Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,1

Sie sehen die Regesten 351 bis 400 von insgesamt 3832

Anzeigeoptionen

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16177

1502 März 7, Innsbruck

KM an alle Urbarleute und Holden im Fstm Kärnten: (1) KM hat mit dem Kg von Frankreich einen ewigen Frieden geschlossen, der den Erbländern von Nutzen sein wird. Als Haupt und Schützer der Christenheit plant KM zusammen mit den anderen christl. Kgen und Fsten, einen Zug gegen die Türken zu...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16178

1502 März 7, Innsbruck

KM an die Raiträte zu Linz wegen des Kupfertransports durch die Fugger: (1) KM hat seinem Rat Jakob von Landau, obersten Vizedom in Österreich, befohlen, die Fugger, die für Maut, Zoll und Aufschlag vom Kupfer, das sie auf der Donau (aus Ungarn) heraufführen, Bürgschaft geleistet haben, dafür...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16179

1502 März 7, Innsbruck

KM schließt mit Gilg Sesselschreyber1), maler zu Minichen seshaft, folgende Vereinbarung: (1) Meister Gilg verpflichtet sich, KM ein ganzes Jahr lang zu dienen und mit bestem Fleiß alles zu malen und zu arbeiten, was ihm KM befiehlt. - (2) Er soll für seine Arbeit, die er daheim in seinem Haus...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16180

1502 März 7, Innsbruck

KM an Jörg Moysse: KM hat ihm jüngst befohlen, seinem Rat Franciscus de Montibus1) Hauptmannschaft, Schloß und Stadt Pordenone abzutreten und auch die Kosten sowie den Rest der Einnahmen zu bezahlen, die seit der Zeit, da Montibus die Hauptmannschaft übernehmen hätte sollen, aufgelaufen sind. -...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16181

1502 März 8, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Heute früh entließ KM die frz. Gesandten1), da sie die Investitur in der zu Trient beschlossenen Form (ohne Nennung der Erben) nicht annehmen durften. Daher werden die Gesandten morgen abreisen....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16182

1502 März 8, Innsbruck

Bartolomeo Costabili berichtet Hg Ercole d'Este von dem Vorschlag KMs an die frz. Gesandten, die Investitur (mit Mailand) secundum ordinem et consuetudinem Imperii (geheim) durchzuführen, da sämtliche Probleme betreffend den Hg (Ludovico) von Mailand, die mailändischen Flüchtlinge und Ehg...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16183

1502 März 8, Innsbruck

Die Gesandten Ercole Tassonio und Bartholomeo Costabili an Hg Ercole d'Este von Ferrara: Sie berichten über den Streit des Hgs mit Gianfrancesco della Mirandola (vor dem Königsgericht) wegen Gebietseinziehungen. Es soll ein Versprechen des Hgs Ercole d'Este auf Schadenersatz erwirkt werden....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16184

1502 März 8, Innsbruck

KM beglaubigt Degen Fuchs von Fuchsberg, seinen Rat und Salzmeier zu Hall im Inntal, zu (nicht näher genannten) Verhandlungen mit seinem Schwager Hg Albrecht von Bayern, obersten Hauptmann des Reiches, und dessen Gemahlin Kunigunde, geb. Ehgin von Österreich, KMs Schwester. Ynnsprugg Eritag...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16185

1502 März 8, Innsbruck

KM an Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt: (1) Weil KM jetzt seinen lanngfurgesezten Turckhen zug unternehmen will, über den Bürgermeister und Rat von Frankfurt zweifellos bereits aus KMs früheren Schreiben unterrichtet sind, fordert KM sie mit ernstem Befehl auf, sofort einen ihrer...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16186

1502 März 8, Innsbruck

KM an Bürgermeister und Rat von Straßburg: KM will jetzt seinen lange geplanten Türkenzug unternehmen und befiehlt, unverzüglich einen trefflichen Rat gerüstet zu KM zu schicken, damit er ein Jahr lang auf diesem Türkenzug im Namen der Stadt KM rate und handeln helfe. KM werde ihm pro Monat für...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16187

