Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,4,1

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 3832

Anzeigeoptionen

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15983

1502 Jan. 30, Innsbruck

KM (=Hofrat) an Hg Wilhelm von Jülich-Berg: (1) Ludwig von Seinsheim, Komtur der Deutschordensballei Koblenz, rief KM um Hilfe an, weil ihm Werner Spieß gewaltsam die im Fstm Jülich-Berg gelegenen Nutzungen und Obrigkeitsrechte der Ballei Koblenz vorenthält, obwohl Hochmeister Friedrich (von...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15984

1502 Jan. 30, Innsbruck

KM versetzt dem Sebastian Trugsassen (Truchseß) um 5.162 flRh die Vogtei und Hft Rheinfelden samt Zubehör, welche bisher der Gf von Tierstein innehatte. KM behält sich den Wiederkauf vor. Falls durch die Kriegsläufe eine Wertminderung eintreten sollte, wird die Tiroler Kammer zu Innsbruck den...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15985

1502 Jan. 30, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: KM hat mit Georg Gossembrot1), Rat und Pfleger zu Ehrenberg, einen Vertrag betreffend die oö. und die nö. Länder abgeschlossen, wodurch Gossembrot eine schwere Bürde auferlegt wurde. Auf seine Bitten ordnet ihm KM Jörg Kirchmüllner, Schreiber des Tiroler...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15986

1502 Jan. 30, Innsbruck

KM bestellt Kaspar Weyß bis auf Widerruf zu seinem Landschreiber in der Landgft Nellenburg: (1) K. Weyß soll das fleißig versehen, dem Vogt und Amtmann zu Nellenburg behilflich sein und Amtsgeheimnisse bis zu seinem Tod verschweigen. - (2) Er soll die Untertanen mit dem Schreibergeld nicht...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15987

1502 Jan. 30, Innsbruck

KM befiehlt der Raitkammer in Innsbruck, KMs Baumeister Peter Strasser, den er zur Besichtigung und Ausführung etlicher Bauten an der Etsch und im Vintschgau verordnet hat, durch Georg Gossembrot mit 2 lb Perner (Veroneser Pfennig) für ihn und ein Pferd aus dem Kelleramt in Tirol in Abschlag...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15988

1502 Jan. 31, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Heute waren der Bf (Ludovico Bruno) von Acqui1) und Pietro (Bonomo)2) von Triest bei Contarini und berichteten, daß KM Briefe aus Frankreich erhalten hat. Der Kg von Frankreich teilte KM mit, daß...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15989

1502 Jan. 31, Innsbruck

KM an seinen Schenk Peter Wynntter (Winter) betreffend den stat (Postenplan) des Kgshofes: KM übersendet ihm verschlossen den Postenplan1) des Hofes und aller Personen, die nach der neuen Ordnung (J. Gossembrots) am Kgshof zu versorgen sind. - KM befiehlt, künftig niemanden außerhalb dieses...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15990

1502 Jan. 31, (Innsbruck)

(Der folgende Postenplan wurde der vorhergehenden Nr 15989 beigelegt): Stat (Postenplan) des Hofgesindes, wie es von J. Gossembrot bezahlt und versorgt werden soll: Der Hof KMs versorgt insgesamt 131, darunter 46 namentlich genannte Personen. KMs tafelstat verzeichnet insgesamt 60, darunter 16...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15991

1502 Jan. 31, Innsbruck

KM an Bürgermeister und Rat der Stadt Frankfurt wegen Bezahlung der Reichssteuer von Koblenz (1492): KM wurde von seinem Rat Hans von Landau, Schatzmeister im Reich, berichtet, daß die Stadt Frankfurt wegen des zu Koblenz beschlossenen Anschlages von 600 flRh zurückgeschrieben hat, daß sie ihn...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15992

1502 Jan. 31, Innsbruck

KM an seinen Rat Johann Waldner1): KM hat Waldner und andere Räte zu seinen Vertretern für den Landtag bestellt, der am kommenden 14. Februar, =auff Monntag nach Sonntag Inuocauit, in Wien für das Land Österreich unter der Enns abgehalten werden wird. - Waldner soll mit den anderen Räten auf...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15993

