Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,1

Sie sehen die Regesten 201 bis 250 von insgesamt 3832

Anzeigeoptionen

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16032

1502 Feb. 7, Innsbruck

KM an alle Pfleger und Amtleute sowie Inhaber von Pfandherrschaften in der Gft Tirol: (1) Die stifftlewt auf den stifftguetern (Freistiftbauern) besitzen weder Baurecht noch Erbrecht. Diese Freistiftgüter werden ihnen nur auf ein Jahr pachtweise überlassen, weswegen sie die Güter schlecht...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16033

1502 Feb. 7, Innsbruck

KM an Jörg Moisse betreffend Übergabe der Hft Pordenone: (1) J. Moisse sollte die Hauptmannschaft Pordenone vereinbarungsgemäß im vergangenen Jahr an Franciscus de Montibus abtreten, was bisher zu dessen Schaden nicht geschehen ist. - (2) KM befiehlt dem Moisse streng, die Hauptmannschaft dem...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16034

1502 Feb. 8, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Der Sekretär des Legaten (Peraudi) Raimondo de Raimundis hat Contarini besucht und der Signorie für ihre Dienste gedankt. Raimondo hat in Rom den venezianischen Gesandten alles über seine...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16035

1502 Feb. ad 8, (sine loco)

Gedachtnus (Instruktion) für die Verhandlungen, welche Herr Ersamo (Dr. Erasmus Toppler) im Auftrag des Kardinals Ste Crucis (Bernardino Carvajal) mit Hg Albrecht von Bayern über folgende drei stucke führen soll: 1.) Der Hg soll sich der Anliegen vnsers allerheiligsten vatters des Papstes...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16036

1502 Feb. 8, Innsbruck

KM (=Hofkammer) befiehlt dem Jörg Gossembrot, vom ersten Geld, das dieses Jahr entsprechend dem (Gossembrot) Vertrag zur Rückzahlung von Schulden ausgegeben wird, dem Gfen Eitelfritz von Zollern, KMs Hofmeister und Hauptmann der Hft Hohenberg, 1.000 flRh auszuzahlen in Abschlag der Ansprüche,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16037

1502 Feb. 8, Innsbruck

KM an die Stadt Pettau: (1) KMs Rat Erhard zu Polheim Hauptmann zu Pettau empfing nach alter Gewohnheit wie jeder Hautpmann alljährlich eine Ehrung von 100 flUng, was ihm die Stadt seit geraumer Zeit verweigert, worüber sich KM befremdet zeigt. - (2) KM befiehlt der Stadt, sich über diese...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16038

1502 Feb. 8, Innsbruck

KM verleiht Christoph Flednitzer Schloß und Pflege zu Klam (bei Neunkirchen / Niederösterreich): (1) Christoph Flednitzer hat KM auf dessen Forderung in dessen schwieriger Lage 1.000 flRh bar dargeliehen. KM hat ihm und dessen ehelichen Leibeserben dafür das Schloß Klam samt allem Zubehör...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16039

1502 Feb. 9, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Jörg Gossembrot betreffend Zinsen von den Sachsenschulden1): (1) Die Hge Jörg und Heinrich zu Sachsen sind mit den Zinsen von ihrem Guthaben auf den Aufschlag von Engelhartszell verwiesen, wovon eine Rate vergangene Ostern fällig war und die nächste Rate kommende Ostern...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16040

1502 Feb. 9, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Leonhard von Ernau, Vizedom in der Steiermark, betreffend Gewährung eines Darlehen von 1.000 flRh durch Christoph Flednitzer, Pfleger zu Klamm: (1) L. von Ernau soll den Chr. Flednitzer vorladen und ihm zunächst folgende Verschreibung vorlegen: er soll KM 1.000 flRh darleihen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16041

1502 Feb. 9, Innsbruck

KM verschreibt dem Rudolf Gross (Griess) für seine langen und treuen Dienste, die er bereits Ehg Sigmund geleistet hat, und dafür, daß er die Waldvogtei im Schwarzwald abgetreten hat, sein Leben lang pro Jahr 60 flRh und nach seinem Tode auch seiner etwa überlebenden Gemahlin Dorothea 25 flRh,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16042

