Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,2

Sie sehen die Regesten 351 bis 400 von insgesamt 5341

Anzeigeoptionen

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4022

1496 Mai 28, Ulm

KM teilt Ebf Berthold von Mainz mit, daß er Hg (Eberhard) von Württemberg befohlen habe, seine Verschreibung (an den Schwäbischen Bund) dem kgl. Hof zu senden. Ulm 28. May 1496, Röm. 11. -- KV: A.m.d.r. prop.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4022a

1496 Mai 30, (Augsburg -- Ulm)

Der venez. Gesandte Zaccaria Contarini berichtet vom Kgshof nach Venedig: KM riet allen Gesandten, nicht abzureisen, da er in vier Tagen (nach Augsburg) kommen werde. Er wird mitteilen, wo die Gesandten Ehg Philipp treffen können. Der engl. Gesandte ist abgereist. Die 30. Maij. Z(ACCARIA)...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4023

1496 Mai 31, Ulm

KM teilt Ebf Berthold von Mainz und den kgl. Räten, derzeit beim Schwäbischen Bund in Augsburg, mit, daß er vorerst bis zum 2. Juni in Ulm bleiben müsse, verspricht jedoch, sich für den Beitritt Hg Eberhards von Württemberg und Augsburgs in den Schwäbischen Bund einsetzen zu wollen. Ulm Ertag...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4024

1496 Mai 31, Ulm

KM (=Hofkanzlei) an die Stadt Frankfurt: Die Stadt möge dafür sorgen, daß die ehrbare Neligkhe (=Petronilla?) von Mecheln, die Maximilian und seinem Sohn Ehg Philipp verwandt ist, die 200 flRh vom Hab und Gut des in Frankfurt verstorbenen Hans Heinrich zurückbezahlt erhalte, die sie ihm...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4025

1496 Mai 31, Ulm

KM befiehlt dem Ladislaus Prager, seinem Pfleger zu Enns, die Untertanen des Heinrich Prüschenk, Frhn zu Stettenberg, bei Viehtrieb und Weiderechten im Zainrade, in KMs Hft Enns gelegen, nicht zu behindern; wenn er glaubt im Recht zu sein, möge er sich an das Wiener Regiment wenden. Ulm Eritag...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4026

(1496 Mai-Juni), (Ulm)

KM bittet das Kapitel des Domstiftes zu Speyer, dem kgl. Sekretär Johannes Lunson ein Jahr Urlaub zu gewähren, damit er KM auf dem Romzug begleiten kann.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4027

1496 Juni 1, Ulm

Erasmus Brascha berichtet aus Augsburg dem Mailänder Hg über KMs Aufenthalt in Ulm: KM hat sich zu Ehg Philipp nach Ulm begeben. Auf Veranlassung Braschas drängen alle Gesandten KM, möglichst rasch nach Italien zu ziehen. Der englische Gesandte ist abgereist. KM hat den venezianischen Gesandten...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4028

1496 Juni 1, Ulm

(Matthäus) Lang teilt Zyprian von Serntein mit, daß KM und Ehg Philipp sich noch in Ulm befinden; KM wird jedoch nach Augsburg zurückkehren. Ulm Mitichen vor Corporis Christi 1496. M. LANG ss.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4029

1496 Juni 2, Ulm

KM berichtet Ebf Berthold von Mainz und seinen eigenen Kämmerern und Räten zu Augsburg von der Weigerung Hg Eberhards von Württemberg, dem Schwäbischen Bund beizutreten, weil er mit den Hgen von Österreich und Burgund und vielen anderen bereits ein Bundesverhältnis hat. KM hat ihn aufgefordert,...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4030

1496 Juni 3, Ulm

Erasmus Brascha berichtet aus Augsburg dem Mailänder Hg über KMs Verhandlungen in Ulm: Die Verhandlungen zwischen KM und Ehg Philipp werden in drei bis vier Tagen abgeschlossen sein. -- Hg Albrecht von Sachsen reist in zwei bis drei Tagen nach Flandern ab, wo er Statthalter KMs und Ehg Philipps...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4031

1496 Juni 3, Ulm

KMs Mandat an Ebf Berthold von Mainz und KMs Räte und Kämmerer in Augsburg: Nach vielen Verhandlungen haben Gf Eitelfriedrich von Zollern und Frh Veit von Wolkenstein mit den städtischen Sendboten ernstlich red gehalten: Sie sollen bei ihren Ratsfreunden erwirken, daß sie ihre Gesandtschaften...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4032