1502 Jan. 31, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: KM hat Sebastian Truchseß von Rheinfelden gestattet, die Vogtei und Herrschaft Rheinfelden von KMs Rat Gf Heinrich von Tierstein, dem sie verpfändet war, auszulösen und einzunehmen, wenn sie Ulrich von Habsperg nicht annehmen will. KM befiehlt, jemanden zur...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15994

1502 Jan. 31, Innsbruck

KM an das Innsbrucker Regiment: KM hat Hans Kramer von Thaur wegen eines Totschlages an Klaus Posch in Thaur begnadigt, weil dies nicht bedachtlich noch in mutwilligclicher geferligkait geschehen ist. Kramer muß sich jedoch mit den Verwandten des Erschlagenen durch Vertrag ausgleichen und KMs...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15995

1502 Jan. 31, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: KMs Pfennigmeister Sebastian Hofer hat auf KMs Befehl für crewtzl mit 5 diemannd, 4 robin vnd 5 perln 140 flRh, für Ringe 70 flRh und für allerlei Edelsteine 300 flRh, alles zusammen 440 (!) flRh bar bezahlt und die Stücke KM übergeben; das soll Hofer von...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15996

1502 Jan. 31, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, bezahlt zu Handen der Kgin (Bianca Maria) von ihrem, im (Gossembrot-)Vertrag vorgesehenen statgelt für den Monat Jänner 200 flRh. Ynsbrugg 31. January 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15997

1502 Jan. 31, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, bezahlt dem Nikolaus von Firmian, Hofmeister der Kgin (Bianca Maria), zum Unterhalt des Hofes der Kgin das durch den (Gossembrot-)Vertrag verordnete statgelt für den Monat Jänner, und zwar 883 flRh 1 lb 8 kr. Ynsbrugg 31. January...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15998

1502 Jan. 31, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt dem Heinrich Kuetheyen und Hans Pranntner 32 flRh für Schafe, welche sie KM und dessen Gemahlin (Bianca Maria) geliefert haben. Ynsbrugg 31. January 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 15999

1502 Feb. 1, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, verzeichnet die Einnahme von 8.000 flRh, welche Jörg Gossembrot vertragsgemäß für den Bedarf der Kammer zwecks Abzahlung von Schulden aufgebracht hat. Ynsbrugg 1. February 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16000

1502 Feb. 1, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt der Gesellschaft des wld Sigmund Gossembrot von Augsburg 4.000 flRh zurück als Rate eines Darlehens von 18.000 flRh, das auf die silber sichergestellt ist. Ynsbrugg 1. February 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16001

1502 Feb. 1, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, zahlt den Brüdern Franz und Hans Pamgartner (Baumgartner) von Augsburg 600 flRh zurück als Rate eines Darlehens von 8.400 flRh. Ynsbrugg 1. February 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16002

1502 Feb. 1, Innsbruck

KM verschreibt den Brüdern Heinrich und Sigmund Gfen zu Hardegg einstweilen bis zur Rückstellung der Maut von Grein oder des Pfandschillings von 70.000 flRh einige Schlösser und Hften: (1) Kr Friedrich III. hat seinen Räten Heinrich und Sigmund Gfen zu Hardegg und im Machland die Maut zu Grein...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16003

1502 Feb. 1, Innsbruck

KM an Hans von Stetten und an die anderen Umreiter wegen des Amtes Senosetsch (Senozece bei Postoijna / Slowenien): (1) Heinrich Elacher, Pfleger von Senetscheschach, zahlt von Amt und Maut dasselbst kaum soviel, als die Ausgaben für Sold etc. ausmachen; dabei ist das Schloß gegen die...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16004