1502 Feb. 10, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Contarini hat die Kopie des Briefes des Großmeisters von Rhodos erhalten. Er hatte gerade Besuch des (Dr.) Johann Collauer, der zu KM nach Hall gehen will; auch Contarini möchte gerne KM...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16043

1502 Feb. 10, Innsbruck

KM verleiht Bf Veit von Bamberg auf dessen durch Dompropst Georg Herrn zu Limpurg im Beisein vieler Fsten, Prälaten, Gfen, Herrn und Edlen vorgebrachten Bitte alle Regalien, Lehen und weltlicheit (Temporalien), die von KM und dem Reich zu Lehen rühren. Zugleich bestätigt KM dem Bf und seinem...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16044

1502 Feb. 10, Innsbruck

KM verschreibt seinem Rat Kaspar Frhn zu Mörsberg und Belfort für dessen lange und treuen Dienste gegenüber dem Haus Österreich und aus besonderer Gnade unwiderruflich pro Jahr 400 flRh: Mörsberg soll diese 400 flRh oder soviel der Gulden wert ist in (landläufiger) Münze sein Leben lang aus den...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16044a

1502 Feb. 10, Innsbruck

KM befiehlt Rudolf Harber, Hauskämmerer zu Innsbruck, dem Konrad Seusenhofer1) von dem Geld, das die Hauskammer von Georg Gossembrot erhält, 6 sam stachl (Saumladungen Stahl) in Abschlag von den Schulden, die KM bei ihm hat, zu übergeben. Ynsprugk Phintztag nach Suntag Esto mihi 1502. - (Laut...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16045

1502 Feb. 10, Innsbruck

KM an alle Amtleute, Zöllner etc.: (1) KM hat Urban Ynntzinger gestattet, 100 Mut Getreide im Fstm Österreich einzukaufen und für den Bedarf des Bergwerkes zu Schwaz heraufzuführen. - (2) Ungeachtet seines Verbotes, kein Getreide aus dem Land zu führen, befiehlt KM den Amtleuten, den Inzinger...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16046

1502 Feb. 11, Innsbruck

Verpflichtungserklärung der Räte von KMs Hofrat zu Innsbruck gegenüber Jörg Gossembrot: (1) KM hat zum Unterhalt des Hofes, der Regimente, des ganzen Staatswesens, der nö. Länder und zum Vorteil für Land und Leute mit seinem Rat Jörg Gossembrot einen Vertrag auf drei Jahre abgeschlossen, wonach...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16047

1502 Feb. 11, Innsbruck

KM an Regiment und Raitkammer zu Innsbruck: (1) KM gewährt Katharina, geb. von Sachsen, Hgin von Braunschweig und Lüneburg, die besondere Gnade und befreit sie völlig von der Zahlung von Landsteuer, Landreise, Hilfsgeld und anderen Belastungen der Landschaft der Gft Tirol, namentlich von der...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16048

1502 Feb. 12, Innsbruck

KM an den Kardinal-Legaten Raimund Peraudi: (1) KM will Bf Melchior von Brixen nach Augsburg zum Kardinal schicken. Auch Peraudi möge sich dorthin begeben; hernach möge er zu KM kommen und mit diesem beraten. Peraudi hat KM aber mitgeteilt, daß er zum Kfsten (Ebf Berthold) von Mainz reisen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16049

1502 Feb. 12, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Heute hat KM Pietro (Bonomo) aus Triest zu Contarini geschickt, um ihm mitzuteilen, daß Antonio Maria di Sanseverino von einigen venezianischen Beamten, =officiali, oberhalb des Gardasees...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16050

1502 Feb. 12, Innsbruck

KM bestellt seinen Rat Wolfgang Gfen zu Fürstenberg zu seinem obersten Hauptmann und Landvogt in den vorderen Landen, im Elsaß, Sundgau, Breisgau, in den vier Städten am Rhein, im Schwarzwald und in allem, was dazu gehört (wie im Revers Gf Wolfgangs zu Fürstenberg ddo 1502 Februar 13 Nr 16054)....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16051