1502 März 8, Innsbruck

KM an Heinrich Gfen zu Hardegg: (1) Hans Scharph hatte Schloß Maichau (Mehovo / Slowenien) pfandweise für 500 flUng inne, das KM nunmehr seinem Rat Heinrich Gfen zu Hardegg und im Machland um die gleiche Summe weiterverpfändet. - (2) Gf H. von Hardegg soll das Schloß Maichau über Aufforderung...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16188

1502 März 8, Innsbruck

KM nimmt den Peter von Winterthur zu seinem Schenk und Diener auf: (1) Für ältere Schulden und Forderungen verweist er ihn auf die Stadtsteuer der Stadt Frankfurt am künftigen Martinstag (11. November). - (2) KM bestellt Winterthur zu seinem Hofschenk mit zwei Pferden im Frieden und drei...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16189

1502 März 9, Innsbruck

KM an Kg Ludwig XII. von Frankreich: KM hat durch den frz. Sekretär Robertet jüngst die vom frz. Kg unterzeichneten und gesiegelten Bestätigungsurkunden der Trienter Artikel (Nr 12570) erhalten, die er mit Kardinal Amboise abgeschlossen hat. Außerdem erhielt KM durch andere genannte frz....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16190

1502 März 9, Innsbruck

KM an die Brüder Georg und Heinrich Hge von Sachsen1), Landgfen zu Thüringen und Mgfen zu Meißen: (1) Weil KM jetzt seinen lange geplanten Türkenzug unternehmen will, über den die Hge zweifellos bereits aus KMs früheren Schreiben unterrichtet sind, fordert KM sie mit strengem Befehl auf, sofort...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16191

1502 März 9, Innsbruck

Gf Heinrich von Hardegg bekundet, daß er dem Blasius Hölzl, Sekretär der Hofkammer, einen Schuldbrief über 3.010 flRh zurückstellt, nachdem diese Summe bereits zu jener Summe dazugerechnet wurde, für die der Gf von KM Grafenegk und Mitterberg erblich verliehen erhielt. Ynsprugg 9. Marcij 1502....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16192

1502 März 9, Innsbruck

Heinrich Gf zu Hardegg und im Machland, Frh zu Stettenberg und Creutzen, bekundet, daß ihm KM das Schloß Meychaw (in Krain) für 500 flUng auf Wiederlösung verpfändet hat, das er von Hans Scharpf ablöste, der es bisher innehatte. Der Gf von Hardegg siegelt. 9. Marcij 1502. - KV: Registrata J....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16193

1502 März 9, Innsbruck

KM verordnet ein Zoll- oder Weggeld für die Straße bei Germingstain (wohl Sarmingstein bei Grein / Oberösterreich): (1) Kr Friedrich III. hat zur Förderung des gemeinen Nutzens eine neue Landstraße vor seinem Schloß Sarmingstein bauen lassen, die schon Friedrich III. und auch KM große Unkosten...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16194

1502 März 10, Innsbruck

KM an Jakob von Landau, obersten Vizedom in Österreich: (1) KM wurde berichtet, daß die Wagenmaut in der Stadt Wien stark abnimmt und daß alle glauben, davon befreit zu sein, was KMs Rechten und dem Kammergut sehr schädlich ist. - (2) KM gibt strengen Befehl, die Wagenmaut nach alter Gewohnheit...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16195

1502 März 10, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, verzeichnet die Einnahme von 10.565 flRh 2 lb 11 kr vom ducaten gelt, das Ulrich Fugger und seine Brüder entsprechend dem Gossembrot-Vertrag von den silbern für die Zeit von Dezember 1501 bis 1. Februar 1502 auf die Kammer...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16196

