Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,3,2

Sie sehen den Datensatz 4 von insgesamt 3116.

René, Kg von Jerusalem und Sizilien, Hg von Lothringen und Bar, an Kfst Hg Friedrich von Sachsen: Dem Schreiben Kfst Friedrichs hat er die Gründe für dessen Abwesenheit vom Hof KMs entnommen und auch, daß der Kfst demnächst an den Kgshof zurückkehren will. Hg René begrüßt dies, denn wäre der Kfst neulich bei den Verhandlungen zur friedlichen Beilegung der Streitigkeiten zwischen KM und dem Kg von Frankreich dabei gewesen, hätten diese zweifellos Erfolg gehabt. ‒ Zur Information Kfst Friedrichs legt Hg René die Schreiben mit den neuesten Entschlüssen der beiden Kge bei und schickt KM die Briefe wegen des sechsmonatigen Waffenstillstandes zurück. ‒ Hg René bedauert, daß ihre Bemühungen bisher vergeblich scheinen, hofft aber, daß es nach der Rückkehr Kfst Friedrichs zu KM gelingt, den Friedensschluß zu erreichen. In diesem Sinne bricht auch Hg René jetzt eilends zum Kg von Frankreich auf. Ex oppido nostro Nanceny tercia Januarij 1499. ‒ RENATUS Jherusalem et Sicilie rex, Lothoringie et Barij dux ss. ‒ ROFORUS ss.

Überlieferung/Literatur

ORG (Ppr, Verschlußsiegel): Weimar SA, reg C 356=pag. 236, Nr 10, fol. 10.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,3,2 n. 12819a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1499-01-03_1_0_14_3_2_4_12819a
(Abgerufen am 20.02.2020).