1502 Feb. 12, Innsbruck

KM an Dietegen von Westerstetten betreffend ein Pfandrecht von 6.000 flRh: (1) Westerstetten hat KM vor Jahren 6.000 flRh als Pfandsumme übergeben und sollte dafür Schloß Seyfridsperg (Seifriedsberg) erhalten. - (2) Das ist bisher nicht geschehen und KM hat mit Westerstetten folgenden Vertrag...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16052

1502 Feb. 12, Innsbruck

KM an Statthalter und Räte des Stiftes zu Basel: (1) Anton von Wessenburg (Wessenberg) hat KM vorgebracht, daß ihn seine Gläubiger um Bezahlung einer Schuld bedrängen und ihn vor das geistl. Gericht zu Basel bringen wollen. Wessenberg kann aber nicht bezahlen, wenn ihm nicht vorher KM seine...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16052a

1502 Feb. 12, Innsbruck

KM an den Pfleger zu Thaur (Bartholomäus Käsler): (1) KM hat Hans Kramer (in der Überschrift: Cramer) aus Thaur wegen des Totschlags1) an Klaus Posch begnadigt, weil ihn Kramer weder vorsätzlich noch in muetwilliger geferligkait beging; Kramer muß sich jedoch mit den Verwandten des Erschlagenen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16053

1502 Feb. 13, Innsbruck

Der venezianische Sekretär Sanuto erfährt vom Kgshof a dì 13 Febraio ... la prima Domenica di Quadragesima a Yspruch: (1) KM ließ ein Turnier1) abhalten: der Stadtplatz von Innsbruck (vor dem Goldenen Dachl) wurde abgeplankt und mit Sand bedeckt. Auf einer Seite wurde eine Tribüne für die...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16054

1502 Feb. 13, Innsbruck

Gf Wolfgang von Fürstenberg1) bekundet, daß ihn KM zum obersten Hauptmann und Landvogt seiner vorderen Lande Elsaß, Sundgau, Breisgau, der vier Städte am Rhein, im Schwarzwald und der Stadt Villingen bestellt und ihm 1.600 flRh für Sold, Lieferung und Botenlohn zugesagt hat; außerdem Jagd und...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16055

1502 Feb. 14, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Contarini hat nach Venedig berichtet, wie sehr sich KM und der ganze Hof über die Gefangennahme des A. Sanseverino beschweren. Contarini wartet ab, bis er Genaueres aus Venedig erfährt, und...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16056

1502 Feb. 14, Innsbruck

KM an (Jörg) Gossembrot: KM hat seinem obersten Sekretär Niklas Ziegler1) einen jährlichen Sold von 200 flRh bestimmt und ihn damit auf die Stadtsteuer von Nürnberg verwiesen. Ziegler hat die am vergangenen Martinstag (11. November 1501) fälligen 200 flRh nicht erhalten und wird auch die am...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16057

1502 Feb. 14, Innsbruck

KM an Jörg Waldenburger, Vizedom in Kärnten, wegen der neuen Urbarsteuer gegen die Türken: (1) KM hat allenthalben in den österreichischen Ländern eine Urbarsteuer einzuheben befohlen. J. Waldenburger soll auf die Urbarleute und Holden seines Vizedomamtes diese Steuer zu KMs Handen einheben und...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16058

1502 Feb. 14, (Innsbruck)

KM (=Raitkammer in Innsbruck) befiehlt (Degen Fuchs von Fuchsberg) Salzmeier zu Hall, er soll Konrad Seysenhofer, KMs platner zu Innsbruck, aus dem Salzamt zu Hall 6 Zentner stachel (Stahl) liefern in Abschlag von den Schulden KMs bei Seusenhofer. Wenn der Salzmeier den Stahl in seinem Amt...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16059

1502 Feb. 14-16, Innsbruck

(Bartolomeo Costabili und Ercole Tassoni) berichten (Hg Ercole d' Este von Ferrara): (1) Sie haben seine Briefe auf Befehl KMs Matthäus Lang und Paolo Vultstain (Paul von Liechtenstein) vorgetragen. Obwohl sie beide auf ihre Entlassung gedrängt haben, will KM noch mit (Bartolomeo) alleine wie...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16060

