Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,1

Sie sehen den Datensatz 8 von insgesamt 3832.

KM verkauft Peter Veltsch 200 flRh jährlicher Gülten aus dem Pfannhaus zu Hall: (1) KM hat in schwerer drückender Notlage seinem Rat Peter Völsch und dessen Erben in aines stetten kauf weis 200 flRh jährlicher Zinsen aus den Einnahmen des Pfannhauses oder Salzamtes zu Hall im Inntal verkauft, und zwar für 4.000 flRh, die P. Völsch bar ausgezahlt hat. - (2) Der Salzmeier hat diese 200 flRh alljährlich, und zwar je 50 flRh zu allen Quatemberzeiten auszuzahlen. Die Tiroler Kammer zu Innsbruck und der Kammermeister bürgen mit allen Einnahmen für sämtliche etwa entstehenden Unkosten und Schäden. - (3) Gegen diese Verschreibung sollen Freiheiten des Hauses Österreich, geistl. und weltl. Recht, neue und alte Hofordnungen kraftlos sein. KM garantiert P. Völsch und dessen Erben diesen Kauf nach dem Recht des Fstms Tirol, behält jedoch sich und seinen Erben das Recht des ewigen Wiederkaufs vor gegen Bezahlung der Kaufsumme von 4.000 flRh und aller Zinsen, Kosten und Schäden, die in der Stadt Innsbruck oder in Frankfurt zu erlegen sind. Ynnsprugg 3. Januari 1502. - (Laut Kopist wurde das ORG) von KM, Paul von Liechtenstein, Blasius Hölzl und (Jakob) Villinger unterzeichnet.

Überlieferung/Literatur

RE: Innsbruck TLA, bek 1502-1505, fol. 4 ff. - RE: Wien HKA, gb 12, fol. 5=46. - NB: Der entsprechende Revers des Ritters Peter Voltsch findet sich als ORG (Pgt, Hängesiegel) in Innsbruck TLA, SchAukd I/906.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,4,1 n. 15843, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1502-01-03_2_0_14_4_0_8_15843
(Abgerufen am 05.06.2020).