1502 März 11, Telfs

KM bekundet: Jörg Gossembrot hat KM über die mit ihm geschlossenen Verträge hinaus für drei Wagen mit 18 Pferden und anderes außerordentliches fuergelt (Fuhrgeld) jährlich weitere 2.000 flRh zugestanden, die Hans von Stetten, KMs Kammermeister der nö. Länder, dem Pfennigmeister Sebastian Hofer...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16197

1502 März 11, Steinach - Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, bezahlt dem Bartholomäus Käsler und Dr. Hans Götzner 3 flRh Zehrung, als sie im Auftrag der Kammer bei KM in Steinach waren. Ynsbrugg 11. Marci 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16198

1502 März 11, Innsbruck

KM an Mgf Francesco Gonzaga von Mantua: KM hat vor einigen Tagen die gut abgerichtete Stute erhalten, die ihm der Mgf zum Geschenk machte, und ist darüber sehr erfreut. KM wird sich bei Gelegenheit in hohem Maß erkenntlich zeigen. In oppido nostro Inspruck 11. Martij 1502, Rom. 16. - KV: A.m.d....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16199

1502 März 11, Innsbruck

KM (=Hofkammer) befiehlt Jörg Waldenburger, Vizedom in Kärnten, er soll dem Bf Ludwig (Ludovico Bruno)1) von Acqui für seinen Unterhalt von den Einnahmen seines Amtes 100 flRh auszahlen, was ihm bei seiner Abrechnung anerkannt wird. Innsprugkh 11. Marcy 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16200

1502 März 11, Innsbruck

Die Brüder Adam und Jörg von Freundsberg, auch im Namen ihres verstorbenen Bruders Thomas und seiner Kinder, verkaufen um den Preis von 12.400 flRh KM zu ewigem unwiederkäuflichem Kauf gemäß allen geistl. und weltl. Rechten, besonders nach dem Landrecht der Gft Tirol das Schloß Straspurg samt...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16201

1502 März 12, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Die frz. Gesandten sind abgereist. Über ihre Rückkehr gibt es verschiedene Meinungen. Die Beziehungen zwischen den Franzosen und den Spaniern im Kgr Neapel1) sind nicht gut, und auch die hiesigen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16202

1502 März 12, Innsbruck

KM an Jörg Gossembrot1): (1) KMs getreuer Poley von Reyschach hat für KM jüngst 3.000 flRh aufgebracht, wovon die Hälfte dem Landvogt Wolfgang Gf zu Fürstenberg als Sold zusteht, die andere Hälfte an Kaspar Frhn zu Mörsberg und Belfort gegeben wurde. - (2) Reischach wurde für diese Summe auf...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16203

1502 März 12, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an seinen Pfennigmeister Sebastian Hofer: Er soll KMs Rat Jörg Gossembrot zu Hohenfreyberg etc. dazu bewegen, daß er in Abschlag von den 2.000 flRh, die ihm KM anwies, dem Hofschneider Martin Trumer auf der Frankfurter Fastenmesse 500 flRh zwecks Kauf von Kleidungsstücken für KM...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16204

1502 März 12, Innsbruck

KM hat vormals seinem Rat Franz Schennck die Vogtei und Hft Bludenz für drei Jahre zur Verwaltung übertragen, die in Kürze ablaufen. Schenk soll unter den bisherigen Bedingungen für weitere drei Jahre Vogt von Bludenz bleiben. KM hängt sein Siegel an. Jnnsprugkh Sambstag nach Suntag Letare 1502...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16205

1502 März 12, Innsbruck

KM an Hans Truchseß von Waldburg betreffend Ablösung des Schlosses Bluemberg (Blumberg / Baden-Württemberg): (1) Bernhardin von Rynach hat KMs Schloß Blumberg samt allem Zubehör satzweise inne. - (2) KM gestattet Hans Truchseß von Waldburg aus besonderer Gnade Schloß Blumberg um die gleiche...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16206

1502 März 12, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, bezahlt dem Schenk Christoph Frhn zu Limpurg, Hauptmann des Schwäbischen Bundes, wie alle Quatember für die Truppe der streifenden Knechte 180 flRh. Ynsbrugg 12. Marcy 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16207