1502 Feb. 1, Innsbruck

KM an Jörg von Eck, Vizedom in Krain: (1) Peter Bonomo1), Kanzler der Röm. Kgin, führt Klage, daß Paul Puchwalder, KMs Amtmann zu Tüffer (Lasko bei Cilli / Slowenien) den Pfarrhof des Bonomo zu Tüffer wegen einer Steuer, die sein Vorgänger, der Bf von Triest, nicht bezahlt hat, gewalttätig...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16005

1502 Feb. 1, Innsbruck

KM (=Raitkammer in Innsbruck) an seinen Rat Ludwig von Masmünster, Statthalter des Hofgerichtes zu Ensisheim: (1) KM hat Sebastian Trugsess von Rheinfelden die Vogtei und Hft Rheinfelden übertragen, die Heinrich Gf zu Tierstain innehat. - (2) KM befiehlt dem L. von Masmünster, er soll eine...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16006

1502 Feb. 1, Innsbruck

KM (=Raitkammer in Innsbruck) an Hans Abenstorffer, Amtmann zu Bozen: (1) KM hat seinem treuen Kanzleischreiber Gabriel Vogt den Nachlaß der Witwe nach Jörg Triel übertragen, der KM heimgefallen ist, weil die Witwe ohne eheliche Leibeserben verstorben ist; es ist allerdings nicht mehr alles...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16007

1502 Feb. 1, Innsbruck

KM (=Raitkammer in Innsbruck) gewährt dem Dr. Georg Kirchmair1) einen Zollfreibrief für 6 Fuder Wein, die er alljährlich für seinen persönlichen Bedarf auf jeder beliebigen Straße und zu jeder Zeit zollfrei und unbehindert führen darf. Ynsprugk 1. February 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16008

1502 Feb. 2, (Innsbruck)

KM schließt einen Vertrag mit Hg Jörg von Bayern(-Landshut) betreffend Abzahlung von Schulden und Verkauf des Schlosses Eberpach: (1) KM wird Hg Jörg von Bayern die Schuld von 32.000 flRh zur Hälfte am 2. Februar 1503 und die andere Hälfte am 25. Juli 1503 zurückzahlen und diese Summe auf den...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16009

1502 Feb. 2, Innsbruck

KM befiehlt Jörg von Eck, Vizedom in Krain, streng, dem Überbringer dieses Briefes 661 flRh zugunsten von KMs Rat und Rechenmeister Casius Hackanay unverzüglich auszuzahlen, was er bisher zu KMs Befremden verzögert hat. Ynnsprugk 2. February 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16010

1502 Feb. 2, Innsbruck

KM beauftragt Georg Gossembrot bzw. Hans von Stetten, dem Sebold Pögel am Thörl1) für seine Arbeit im Dienste KMs durch Christoph Schachner, Mautner zu Vordernberg bei Leoben, 400 flRh aus den Einkünften der oberösterreichischen Hauskammer auszahlen zu lassen. Insprugkh 2. February 1502.

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16011

1502 Feb. 3, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof: (1) Contarini hat Matthäus Lang mitgeteilt, daß er eine wichtige Nachricht aus Venedig hat und KM darüber berichten möchte. KM empfing Contarini nach dem Abendessen in Anwesenheit des Matthäus Lang...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16012

1502 Feb. 3, Innsbruck - Hall

Der venezianische Sekretär Sanuto erfährt vom Kgshof a dì 3 Febraio 1502 a Yspruch: (1) KM hörte eine festliche Messe, an welcher nur der venezianische Gesandte (Z. Contarini) teilnahm, weil die Franzosen, Spanier und Burgunder sich in Hall aufhielten, das eine deutsche Meile von Innsbruck...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16013

1502 Feb. 3, Innsbruck

KM an Hans Sprenngkler, Zöllner an der Töll (bei Meran): (1) Sprenkler hat KM 500 flRh geliehen; dafür bessert ihm KM seinen Sold um 18 Mark auf 50 Mark pro Jahr. KM wird daran nichts ändern, bis das Darlehen von 500 flRh zurückgezahlt ist. - (2) KM wird nach Ablauf von acht Jahren mit der...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16014

