Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,1

Sie sehen die Regesten 301 bis 350 von insgesamt 3832

Anzeigeoptionen

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16127

1502 Feb. 28, Innsbruck

KM an die Stadt Köln wegen Vergabe eines Hauses an Casius Hackenay und Niklas Ziegler: (1) Johann Durst, Bürger der Stadt Köln, hat KM, das Reich und die Stadt Köln mishandelt und hat die Stadt verlassen, weswegen all sein Hab und Gut an KM heimgefallen ist; er hat befohlen, alles einzuziehen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16128

1502 Feb. 28, Innsbruck

KM schließt mit dem Meister Hans Müller von Niederwesel, schefmacher (Schiffbauer), folgenden Vertrag: (1) Meister Müller soll für KM sechs Schiffe in bester Ausführung sehr rasch bauen und dazu drei gute Meisterknechte aufnehmen. - (2) KM bestellt ein großes Fürstenschiff, wie es der Bf von...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16129

1502 Feb. 28, Innsbruck

KM an die Umreiter1) in der Hft Mitterburg (Pisino = Pazin): (1) KM übersendet einige Beschwerdeschriften der ganczen gemain zu Lindar in KMs Hft Mitterburg (in Istrien). - (2) KM befiehlt den Umreitern, die Beschwerden gründlich zu untersuchen und zu entscheiden, so daß die armen Leute nicht...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16130

1502 Feb. 28, Innsbruck

KM übergibt dem Jakob Villinger, seinem Buchhalter, und Sebastian Aigl, seinem camerfurrir, eine Behausung in der Stadt Hainburg samt liegendem Gut und Fahrhabe, das KM als Nachlaß des erbenlos verstorbenen Lukas Teyssinger, Bürgers von Hainburg, heimgefallen ist. Die beiden und ihre Erben...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16131

1502 Feb. 28, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt dem Oth von Thann, Wappenmeister, für Sold 37 flRh. Ynsbrugg 28. February 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16132

1502 März 1, Innsbruck

Giovanni Gonzaga berichtet Mgf Francesco Gonzaga von Mantua vom Kgshof: (1) Heute baten die frz. Gesandten KM bei einer Audienz um die Investitur mit Mailand. KM sagte zu, doch soll dafür Hg Ludovico (Sforza) freigelassen werden. Die frz. Gesandten entgegneten, daß dies nicht in ihrer Macht...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16133

1502 März 1, Innsbruck

KM an die zum Schloß Polan (Pöllau / Steiermark) gehörigen Leute und Untertanen: KM hat sein Schloß Pöllau samt Nutzen, Renten, Zinsen etc. zu einer Propstei und einem Stift geaigennt und die Gfin Elisabeth von St. Georgen und Pösing, geborenen von Neydtperg, beauftragt, Propstei und Stift im...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16134

1502 März 1, Innsbruck

KM an den österreichischen Kanzler (Dr. Georg von Neudegg): (1) KM hat seinem getreuen Niklas Teschitz, Pfleger von Merkenstein, das Schloß Vöslau (bei Wien) samt Zubehör, ein österreichisches Lehen, nach der Hofkammerordnung als Eigentum übertragen und aus der Lehenschaft entlassen. Nach der...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16135

1502 März 1, Innsbruck

KM verschreibt Niklas Teschitz das Schloß Vöslau zu freiem Eigen: (1) KM belohnt die treuen Dienste des Niklas Teschitz, seines Pflegers zu Merkenstein, und übergibt ihm die Feste Veslaw (Vöslau) bei Baden samt allem Zubehör, österreichisches Lehen, zu freiem Eigen und befreit es aus der...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16136

1502 März 1, Innsbruck

KM ersucht Bürgermeister und Rat der Stadt Kempten, ihm ihren Werkmeister Hannsen Telhas, Zimmermann, der KM als besonders geschickt gerühmt wurde, für einige Zeit zu überlassen, weil KM einige Bauten aufführen lassen möchte. Ynsprugk 1. Marci 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16137

1502 März 1, Innsbruck

KM an den Abt von St. Laurentius außerhalb von Lüttich: Kardinal (Raimund Peraudi) von Gurk, Apostolischer Legat bei KM, hat seinem Kaplan Viktor Brunik ein Reservat gewährt auf die Benefizien, welche der Abt verleiht. - KM fordert den Abt auf, das nächste freie Benefizium (Pfründe) dem...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16138

1502 März 1, (Innsbruck)

KM an Bf (Petrus) von Tournay: Der Papst hat im vergangenen Sommer die Kanonikerpfründe zu St. Donatianus in Brügge, Diözese Tournay, dem Petrus Brunik, Kämmerer des Kardinals (Raimund Peraudi) von Gurk, des Apostolischen Legaten bei KM, übertragen. - Brunik wollte die Kanonikerpfründe durch...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16139