1502 März 13, Innsbruck

KM an Mgf Francesco Gonzaga von Mantua: Jakob, der Sohn des wld Leo de Frantia, und (N.) Maier haben KM mitgeteilt, daß der Jude Moisen, der Sohn des wld Saul de Levi, durch einen Mantuaner Amtsträger (zur Zahlung) von 5.200 Dukaten verpflichtet wurde, und daß der Mgf dieses Urteil bestätigt...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16208

1502 März 13, Innsbruck

KM an den Zahlschreiber Hans Kugler: (1) KM hat im Vertrag mit Georg Gossembrot1) vereinbart, daß dieser jährlich 2.000 flRh an die Hauskammer der nö. Länder, und zwar an den Zahlschreiber Hans Kugler anweist, welche Summe KM für dessen besonderen Bedarf zustehen soll. - (2) KM hat diese 2.000...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16209

1502 März 13, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Jörg Gossembrot: (1) Wld Gf Heinrich von Fürstenberg hat im vergangenen Schweizerkrieg für die Versorgung des Kriegsvolkes von drei genannten Landsassen 350 flRh aufgebracht und sich für die Rückzahlung verbürgt. - (2) Gf Wolfgang zu Fürstenberg, KMs Hofmarschall sowie...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16210

1502 März 13, Innsbruck

KM verleiht dem Mang von Heinburg, lerer der rechten, und Hieronymus Baldung einen Hof genannt Wegschaid samt allem Zubehör, österreichische Lehenschaft, unter den üblichen Bedingungen zu Lehen nach Landes- und Lehensrecht. - (1) Sie haben dafür nach der Hofkammerordnung die Hälfte des Wertes...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16211

1502 März 14, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Gestern ist KMs Rat Matthias Chum (Khuen) zu Contarini gekommen. Er hat gehört, die Signorie von Venedig sei damit einverstanden, daß die Flurstreitigkeiten der Untertanen KMs von Castelnuovo...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16212

1502 März 14, Innsbruck

Bartolomeo Costabili berichtet Hg Ercole d'Este von Ferrara vom Kgshof: (1) Der (Hof-)Rat hat bereits eine Erklärung betreffend Mirandola abgegeben. Da ihre Anwesenheit nun überflüssig ist, bitten die Gesandten um ihren Abschied von KM. Dieser hat sich sehr gnädig gezeigt, und auch Matthäus...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16213

1502 März 14, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: KM befiehlt, seinem Rat Bf Friedrich von Augsburg zu gestatten, 100 Zentner Blei von Schwaz aus bis Füssen allenthalben ohne Maut, Zoll oder Aufschlag frei durchführen zu lassen. Das soll allen Zöllnern etc. bei den Abrechnungen abgezogen werden. Actum...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16214

1502 März 14, Innsbruck

KM ernennt den Gfen Wolfgang von Fürstenberg zu seinem Hofmarschall. Er soll im kommenden Jahr von dem Geld, das KM im Vertrag mit Jörg Gossembrot für seinen Hofrat verordnet hat, 1.500 flRh für Sold und Lieferung erhalten und dafür KM mit zwölf wohlgerüsteten Pferden dienen, wie es ein...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16215

1502 März 14, Innsbruck

Hilpold von Lydbach bekundet, daß ihm KM erlaubt hat, die Feste Aldenburg, die schon von KMs Vorgängern verpfändet worden war, für sich einzulösen und bis 1.000 flRh darin zu verbauen, die ihm Sigmund von Rorbach, Hauptmann und Kämmerer zu Regensburg, über KMs Befehl auszahlen soll. Lydbach...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16216

1502 März 14, Innsbruck

KM an Landhofmeister, Marschall, Statthalter und Räte des Regimentes zu Innsbruck: (1) KM hat seinen Rat Heinrich Wolf von Wolfstal und dessen Erben für die nächsten drei Jahre zu Einnehmern aller extraordinari Einnahmen, Steuern, Jubeljahrgeld u.a. im Reich, in Italien, in den ober- und...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16217