1496 Juni 3, Ulm

KM fordert Ebf Berthold von Mainz auf, die dem Schwäbischen Bund noch nicht beigetretenen Städte zum baldigen Beitritt zu veranlassen, damit nicht Irrung und Zerrüttung eintritt. Hg Eberhard von Württemberg wird seine Bundesverschreibung demnächst übergeben. Ulm Freytag nach Corporis Christi...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4035

1496 Juni 6--12, Augsburg/Umgebung

KM verließ vor vier Tagen (6. Juni) Ulm und befand sich vom 6.--12. Juni auf der Jagd in der Umgebung von Augsburg, bei Bobingen, Landsberg etc., während Hof und Kanzlei in Augsburg verblieben.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4036

1496 Juni 6, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) bestätigt einen Urfehdevertrag zwischen Melchior Adelmann und Wilhelm von Auerbach wegen gegenseitiger Fehdehandlungen, den Ebf Berthold von Mainz, Konrad Stürtzel, Hof- und Tiroler Kanzler, und Stefan von Wilhelmsdorf, KMs Marschall, auf kgl. Befehl vermittelt haben. Augspu...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4037

1496 Juni 7, Augsburg

KM befiehlt Frhn Kaspar von Mörsberg, den Streit zwischen Bf Albrecht von Straßburg und Frhn Diepold von Hohengeroldseck auf einem Verhandlungstag in Breisach oder Ensisheim entweder gütlich oder rechtlich zu entscheiden. Augspurg Eritag nach Unsers Herren Fronleychnams tag 1496, Röm. 11. Hung....

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4037a

1496 Juni 7, Ulm

Der venez. Gesandte Zaccaria Contarini berichtet vom Kgshof nach Venedig: Am 5. Juni traf Contarini in Ulm ein. KM und Ehg Philipp waren gerade auf der Jagd. Am 6. Juni nachts traf KM hier ein. Er hatte Ehg Philipp auf dem Schloß Chinsberg (Kirchberg?) zurückgelassen. Gestern (6. Juni) teilte...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4038

1496 Juni 7, Augsburg

Erasmus Brascha berichtet dem Mailänder Hg: Der Schatzmeister von Burgund (Jean Bontemps) berichtet, daß die Franzosen einige ihnen verdächtige Burgunder gefangenhalten. -- Der venezianische Gesandte ist nach Ulm gegangen; sein Nachfolger ist unterwegs. -- Die hier anwesenden Statthalter (des...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4039

1496 Juni 8, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) befiehlt dem Constantinus Cominatus, Fsten von Achaia und Makedonien, Vormund und Regierer für Wilhelm Mgfen von Montferrat. und dem kgl. Rat Urban de Serralonga, daß sie diejenigen, welche bisher dem genannten Mgfen den schuldigen Treueid und die Obödienz noch nicht...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4040

1496 Juni 8, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) bestätigt dem Abt und Konvent des reichsunmittelbaren Gotteshauses von Roggenburg alle inserierten Stiftungsbriefe, Privilegien, Freiheiten und Rechte früherer Kr und Kge, darunter neun inserierte Urkunden der Kr Sigismund und Friedrich III. Augspurg am 8. Juny 1496.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4040a

1496 Juni 9, Ulm

Der venez. Gesandte Zaccaria Contarini berichtet vom Kgshof nach Venedig: Contarini besuchte heute Ehg Philipp, dessen Statthalter und Räte. Austausch von Formalitäten und Höflichkeiten. Glückwünsche Contarinis zu den (span.) Hochzeiten. Freundliche Gespräche mit Ehg Philipp. -- Contarini...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4041

1496 Juni 10, Augsburg

Erasmus Brascha berichtet dem Mailänder Hg: KM ist vor vier Tagen (6. Juni) von Ulm abgereist und stieg nach einem Tagesritt in einem Dorf ab -- man weiß nicht wo. Aloisio Trivulzio soll zu Ehg Philipp kommen. -- Gestern (9. Juni) spät abends kamen zwei Küchenmeister KMs und berichteten, daß KM...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4042

1496 Juni 10, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) bestätigt Propst Balthasar von Berchtesgaden alle Privilegien, Freiheiten und Rechte der Propstei Berchtesgaden, insbesondere das inserierte Privileg Friedrichs II. ddo 1212 Februar 15 sowie dessen Bestätigung durch Karl IV. und verleiht ihm, nach der Leistung des Treueides...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4042a

1496 Juni 11, Ulm -- Augsburg

Der venez. Gesandte Zaccaria Contarini berichtet vom Kgshof nach Venedig: KM hat heute die Wagen nach Augsburg geschickt. Contarini wird morgen abreisen und sich wieder mit KM treffen. Contarini hat sich von Ehg Philipp verabschiedet, der auf weitere Befehle des Vaters wartet. Die Herrn von Rav...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4043