1502 März 1, Innsbruck

KM an Kardinal (Oliverius Carafa) von Neapel: Zwischen Michael, Kanonikus von Trient und Kaplan des Kardinals (Raimund Peraudi) von Gurk einerseits und Leander de Pellagalis, einem Familiaren des Kardinals von Neapel, anderseits herrscht Streit wegen dieses Trienter Kanonikates. Obwohl die...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16140

1502 März 1, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt der Gesellschaft des wld Sigmund Gossembrot 4.000 flRh zurück als Rate eines Darlehens von 18.512 (?) flRh. Ynsbrugg 1. Marcy 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16141

1502 März 1, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt den Brüdern Franz und Hans Baumgartner von Augsburg 600 flRh zurück als Rate eines Darlehens von 18.400 flRh. Ynsbrugg 1. Marcy 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16142

1502 März 1, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt der Gesellschaft des wld Sigmund Gossembrot, an Franz und Hans Pamgartnern, an Ulrich Fugger und seine Brüder, alle aus Augsburg, von den 1.498 flRh an Schadengeld (wegen eingetretener Verluste?) 300 flRh zurück. Ynsbrugg 1....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16143

1502 März 1, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an den Kammermeister Hans von Stetten und die anderen verordneten Räte und Umreiter in den nö. Ländern: Bernhard Raunacher, KMs Hptm zu Adelsberg, hat vorgebracht, daß das Schloß Adelsberg sehr baufällig ist und schwere Schäden entstehen würden, wenn nicht Vorsorge getroffen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16144

1502 März 1, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: Frh Kaspar von Mörsberg und Belfort war auf KMs Aufforderung hin eine Zeitlang hier und hat ca 800 flRh verzehrt. KM hat sich mit ihm geeinigt, daß man ihn um 400 flRh frei und für den Rest der Summe in Abschlag von KMs Schulden absprechen soll. KM befiehlt,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16145

1502 März 1, Innsbruck

KM (=Raitkammer in Innsbruck) gestattet dem Ludwig de Cadio, 6.000 ster Getreide (aus Italien) in die österreichischen Länder einzuführen. KM befiehlt allen Zöllnern, Mautnern und Aufschlägern, den L. de Cadio allenthalben in den Gften Tirol und Görz frei passieren zu lassen, jedoch die...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16146

1502 März 1-2, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Vorgestern hat Contarini die Neuigkeiten der Signorie von Venedig aus der Levante erhalten. - Herr Urbano (de Serralonga, Gesandter von Montferrat) läßt der Signorie danken und bietet ihr sogar...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16147

1502 März 2, Innsbruck

KM stiftet1) eine ewige Messe in der Burgkapelle zu Innsbruck, zu Mitterhof: (1) Wld Hg Sigmund von Tirol hat bereits eine Kapelle und ewige Messe zu Mitterhof gestiftet. KM möchte den Gottesdienst in dieser Kapelle noch verbessern und hat zur Ehre Gottes, der hl. Maria und aller Heiligen und...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16148

1502 März 2, Innsbruck

KM an Ruprecht Tettenheimer, Aufschläger zu Engelhartszell: (1) KM hat den Fsten (Massimiliano und Francesco Sforza) von Mailand ein Geld für ihren Unterhalt angewiesen, das Tettenheimer aus mehreren Gründen nicht auszahlen will, worüber KM ziemlich verärgert ist, zumal er ihm kürzlich einige...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16149

1502 März 2, Innsbruck

KM an die Raitkammer zu Innsbruck: KMs Jagdschreiber Wolfgang Hohenlewtner ist nach seiner Abrechnung über das Jahr 1501 KM 22 flRh schuldig. Da ihn KM die meiste Zeit an seinem Hof und sonst in seinen Geschäften verwendet hat, erläßt ihm KM diese Schuld. KM befiehlt, dem Jagdschreiber auch...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16150

1502 März 3, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Heute war Contarini bei KM, der drei Tage lang niemanden außer dem spanischen Gesandten oder Matthäus Lang sehen wollte. KM sieht die drohende Gefahr sowohl für Venedig als auch für die gesamte...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16151

1502 März 3, Innsbruck

KM verspricht dem Ruprecht Spiegl die Verleihung der freiwerdenden Chorherrenpfründe zu St. Stephan in Wien, da Johannes Kaltenmarkter zugunsten von KMs Kaplan Peter Rotman auf die Domherrenpfründe zu St. Stephan in Wien resignieren wird. Ynsprugk Pfintztag nach Suntag Oculi 1502, Röm. 17....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16152

