Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,2

Sie sehen den Datensatz 541 von insgesamt 5341.

Der venezianische Gesandte Foscari berichtet der Signorie vom bevorstehenden Aufbruch KMs über die Alpen: Heute zog KM von Nauders nach Mals; er veranstaltete eine Treibjagd. -- KM hat die Absicht zum Krieg gegen Frankreich. Foscari meint, er möchte mit italienischem Geld die burgundischen Länder erobern. Die Gesandten der Mailänder, Spanier und des Papstes drängen ihn unaufhörlich zum Italienzug. KM zweifelt an der Unterstützung durch Venedig. -- Mit dem Gesandten von Ferrara verhandelte KM über den Verbleib des Kardinals von Ferrara auf seinem ungarischen Ebtm. Er soll die Kgin (Beatrix) in Ungarn halten und eine neue Heirat des Kgs von Ungarn verhindern, weil KM auf die Erbfolge in Ungarn rechnet. -- KM will wirklich nach Italien. Er hat in einem Brief die Venezianer aufgefordert, ihm 10.000 Gulden Hilfsgelder nach Tirano zu schicken.

Überlieferung/Literatur

ED: Dispacci Veneto 1496, 801-804, Nr 27, 28 (Bericht des Foscari vom 12./13. August Mals). -- NB: Vgl. die Aufforderung der Signorie von Venedig an Foscari ddo 1496 August 13 Venedig (Nr 7261), den Italienzug KMs nach Möglichkeit zu verhindern.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,2 n. 4203, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1496-08-12_6_0_14_2_0_541_4203
(Abgerufen am 10.12.2019).