Ihm sind der Küchenschreiber, der Schenk, der Lichtkämmerer und der Futtermeister untergeordnet. Er bekommt eine Instruktion, wie er mit und neben den genannten ordinarien officiren handeln soll....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16306b

1502 Apr. 1, Innsbruck

Instruktion KMs (=Hofkammer) für seinen contralor Johann Lucas, wie dieser sein Amt als Kontrollor1) und Gegenschreiber ausüben soll: (1) Er soll den Statthaltern und Räten der Hofkammer gewertig und gehorsam sein, KMs Nutzen fördern und Schaden abwenden. - (2) Lucas soll sich mit Verpflegung...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16307

1502 Apr. 2, Telfs

KM an Andreas Spangstainer: (1) KM hat ihn jüngst verständigt, daß er zusammen mit Hans von Stetten, Kammermeister der nö. Länder, und Jakob Villinger, Buchhalter, die Einnahmen der nö. Länder aufgrund des Gossembrotvertrages (Nr 15842) bereiten (besichtigen) und beschreiben soll. - (2) KM hat...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16308

1502 Apr. 2, Telfs

KM an Gf Heinrich von Hardegg: (1) KM hat ihm die 2.000 flRh der Augsburger Schulden, derentwegen er auf KMs Aufschlag zu Tarvis verwiesen wurde, bereits bezahlt. - (2) KM befiehlt dem Gfen Hardegg, KMs Obligation um die 2.000 flRh durch gegenwärtigen Boten wieder an die Hofkammer...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16309

1502 Apr. 2, Telfs

KM an Hans Scharf, Pfleger zu Mechaw (Maichau / Mehovo bei Laibach): Er soll die Pflege Maichau nicht wie vorher befohlen an Gf Heinrich zu Hardegg und im Machland abtreten (vgl. Nr 16192), sondern bis auf Widerruf selbst behalten. Telfs 2. Aprillis 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16310

1502 Apr. 2, Telfs

KM an Hans Krell (Verweser H. Waldners1) in dessen Pflege Donauwörth): (1) KM übersendet dem Krell ein Schreiben der Stadt Donauwörth wegen der 5.000 flRh, die wld Hans Waldner (österreichischer Kanzler) bei ihnen hinterlegte und die nach dessen Selbstmord, =nach einen erschrockenlichen tod...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16311

1502 Apr. 3, Telfs

KM (=Hofkammer) an Jörg Gossembrot oder Hans von Stetten betreffend dringende Anliegen: (1) KM hat jüngst befohlen, alle Gelder nur entsprechend dem Gossembrot Vertrag auszugeben. Falls etwas übrig bleibt, soll es zur Rücklösung der Hften Lienz und Gmünd verwendet werden. - (2) Gegenwärtig...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16312

1502 Apr. 3, Sigmundsburg (am Fernpaß)

KM (=Hofkammer) an Hans Krell: KM hat H. Krell mitgeteilt, daß wld Hans Waldner bei Bürgermeister und Rat der Stadt Donauwörth 5.000 flRh hinterlegt hat; er hat ihm befohlen, dieses Geld dort abzuholen. KM befiehlt ihm, diese Summe unverzüglich dem Jörg Gossembrot zu übergeben. Sigmundsfreid...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16313

1502 Apr. 3, (Sigmundsburg am Fernpaß)

KM an Hans Krell (Verweser H. Waldners in dessen Pflege Donauwörth): (1) KM hat erfahren, daß wld Hans Waldner1) (österreichischer Kanzler) in der Stadt Donauwörth außer den 5.000 flRh weitere 2.000 flRh hinterlegt hatte, von denen er 1.500 flRh für einen Gottesdienst im städtischen Spital...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16314

1502 Apr. 3, Stams

KM an Ulrich Möringer, Kammerschreiber der Raitkammer und Futtermeister in Innsbruck: Der Pfarrer von Vomp hat zugesagt, KM 200 flRh zu leihen. Möringer soll morgen früh von Paul von Liechtenstein eine Obligation einholen und die 200 flRh beim Pfarrer abheben lassen. - Möringer soll von diesem...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16315

1502 Apr. 4, Telfs

KM an die Raitkammer in Innsbruck: Ein Gewerke in Primör schuldet KM für den Wechsel von dem Silber, das er gewonnen hat, eine Summes Geldes, wofür Heinrich Rigl, KMs Verweser in Primör, genau angeführtes altes Silbergeschirr genommen hat, das sich nun bei Bartholomäus Käsler, Pfleger von...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16316

1502 Apr. 4, Stams

KM befiehlt Herrn Wolfgang von Polheim, Dr. Jörg von Neudegg, Lukas Schnitzer, Lukas Praitswert und Hans Mader den Nachlaß des wld Hans Waldner in Wien zu inventarisieren: (1) Nach dem erschreckenlichen tod, so im weyland Hanns Waldner selbs angetan hat, ist dessen Hab und Gut KM heimgefallen....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16317

1502 Apr. 5, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini1) berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Contarini will KM eine Zusammenfassung der Berichte des Andrea Gritti, des Hauptmanns von Raspruch (Raspo bei Pinguente / Istrien), vortragen. KM ließ Contarini durch M. Lang sagen, daß er hier...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16318

1502 Apr. 5, Innsbruck

Bartolomeo Costabili berichtet dem Hg Ercole d'Este vom Kgshof: Costabili sprach mit Philibert (Naturelli)1), der hinter allen Praktiken steht; Costabili versucht, dabei für den Hg zu wirken. - Die Lage des Papstes ist sehr gefährlich, und da Ercole d'Este mit dem Papst verwandt ist, gilt das...

Details