1502 März 3, Innsbruck

KM (=Hofkammer) befiehlt Jörg Gossembrot, dem Nikolaus Schewbl für das Studium (in Wien) drei Jahre lang pro Jahr 20 flRh auszuzahlen. Ynsprugk 3. Marci 1502. - (Laut Kopist wurde das ORG) von Hans von Landau, Blasius Hölzl und (Jakob) Villinger unterzeichnet.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16153

1502 März 3, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt dem Kaspar Frhn von Mörsberg, Landvogt im Elsaß, in Abschlag von seiner Raitung 100 flRh. Ynsbrugg 3. Marcy 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16154

1502 März 4, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Die frz. Gesandten wurden von KM nicht entlassen und verhalten sich gegenüber Contarini nach wie vor sehr reserviert. Die verschiedenen Berichte hat Contarini nur von anderen Personen am Hof...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16155

1502 März 4, Innsbruck

Bartolomeo Costabili und Ercole Tassoni an Hg Ercole d'Este von Ferrara: (1) Sie haben die zwei Kredenzbriefe des Gfen Gianfrancesco della Mirandola an den Hg erhalten. Im kgl. Rat wurde ihnen aufmerksam zugehört, als sie zu verstehen gaben, daß der Hg in eigenen und anderen Belangen stets klug...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16156

1502 März 4, Innsbruck

KM an Paul von Liechtenstein wegen des Verkaufs von Gmünd (vgl. Nr 16105): (1) KM hat den Inhalt der Verhandlungen mit dem Ebf (Leonhard) von Salzburg vernommen und ist damit sehr zufrieden. KM übersendet den veränderten Kaufvertrag mit der Verlegung der Maut und des Aufschlags (nach...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16157

1502 März 4, Innsbruck

KM an Niklas Gf zu Salm: Gf Salm ist KM 3.600 flRh schuldig gewesen außerhalb der 400 flRh, die er am Schloß Marchegg (bei Wien / Niederösterreich) verbauen soll. - (2) Gf Salm hat davon 2.000 flRh an Heinrich Gf zu Hardegg bezahlt in Abschlag der 6.000 flRh, die KM dem Hardegg von Schloß...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16158

1502 März 4, Innsbruck

KM gestattet dem Niklas Gfen zu Salm, seinem Pfleger zu Marchegg (Niederösterreich), aus besonderer Gnade, daß er Heiratsgut, Widerlage und Morgengabe seiner Frau Elisabeth auf den Pfandschilling sicherstellt, den er auf Hft, Schloß und Stadt Marchegg innehat, und darüber eine Verschreibung...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16159

1502 März 4, Innsbruck

KM an Jakob von Landau, obersten Vizedom in Österreich, betreffend Maut- und Zollfreiheit für die Fugger: (1) Die Fugger haben für Zoll, Maut und Aufschläge vom Kupfer, das sie auf der Donau (aus Ungarn) heraufführen lassen, Bürgschaft geleistet. - (2) KM befiehlt daher, daß die Fugger ihr...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16160

1502 März 4, Innsbruck

KM an Jörg Gossembrot wegen Bestellung eines Zeugmeisters in den Vorlanden: (1) KM hat Simon von Pfirt zu seinem Zeugmeister in den vorderen Landen bestellt und verspricht ihm 100 flRh pro Jahr bis auf Widerruf aus der Tiroler Kammer. Wenn er als Zeugmeister auswärts gebraucht wird, erhält er...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16161

1502 März 4, Innsbruck

KM an seine Untertanen der Hften Bludenz, Sonnenberg und Blumenegg: (1) KM plant, die Stadt Bludenz zu befestigen und einen Graben rundherum machen zu lassen, wie er dies seinem Vogt Franz Schenk von Schenkenstein befohlen hat. - (2) KM befiehlt allen und jedem, persönlich oder durch einen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16162

1502 März 4, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Ulrich Möringer, Tiroler Kammerschreiber: KM hat den zu den alten Raitungen nach Innsbruck beorderten Räten befohlen, Möringer zu diesen Abrechnungen heranzuziehen, falls dies notwendig ist. - KM befiehlt Möringer, einer entsprechenden Aufforderung der kgl. Raiträte...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16163

1502 März 5, Innsbruck

Ercole Tassoni und Bartolomeo Costabili berichten Hg Ercole d'Este von Ferrara, daß sie mit den frz. Gesandten über die Klagen Gf Gianfrancescos della Mirandola gesprochen haben und auch darüber, daß sie den Hg über Wunsch des Kgs (Ludwig XII.) von Frankreich bei KM empfehlen sollen. Carlo...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16164

1502 März 5, Innsbruck

Bartolomeo Costabili berichtet Hg Ercole d'Este vom Kgshof: KM hat sich von letzten Freitag bis Sonntag (25.-27. Februar) zurückgezogen und nur Gf (Eitelfritz) von Zollern, (Matthäus) Lang und einige andere zu sich gelassen. - Am Montag (28. Februar) gewährte KM den frz. Gesandten eine gut...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16165