1502 Feb. 15, Innsbruck

KM an Jörg von Thurn wegen der Urbarsteuer: (1) KM wurde berichtet, daß J. von Thurn, KMs Pfleger zu Gurkfeld (Krsko bei Cilli) die Untertanen nicht zur Urbarsteuer1), sondern als sein Eigentum zur Landsteuer heranziehen will. Das bedeutet für KM eine Schädigung seines Kammergutes, worüber er...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16061

1502 Feb. 16, Innsbruck

Bartolomeo Costabili berichtet Hg Ercole d'Este von Ferrara, daß er und Ercole Tassoni am Faschingsamstag (5. Februar) in Innsbruck und am Faschingsonntag (6. Februar) in Hall angekommen sind. KM kehrte am folgenden Tag (7. Februar) nach Innsbruck zurück und empfing Costabili und Tassoni am...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16062

1502 Feb. 16, Innsbruck

KM an die Brüder Georg und Heinrich Hge von Sachsen, Landgfen zu Thüringen und Mgfen zu Meißen: (1) Wie KM hört, wird im Streit der Hge Georg und Heinrich von Sachsen mit Hg Heinrich von Braunschweig beiderseits zum Krieg gerüstet. - (2) Da KM keinen Krieg im Reich dulden kann, untersagt er den...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16063

1502 Feb. 16, Innsbruck

KM an Frhn Kaspar von Mörsberg betreffend die Rücklösung der Hft, Schloß und Stadt Belfort: (1) Kaspar Frh zu Mörsberg und Beffort, oberster Hauptmann und Landvogt im Elsaß, hat KM zugestanden, Hft, Schloß und Stadt Belfort samt Zubehör, die er zunächst pfandweise innehatte, dann als Lehen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16064

1502 Feb. 16, Innsbruck

KM an die Landschaft der vorderen Lande: (1) KMs Rat Kaspar Frh zu Mörsberg und Belfort hat KM um die erbliche Verleihung des Landrichteramtes im Elsaß gebeten, das vormals die von Volweyler innehatten. - (2) KM ist Mörsberg wegen seiner langen treuen Dienste wohlgesinnt, weiß aber nicht, ob...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16065

1502 Feb. 16, Innsbruck

KM an den Hauptmann in Krain (Hans von Auersperg) wegen Besteuerung der Freisinger Untertanen: (1) KM lobt den Hauptmann für dessen Verhandlungen mit dem Anwalt des Stiftes Freising betreffend die Besteuerung der Freisinger Untertanen in Krain. - (2) KM befiehlt streng, die Güter und Untertanen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16066

1502 Feb. 16, Innsbruck

KM an alle Amtleute, Zöllner etc.: (1) KM hat Jakob Tänntzl1) erlaubt, zwei Schiffsladungen mit Roggen und eine Schiffsladung mit Hafer im Land Österreich zu kaufen und in die Gft Tirol heraufzuführen. - (2) KM befiehlt allen und jedem, den Tänzl dabei nicht zu behindern und dessen Ladungen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16067

1502 Feb. 16, Innsbruck

KM erneuert und bestätigt die alten Freiheiten, Rechte und Privilegien des österreichischen freyen landtgericht zu Ranngkhweil in der Hft Feldkirch und gebietet allen und jedem, sich bei des Reiches schwerer Ungnade daran zu halten. Ynnsprugg Mittichen nach Sonntag Invocavit in der Vasten 1502,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16068

1502 Feb. 16, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, verzeichnet die Einnahme von 500 flRh, die er vom Ritter Degen Fuchs, Salzmeier zu Hall im Inntal, entsprechend dem Gossembrot-Vertrag für den Bedarf der Kammer erhalten hat. Ynsbrugg 16. February 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16069

1502 Feb. 16/17, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Die Gesandten Ehg Philipps, die in Hall waren, sind mit den frz. Gesandten nach Innsbruck gekommen; Contarini hat sie aber nicht besuchen können. Er traf mit ihnen öfter in der Kirche oder auf...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16070

