Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,3,2

Sie sehen den Datensatz 326 von insgesamt 3116.

Statthalter und Regenten zu Innsbruck an KM: Weil das Kriegsvolk aus den Städten und Gerichten der Gft Tirol wegen der Arbeit in den Weinbergen etc. nicht länger im Felde bleiben kann, soll die Landschaft gemäß ihrem Angebot eine Anzahl Knechte auf ihren Sold und auf KMs Lieferung halten. Das Regiment hat Philipp von Rechberg befohlen, rasch 1.000 fremde Knechte aufzunehmen, welche die Knechte der Städte und Gerichte Tirols ablösen sollen; weil das nicht genug sein werden, möge KM erlauben, daß weitere 1.000-2.000 fremde Knechte mit einem Monatssold von 4 flRh angeworben und herbeordert werden. Ynnßprukh Mitwochen nach Sonntag Quasimodogeniti 1499. -- Stathallter vnd regennten ... zu Ynnßprukh.

Überlieferung/Literatur

ORG (Ppr, 2 Verschlußsiegel): Innsbruck TLA, ma I/41, fol. 128.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,3,2 n. 13130, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1499-04-10_1_0_14_3_2_326_13130
(Abgerufen am 05.06.2020).