1496 Juni 11, Augsburg

KM (=Hofkanzlei) fordert Hg Georg von Bayern auf, nach dem Tode Propst Hirschauers vom Stift zu Au dafür zu sorgen, daß Jörg Lindacher, ein Bruder von KMs Türhüter, als neuer Propst gewählt werde. Augspurg Sampstag nach Medhardj 1496.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4044

1496 Juni 11, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) bestätigt der Elisabeth Laugingerin die Gefängnisse, welche sie zur Handhabung des Rechtes in ihren Dörfern eingerichtet hat. Augsburg am 11. Juny 1496.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4045

1496 Juni 11, (Augsburg)

Erasmus Brascha erfährt aus der Schweiz: Hans von Königseck meldet aus der Schweiz, wohin er zur Anwerbung der Knechte von Unterwalden geschickt wurde, daß die Liga diesem Ort einen Jahressold (Werbelizenz) von 1.500 flRh versprochen hat.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4046

1496 Juni 12, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) bestellt mit Rat der Fsten, Gfen etc. den Constantinus Cominatus, Fsten von Thessalien und Makedonien, Vormund und Regierer des Mgfen Wilhelm von Montferrat. als seinen und des Reiches Generalvikar mit allen Rechten und Vollmachten in jenen Teilen Italiens, die KM und dem...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4047

(1496 Juni 12 ca), (Augsburg)

Ebf Berthold von Mainz an Constantinus Cominatus, Fsten von Achaia und Makedonien, Gubernator von Montferrat: Berthold dankt für den Brief, die freundliche Gesinnung und die Berichte; er möge weiterhin in Treue zum Ebf verharren. Berthold wird nichts unterlassen, was dem Gubernator, dem Mgfen,...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4048

1496 Juni 12, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) bekundet, daß die Investitur des Hgs Ludovico Sforza den Rechten des Mgfen Wilhelm von Montferrat und dessen Bruder keinen Abbruch tun soll. In civitate Augustensi 12. Junij 1496, Rom. 11. Hung. 7. B(ERTOLDUS) ss. -- KV: Expeditum.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4049

(1496 Juni 12 ca), (Augsburg)

KM (=Reichskanzlei) verleiht dem Antonius Maymonus de Lu, Bürger von Casale, Sekretär des Mgfen Wilhelm von Montferrat, für seine treuen Dienste mit Rat der Fsten und Edlen des Reiches und kraft eigener Machtvollkommenheit die Stellung eines Hofpfalzgfen mit allen zugehörigen Rechten. B(ERTOLDU...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4050

1496 Juni 12, Augsburg

KM bestätigt kraft kgl. Autorität dem Ambrosius de Scarampis als Lehensträger des Hgs von Orleans, des Hgs von Mailand und des Mgfen von Montferrat, von denen er Anteile an genannten Orten, Schlössern, Vasallen etc. zu Lehen trägt, das Recht, über seine Lehensanteile durch Vertrag oder...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4051

1496 Juni 12, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) bekundet, daß ihm Leonhardus de Torcho, despota Artae, vortrug, daß er nach der Vertreibung durch die Türken aus seinem Kgr und aus seinem Fstm seine Tochter Raimonda dem Antonius de la Mirandula, Gfen von Concordia, verheiratete und ihr eine Mitgift von 2.500 ducati...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4052

1496 Juni 12, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) ernennt mit Rat der Fsten, Gfen etc. des Reiches seinen Rat und Familiären Urban de Serralonga, Goldenen Ritter und Bürger von Alba, und dessen Bruder Oddo Antonius zu Hofpfalzgrafen, =sacri Lateranensis palatii auleque nostre et regalis consistorii comites, mit zahlreichen...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4053

1496 Juni 12, Augsburg-Bobingen

Erasmus Brascha berichtet dem Mailänder Hg: KM hat Brascha durch Handschreiben zu sich nach Bobingen bestellt. Der Gesandte drängte KM zum Italienzug. Ein Bote des Fsten von Orange kam zu KM und versuchte ihn auf die Seite des Kgs von Frankreich zu ziehen. KM ließ dem Fsten sagen, der Kg von...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4053a

1496 Juni 14, Augsburg

Der venez. Gesandte Zaccaria Contarini berichtet vom Kgshof nach Venedig: KM begab sich von Ulm nach Augsburg, weil Francesco Foscari als Nachfolger des Z. Contarini über Landsberg nach Augsburg kommen wollte. Foscari wurde von KMs Räten in Landsberg feierlich empfangen und angewiesen, dort zu...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4054