1502 Feb. 3, Innsbruck

KM verspricht seinem Diener Anton Dornstetter (Pfeifer) für seine treuen Dienste und aus besonderer Gnade für sein Lebtag pro Jahr 100 flRh und nach dessen Tod dessen gegenwärtiger Frau 25 flRh aus dem Zoll am Lueg. - KM befiehlt Jörg Spreng, seinem Zöllner am Lueg, diesen Befehl durchzuführen,...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16015

1502 Feb. 3, Innsbruck

Martin Aichorn, Verweser des Kammermeisteramtes zu Innsbruck, bezahlt dem Einspännigen Ludwig Bruggperger 4 flRh Botenlohn dafür, daß er den Vertrag zwischen (Georg) Gossembrot und KM (Nr 15842) zum Propst von Gries, zur Stadt Meran und zu anderen Mitgliedern der Landschaft brachte, um ihn...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16016

1502 Feb. 4, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini berichtet der Signorie von Venedig vom Königshof1): (1) Seit drei Tagen will KM sich nach Hall begeben, wo er Turniere angeordnet hat, aber er ist noch nicht abgereist. Contarini wird versuchen, KM zu begleiten und sich mit den frz., burgundischen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16017

1502 Feb. 4, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Georg Gossembrot: (1) KM hat am 3. Jänner 1502 mit seinem Rat G. Gossembrot den Niederösterreichischen Vertrag (Nr 15842) für die Dauer von drei Jahren abgeschlossen: demnach soll G. Gossembrot zur Erhaltung des Hofes und zur Finanzierung der ordinari Ausgaben drei Jahre lang...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16018

1502 Feb. 4, Innsbruck

KM verleiht dem Paul von Liechtenstein, seinem Marschall des Regiments zu Innsbruck, und Zyprian von Serntein, seinem Tiroler Kanzler, für ihre langen und treuen Dienste und aus besonderer Gnade alle (nicht näher genannten) Lehen, welche Barbara, Witwe nach wld Wilhelm Fuchs, und deren Bruder...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16019

1502 Feb. 4, Innsbruck

KM (=Hofkammer) gibt Walter von Andlau einen Paßbrief für seine Übersiedlung nach Wien: (1) Walter von Andlau, KMs Rat und Anwalt, soll für KM das Anwaltamt zu Wien übernehmen und wird mit Gesinde, Hab und Gut auf der Donau nach Wien reisen. - (2) KM befiehlt allen und jedem, den Andlau auf...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16020

1502 Feb. 4, (Innsbruck)

KM an seinen Amtmann Hans Abmstorffer, an den Gegenschreiber Kaspar Knilling und an alle Zöllner (zu Bozen): (1) Bisher herrschte auf den Märkten zu Bozen die Gewohnheit, daß die Kaufleute einfache Zettel mit dem Ausweis ihrer Waren an beiden Zollstätten an der zolstanngen und an der Talfer...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16021

1502 Feb. 5, Innsbruck

KM verschreibt Heinrich Gf zu Hardegg mehrere genannte Hften und Schlösser: (1) KM hat mit Heinrich Gf zu Hardegg betreffend alle Pfandschaften, die er und sein Bruder Sigmund von wld Kr Friedrich III. erhalten haben, dazu über alle Schulden und die zwei Hften Ebenfurth (bei Wiener Neustadt)...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16022

1502 Feb. 5, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Jörg Gossembrot: (1) KM hat Katharina Hgin zu Braunschweig und Lüneburg (Witwe nach Ehg Sigmund von Tirol) gelegentlich ihres Abschiedes aus Tirol ein Ehrgeld von 2.500 flRh versprochen. - (2) KM befiehlt J. Gossembrot, der scheidenden Hgin diese 2.500 flRh bis kommende...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16023

1502 Feb. 5, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an Jörg Gossembrot betreffend Hofkleidung: (1) KM hat mit J. Gossembrot jüngst den Niederösterreichischen Vertrag für drei Jahre abgeschlossen, der für den Hof die Versorgung von 200 Personen und 200 Pferden vorsieht, wie dies der stat (Personalstand)1) ausweist. Für zwei...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16024

