Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,2

Sie sehen den Datensatz 182 von insgesamt 5341.

(Der mailänd. Gesandte Erasmus Brascha berichtet Hg Ludovico von Mailand vom Kgshof): KM beabsichtigt die Aufstellung von zwei Armeen, eine (zum Angriffskrieg) in Frankreich von 15.000 Mann, die KM selbst bezahlt; außerdem 3.000 Fußknechte zum Schutz seiner Landesgrenzen gegen Frankreich. -- Die zweite Armee in Italien: 3.000 ital. Lanzen, =lanceas more Italico, die der Papst, Mailand und Venedig bezahlen; weiters 2.000 deutsche Reiter und 4.000 deutsche Knechte (welche die Liga bezahlt); außerdem 6.000 deutsche Knechte und 3.000 deutsche Reiter, die KM bezahlt. Diese Truppe kann erst nach Abschluß des (Augsburger) Tages bereitstehen. -- Da Italien schnelle Hilfe braucht, wird KM nach Ostern, =prima die post festum Resurectionis (=1496 April 4), den Kfsten (Friedrich) von Sachsen und Mgf Friedrich von Brandenburg mit 1.000 Reitern nach Trient schicken, damit sie dort der Liga zur Verfügung stehen. -- Die von der Liga geforderten 4.000 deutschen Knechte sollen Mailand und Venedig öffentlich im Namen KMs, aber geheim selbst bezahlen, damit KM auf dem (Augsburger) Tag leichter die Hilfsgelder für diese Armee fordern kann. 1496 Marzo.

Überlieferung/Literatur

KOP: Mailand AS, ASforz, pot est, alem, cart 591, istruzioni, fol. 62 f. -- NB: Das Stück wurde wegen des sachlichen Zusammenhangs mit dem vorhergehenden (Aufstellung der Hilfstruppen gegen Frankreich) hier eingeordnet. Diese Liste wurde von Brascha offenbar einem anderen Bericht beigelegt.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI XIV,2 n. 3861, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1496-03-29_3_0_14_2_0_182_3861
(Abgerufen am 20.09.2019).