1496 Juni 14, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) verleiht Bf Johannes von Lüttich mit Rat der Fsten, Gfen etc. nach dessen persönlicher Eidesleistung kraft krl. Machtvollkommenheit, =auctoritate Romana Cesarea, sämtliche Regalien, Lehen und Temporalien, wie sie die früheren Bfe von Lüttich von den Röm. Krn und Kgen...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4055

1496 Juni 14, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) ernennt Gf Fregosio de Campofregosio, dessen Sohn Paul und dessen Bruder Alexander zu Lateranensischen Hofpfalzgrafen mit zahlreichen näher beschriebenen Rechten. In civitate nostra imperiali Augustensi 14. Junij 1496, Rom. 11. Hung. 7. B(ERTOLDUS) ss.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4056

1496 Juni 14, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) bestätigt die Legitimierung des Gfen Fregosinus, Sohnes des Kardinales Paolo de Campofregoso, Kardinals von Genua, durch den Pfgfen Galeazzo de Agnellis von Mantua. In civitate imperiali Augustensi 14. Junij 1496, Rom. 11. Hung. 7. B(ERTOLDUS) ss. -- KV: Expeditum.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4057

1496 Juni 15, Augsburg

KM an Hg Albrecht von Bayern: Er teilt dem Hg mit, daß sein Rat und Kämmerer Heinrich Prüschenk, Frh zu Stettenberg, durch Geschäfte für KM verhindert ist, persönlich auf dem Rechtstag am 20. Juni vor den Räten des Hgs in Landshut wegen der Sache Messenhausen zu erscheinen; KM bittet den Hg,...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4057a

1496 Juni 15, Landsberg/Lech

Der venez. Gesandte Zaccaria Contarini berichtet vom Kgshof nach Venedig: Contarini machte sich heute früh auf den Weg, um sich mit seinem Nachfolger Fr. Foscari zu treffen. Unterwegs erhielt Contarini Nachricht, daß KM gestern zur dritten Nachtstunde (ca 22 Uhr unserer Zeit) in Landsberg...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4058

1496 Juni 15, Landsberg/Lech

Die venezianischen Gesandten Z. Contarini und F. Foscari werden von KM am 15. Juni in Landsberg am Lech empfangen.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4059

1496 Juni 16, Landsberg/Lech

Die venez. Gesandten Z. Contarini und F. Foscari berichten vom Kgshof nach Venedig: Gestern (15. Juni) wurden sie von KM in Landsberg empfangen. Er ließ sie durch Christoph von Schrofenstein und J. Bontemps, Schatzmeister von Burgund, einholen; er empfing sie in einem Saal in Jagdkleidung in...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4060a

1496 Juni 16, Menchingen

KM befiehlt Herrn Bartholomäus (Käsler, Tiroler Kammermeister), den Hans Hess mit einem Pferd wie andere Angehörige von wld Ehg Sigmunds Hofgesinde bis auf weiteren Befehl mit Lieferung zu unterhalten. Menchingen Freitag nach st. Veyts tag 1496, Röm. 11. -- KV: Expeditum.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4061

1496 Juni 17, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) bestätigt den Leuten des Reichshofes zu Lüstnaw (Lustenau/Vorarlberg) verschiedene Freiheiten, insbesondere das inserierte Privileg Kr Friedrichs III. ddo 1442 Oktober 3 Feldkirch, und nimmt die genannten in seinen und des Reiches besonderen Schutz, jedoch ohne Schaden für...

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4062

1496 Juni 17, Augsburg

KM (=Hofkanzlei) verpfändet den Gfen Johann und Christoph zu Werdenberg das Ungeld zu Waidhofen/Ybbs und zu Ybbs um 1.300 Pfund Pfennige als Abschlag für ausstehende Gelder und Sold aus den Zeiten wld Kr Friedrichs III. Augspurg Freytag nach st. Veitstag 1496, Röm. 11. Hung. 7.

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4063

1496 Juni 17, Augsburg

KM (=Reichskanzlei) bestätigt der Stadt Rottweil auf deren Bitten den genau beschriebenen circkel des Rottweiler Reichshofgerichts, alle genannten Freiheiten, Deklarationen, Ordnungen und Satzungen der Röm. Kr und Kge zugunsten des Hofgerichtes; er bestätigt die ständige Einrichtung des kgl....

Details

Maximilian I. - RI XIV,2 n. 4064

1496 Juni 18, Augsburg

KM (=Hofkanzlei) an seinen Fsten und Rat Gf Leonhard von Görz: Der junge Wolfgang Ruff, welcher derzeit zu KMs Hofgesinde gehört, berichtet, daß seines verstorbenen Vaters Hab und Gut von Gf Leonhard eingezogen wurde, was ihm und seinen Geschwistern zu schwerem Nachteil gereicht. KM fordert den...

Details