1502 Feb. 5, Innsbruck

KM (=Hofkammer) an die Raitkammer in Innsbruck betreffend den Bau eines Erbstollens im Bergwerk zu Scharl1) (im Engadin): (1) KM hat zur Förderung von Fron und Wechsel im Bergwerk zu Scharl den Gewerken versprochen, einen halben Erbstollen bauen zu lassen, damit das Wasser von den Gruben...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16025

1502 Feb. 5, Innsbruck

KM an Hieronymus Engelhart, seinen Aufschläger an der vnndern vnd obern Terfys (Tarvis): (1) KM hat Engelhart zum Einnehmer seiner Aufschläge an der unteren und oberen Tarvis eingesetzt und befiehlt ihm sehr streng, die Einnahmen treu zu verwalten. - (2) Engelhart soll alle geschefft...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16026

1502 Feb. 5, Innsbruck

KM (=Raitkammer in Innsbruck) an den Salzmeier in Hall im Inntal und an dessen Amtleute: (1) Balthasar Zott, schuelmaister zu Hall im Inntal, hat der Raitkammer eine Bittschrift um Übertragung des hingeberambts (Auslieferer = Verkäufer beim Salzamt zu Hall) vorgelegt. - (2) Wenn Zott dafür...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16027

1502 Feb. 5, Innsbruck

Paul von Liechtenstein1) und Zyprian von Serntein bekunden: KM hat ihnen vormals die Görzer Lehen der Barbara Fux und ihres Bruders, wld Lorenz Wirsung, zwar erst nach beider Tod versprochen, ihnen diese aber jetzt, noch zu Lebzeiten Barbaras, als vermant und heimgefallene Lehen verliehen....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16027a

1502 Feb. 5, Innsbruck

KM bekundet: (1) Dietegen von Westerstetten hat KM 6.000 flRh in bar geliehen, die KM bis 20. November 1499 samt 300 flRh Zinsen hätte zurückzahlen sollen, was aber nicht geschehen ist. - (2) Westerstetten soll KM die 6.000 flRh Hauptgut und die bis heute aufgelaufenen Zinsen von 600 flRh...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16028

1502 Feb. 6, Hall

KM befiehlt der Raitkammer in Innsbruck, den Klosterfrauen im Halltal jährlich 1 Tonne Heringe und 1 Zentner Karpfen zukommen zu lassen, damit sie um so fleißiger für KM beten und diejenigen um so besser versorgen können, die sie auf KMs Wunsch in das Kloster aufgenommen haben. Hall 6....

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16029

1502 Feb. 6, Innsbruck

Der venezianische Gesandte Zaccaria Contarini1) an Raimund (Peraudi) Kardinal von Gurk: (1) Aus den Briefen Peraudis hat Contarini von den ungeheuren türkischen Rüstungen erfahren, wie ihm dies auch von KM mitgeteilt wurde. Nach dem Erfolg von Metelin (Mytilene, Hauptstadt von Lesbos) sind die...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16030

1502 Feb. 6, Innsbruck

Gf Heinrich (Prüschenk) zu Hardegg und im Machland, Frh zu Stettenberg und Creutzen, bekundet, daß KM mit ihm über alle Pfandschaften im seinerzeitigen Wert von insgesamt 27.676 flRh, die er und sein Bruder Gf Sigmund zu Hardegg von Kr Friedrich III. und von KM innehaben, einen endgültigen...

Details

Maximilian - RI XIV,4,1 n. 16031

1502 Feb. 6, Innsbruck

KM an die Raitkammer in Innsbruck: Hans Dietrich von Blumenegg, =Blumegk, Pluemenegk, meint, daß die Raitkammer ihm die 150 flRh, für die er am 20. März 1500 in Augsburg von KMs Hofschneider Martin Trumer Seidengewand erhalten hat, von den Schulden KMs bei ihm abziehen würde. KM hat sich mit...

Details