1502 Feb. 17, (Innsbruck)

KM an Bürgermeister und Rat der Stadt Köln1): Zwischen Ebf Hermann und der Stadt Köln besteht Streit, den KM an sich gezogen hat, um ihn gütlich beizulegen; wenn dies nicht möglich ist, will KM als Röm. Kg handeln, damit ihm und dem Reich an der Obrigkeit und keiner der Parteien an ihren...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16071

1502 Feb. 17, Innsbruck

KM an Niklas von Firmian, Hauptmann zu Ortenburg, wegen der Beschwerden der Bürger von Lienz über die Mauten zu (Ober-)Drauburg und Großkirchheim: (1) KM wurde berichtet, daß die Bürger von Lienz die Maut für ihre Kaufmannsgüter in (Ober-)Drauburg und Großkirchheim (Kärnten) nicht bezahlen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16072

1502 Feb. 17, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Herrn Jakob von Landau, (obersten) Vizedom in Österreich: Dr. Heinrich Haiden, KMs Rat und Pfleger zu Orth (bei Wien), erhielt eine Anweisung von 200 flRh ddo 1501 März 20 in Abschlag seiner Ansprüche an Liefergeld etc., die entsprechend der Hofkammerordnung ausgefertigt war,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16072a

1502 Feb. 17, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: (1) Hans Sprangkhler, Zöllner an der Töll, hat KM für dringenden Bedarf 500 flRh geliehen; dafür hat ihm KM seinen bisherigen Zöllnersold von 32 Mark Perner (Veroneser Pfennig) auf 50 Mark Perner im Jahr aufgebessert und ihm die Rückzahlung der 500 flRh laut...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16073

1502 Feb. 18, Innsbruck

KM bestellt den Heinrich Wolf von Wolfstal zu seinem extraordinari einemer: (1) KM hat aus dringenden Ursachen seiner österreichischen Länder, zur Mehrung des Kammergutes und zur ordentlichen Versorgung des Staates alle ordinari Einnahmen der nö. Länder aufgrund eines Vertrages dem Jörg...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16074

1502 Feb. 18, Innsbruck

KM an die Raitkammer zu Innsbruck betreffend die Verwaltung der extraordinari Gelder durch Heinrich Wolf von Wolfstal: (1) KM hat seinen Rat Heinrich Wolf von Wolfstal und dessen Erben für die nächsten drei Jahre zu Einnehmern aller extraordinari Gelder, Steuern etc. allenthalben in KMs Ländern...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16075

1502 Feb. 18, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Jörg Gossembrot: (1) KM schuldet seinem Hof- und Landschreiber im Elsaß Konrad Schütz 1.722 flRh; KM hat ihn dafür auf das Holzgeld des Schlosses Ensisheim verwiesen. - (2) KM schuldet ihm laut Obligation gemäß der Hofkammerordnung weiters für Tuch, Wein u.a. 1.525 flRh. KM...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16076

1502 Feb. 18, Innsbruck

KM an Jörg von Rottal, Melchior von Masmünster und Sigmund Schneidpeck wegen Schätzung einiger Schlösser des Gfen Heinrich zu Hardegg: (1) KM hat mit Gf Heinrich zu Hardegg vereinbart, die Herrschaftsrechte der Schlösser Ebenfurth (bei Wiener Neustadt) und Güns (Köszeg / Ungarn) sowie der Hften...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16077

1502 Feb. 18, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: KM hat Contarini ersucht, der Signorie von Venedig den Paolo Somenza für die Pfründe San Tommaso zwischen Riva und Arco zu empfehlen. Wie die Gesandten, die dies auch in Venedig vorgebracht haben,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16078

1502 Feb. 18, Innsbruck

KMs oberster Hauszeugmeister Bartholomäus Freisleben an Hg Albrecht von Bayern: (1) Freisleben schickt Hg Albrecht als dessen treuer procorator (!) die gewünschten 3 Eisenkugeln (als Muster). - KM hat die Herstellung von 200 Eisenkugeln für den Hg befohlen, und zwar je 50 für jedes der vier...

Details