1502 März 5, Innsbruck

KM an Kardinal (Raimund Peraudi) von Gurk: Der Kardinal hat KM mehrmals ersucht, ihm den Sebastianus de Bonis, KMs Kaplan, Elemosinarius und Praeceptor in Memmingen, zu schicken, den der Kardinal bei der Verkündigung des Jubiläumsablasses1) verwenden will. - KM schickt ihm diesen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16166

1502 März 5, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an die Raiträte in Innsbruck: Sie haben noch nicht, wie befohlen, die Raitungen1) aufgenommen; sie sollen unverzüglich damit beginnen und sich dabei an KMs Instruktion halten. Wenn ein Raitrat wegen anderer Geschäfte an den Raitungen nicht teilnehmen kann, sollen die anderen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16167

1502 März 5, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Jörg Gossembrot1) betreffend Abzahlung von Schulden an Kaspar Frhn zu Mörsberg: (1) KM (=Hofkammer) hat seinem Rat Kaspar Frhn zu Mörsberg und Belfort 786 flRh zurückgezahlt, welche Paul von Liechtenstein, Marschall des Regimentes zu Innsbruck, mit ihm abrechnete. Aufgrund...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16168

1502 März 5, Innsbruck

KM verpfändet dem Reichsritter Hilpolt von Lidwach die Feste Altenburg (im Bereich von Regensburg?): (1) KM als Röm. Kg gestattet des Reiches getreuen Hilpolt von Lidwach zum Dank für dessen treue Dienste, die Feste Altemburg samt Zubehör, welche früher Röm. Kr und Kge für 400 lb Regensburger...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16169

1502 März 6, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Die Verhandlungen KMs und der Franzosen1) sind noch im Gange; über den Ausgang wird verschieden geurteilt. Die allgemeine Meinung ist, daß KM nach der Einigung mit den Franzosen sicher zur...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16170

1502 März 6, Innsbruck

Bartolomeo Costabili berichtet (dem Sekretär) Giovanni Luca Pontromillo vom Kgshof: Er gewinnt hier weiterhin Freunde. Gf (Eitelfritz) von Zollern1) gilt als anderer Kg, =alter rex, und soll insgesamt 25.000 flRh besitzen. Er ist ein homo prudentissimo e de grande ingegno und ein großer Freund...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16171

1502 März 6, Innsbruck

Ercole Tassoni und Bartolomeo Costabili berichten Hg Ercole d' Este von Ferrara vom Kgshof: KM und die frz. Gesandten nahmen von einem versteckten Fenster von der Burg aus an der feierlichen Sonntagsmesse teil. - Tassoni führte lange Gespräche mit Philibert Naturelli, der die wichtige Stellung...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16172

1502 März 6, Innsbruck

KM an alle Hauptleute, Landmarschälle, Gfen, Herrn und an alle Amtleute und Untertanen: (1) KM wurde von seinem Hansgrafen1) in Österreich Jörg von Herrenberg berichtet, daß er bei Verwaltung seines Amtes, auch des Salzbereiteramtes vielfach behindert wird, was KM nicht duldet, weil dadurch das...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16173

1502 März 6, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an die Raitkammer in Innsbruck: (1) Oswald Kienberger hat wld Ehg Sigmund und auch KM lange Zeit treu gedient. - (2) KM verordnet ihm mit Wissen und Zustimmung seines Rates Jörg Gossembrot (als Altersversorgung1)) ab Datum dieses Briefes sein Leben lang pro Jahr 12 flRh aus der...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16174

1502 März 7, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Gestern gab es lange Verhandlungen zwischen KM und den frz. Gesandten1). Zu den Vermittlern gehörte aber der spanische Gesandte nicht mehr, da er mit den Franzosen wegen des Kgrs Neapel starke...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16175

1502 März 7, (Innsbruck)

Bartolomeo Costabili an Hg Ercole d'Este von Ferrara: Am heutigen Tag sind sie mit den Unterhändlern des Gfen Gianfrancesco (della Mirandola) vor den Rat gerufen worden. Diese zogen eine Streitschrift hervor, was Costabili und Tassoni als Umdrehung des Urteilsspruchs betrachten. Um nicht den...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16176

1502 März 7, (Innsbruck)

Ercole Tassoni an Hg Ercole d'Este von Ferrara: Heute im Rat hat (Paul) von Liechtenstein von der Absicht KMs berichtet, den Kg von Frankreich auf jeden Fall in zwei oder drei Tagen mit dem Hgtm Mailand zu investieren. Ludovico (Sforza) sollte dafür zuerst die Freiheit wiedererlangen und 20.000...

Details