Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,2

Sie sehen den Datensatz 5340 von insgesamt 5341.

Frh M(ichael) von Wolkenstein an Zyprian von Serntein: Er dankt Serntein für dessen Briefe und Fleiß in Wolkensteins Angelegenheiten. -- Täglich erwartet Wolkenstein einen Boten KMs; ob der Reichstag noch in Worms tagt oder (bereits) nach Köln verlegt wurde, weiß Wolkenstein nicht. -- Die Hge Friedrich und Johannes von Sachsen sind vom Kgshof aus heimgeritten; Wolkenstein glaubt, daß sie zum Reichstag wiederkommen werden. -- Serntein möge mitteilen, wann er, (Paul von) Liechtenstein und (Georg) Gossembrot zu KM reiten werden. Friburg Aller Kindlein tag 1498. M. fh. z. WOLCKENSTAIN ss. -- (Nachschrift): Wolkensteins Gemahlin (Barbara) ersucht Serntein, nicht auf die 72 flRh für die Kette zu vergessen.

Überlieferung/Literatur

ORG: Innsbruck TLA, ma XIII/256/III, fol. 83.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,2 n. 8991, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1498-12-28_2_0_14_2_0_5340_8991
(Abgerufen am 20.10.2020).