Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,2

Sie sehen den Datensatz 197 von insgesamt 5341.

per venez. Gesandte Zaccaria Contarini berichtet vom Kgshof nach Venedig: Der span. Gesandte soll im Auftrag KMs mit J. Lanz (von Liebenfels) nach Konstanz gehen, dort mit dem Legaten und Hans von Königseck zusammentreffen und gemeinsam nach Luzern gehen, um die Schweizer für die Liga zu gewinnen und von Frankreich abzuwerben. Dann sollen sie mit KM zusammentreffen, der sich in wenigen Tagen auf den Weg (nach Italien) machen will. -- Der Gesandte von Neapel berichtete über die Hochzeit seines Kgs und der Infantin (von Spanien), über die Waffenerfolge der Venezianer in Kalabrien und über das ersehnte Eintreffen des Mgfen von Mantua. Der Gesandte von Neapel hat die Ratifikation des Freundschaftsvertrages erhalten und fordert von KM die versprochene Kriegshilfe. -- Es gibt Gerüchte, daß Venedig angeblich gar nicht zufrieden ist, wenn KM nach Italien kommt. -- Bernhard von Polheim geht als Gesandter nach Venedig und nicht nach Mailand, da KM den M. Breisacher dorthin gesandt hat. -- Die Hauptleute und Knechte haben auf dem Weg nach Mantua in Trient nicht den versprochenen Sold erhalten und sind verzweifelt zurückgekehrt. KM wird sie besolden und nach Mailand schicken. Ex Faucibus Montium 7. Aprilis 1496. Z(ACCARIA) C(ONTARINI) ss.

Überlieferung/Literatur

RE: Venedig BNM, MSS ital VII/799 (8002), fol. 37=150.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,2 n. 3876, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1496-04-07_1_0_14_2_0_197_3876
(Abgerufen am 19.09.2019).