1502 März 14, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Leonhard von Ernau, Vizedom in Steiermark: (1) KM hat seinem Türhüter Hans Gerhab sein Schloß Messenberg (Massenburg bei Leoben) samt dem Bauhof und anderem Zubehör, wie dies Hans Maltits (Maltitz), KMs oberster Bergmeister, bisher innehatte, bis auf Widerruf hingegeben und...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16218

1502 März 15, Innsbruck

KM an seinen Sekretär Sixtus Ölhafen: KM muß bald wissen, was, wo und wieviel KM im Reich an Steuern1) zusteht, wer sie genießt und empfängt. Ölhafen soll unverzüglich KM hierüber schriftlich berichten. Ynnsprugk 15. Marcy 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16219

1502 März 15, Innsbruck

KM an den Vexillifer iusticie und die Antiani consules (Stadtregierung) von Florenz: KM hat die Antwort der Florentiner an seine Gesandten vernommen und letzteren befohlen, weiter mit den Florentinern zu verhandeln, wozu er sie hiemit beglaubigt. In oppido nostro Innspruck Idibus Martij 1502,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16220

1502 März 15, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an die Einnehmer der (außerordentlichen) Landsteuer1) in Österreich ob der Enns: (1) Die Landschaft des Fstms Österreich ob der Enns hat zum Widerstand gegen die Türken eine (außerordentliche) Landsteuer bewilligt. - (2) KM befiehlt den Einnehmern dieser Landsteuer, davon 2.000...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16221

1502 März 15, Innsbruck

KM an die Erben nach wld Zacharias Vendramin betreffend den Rückkauf von Latisana und Codroipo: (1) Wld Gf Leonhard von Görz1) hat die Stadt Latisana2), einen sehr angesehenen Teil der Gft Görz, für eine (nicht genannte) Summe Geldes verpfändet. - (2) KM hat das Anrecht auf diese Gft erworben,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16222

1502 März 15, Innsbruck

KM bestellt den Dr. Antonius Borba zu seinem Prokurator mit dem Auftrag, die Schlösser und Städte Latisana und Codroipo zurückzukaufen: (1) Wld Gf Leonhard von Görz hat die Schlösser und Städte Latisana und Codroipo, Teile der Gft Görz, an einen Vorgänger KMs um eine (nicht genannte) Summe...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16223

1502 März 15, Innsbruck

KM an Ebf Leonhard von Salzburg betreffend dessen Verhandlungen mit Paul von Liechtenstein: (1) KM ist bereit, die Hft Reifnitz (bei Klagenfurt / Kärnten) den beiden Keutschacher Vettern (des Ebfs Leonhard) zu verkaufen. Sie sollen die Hft Reifnitz vom Haus Österreich für ihre männlichen Erben...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16224

1502 März 15, Innsbruck

KM an Hans Haug und Christoph Schachner, Mautner in Inner- und Vordernberg: (1) KM hat den Bürgern von Leoben befohlen, die welschen Hämmer (die minderwertiges Eisen erzeugen) abzuschaffen, aber die Arbeiter haben sich dagegen beschwert und ihre Beschwerde KM vorgetragen. - (2) KM wünscht, daß...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16225

1502 März 16, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Contarini schickt nun die Entlassungsbriefe für die beiden Friulaner, die von Görzer Beamten gefangengenommen wurden. Die gleichen Briefe erhält auch der Hauptmann von Görz Andreas von...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16226

1502 März 16, Innsbruck

Bartolomeo Costabili berichtet Hg Ercole d'Este von Ferrara vom Kgshof: (1) KM ging gestern (15. März) auf die Jagd und kam erst zurück, als es fast Nacht war. Er meint, die weitere Anwesenheit Costabilis ist nicht notwendig, da die Angelegenheiten über Mirandola notiert sind, und es genügt,...

Details