Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI XIV Maximilian I. (1486/1493-1519) - RI XIV,1

Sie sehen die Regesten 501 bis 550 von insgesamt 3686

Anzeigeoptionen

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 497

1494 März 19, Innsbruck

KM ersucht Hg Georg von Bayern dafür zu sorgen, daß Jakob Rott zu Mosperg 145 flRh, die er KMs Diener Wolfgang Möringer schuldet, bezahlt oder gegen ihn rechtlich vorzugehen. Ynnsprugk Mittichen nach dem Suntag Judica 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 498

1494 März 19, (Innsbruck)

KM verleiht Völkermarkt einen Jahrmarkt und eine Maut bestandsweise für 100 lb Pfennige im Jahr. Mittichen nach dem Suntag Judica in der Vasten 1494, Röm. 9. Hung. 4.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 499

1494 März 20, Innsbruck

KM erwählt den Balthasar de Pusterla, Bürger von Mailand, zum Ritter, erhebt ihn zum comes Romani Imperii und ernennt ihn zum kaiserlichen Rat im secretum consilium. Innsprugk 20. Martii 1494, Rom. 9. Hung. 4.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 500

1494 März 20, Innsbruck

KM schließt mit Bf Friedrich von Augsburg einen Vertrag, demzufolge keiner der jeweiligen Untertanen aufgrund von Schuldforderungen jemanden gefangen nehmen darf, sondern sein Recht dort suchen muß, wo der Schuldner sitzt; nur wenn die kgl bzw. bfl Pfleger und Amtleute nicht binnen 14 Tagen für...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 501

1494 März 20, Innsbruck

KM verleiht seinem Rat und obersten Feldzeugmeister, Hans Kaspar von Laubenberg, als Lehensträger für sich und seinen Bruder Hans Johann von Laubenberg die Lehen zu Memmingen und zu Kempten sowie den Zoll zu Memmingen samt allem Zubehör, alles Mannslehen vom Hause Österreich, wie sie im...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 502

1494 März 20, Innsbruck

KM verleiht dem Hans Kaspar von Laubenberg, seinem Rat und obersten Feldzeugmeister, als Lehensträger für sich und seinen Bruder Hans Johann von Laubenberg nach Lehens- und Landrecht die Feste Bernwag mitsamt dem Berg und allem Zubehör sowie mit den sieben Dörfern Swenningen, Harthain,...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 503

1494 März 20, Innsbruck

Die Gesandten, Francesco Ariosti und Pandolfo Collenuccio, teilen Hg Ercole d'Este von Ferrara mit, daß sie KM am 17. März bezüglich der Investitur des Hgs (mit dem Hgtm Ferrara) gesprochen und eine wohlwollende Antwort erhalten haben: Die Gesandten sollen den Entwurf der Lehensurkunde dem...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 504

1494 März 21, Innsbruck

Erasmus Brascha berichtet dem Bartholomäus Chalcus vom Königshof, daß KM ihn, Balthasar (de Pusterla) und Jason (Maynus) zu Rittern geschlagen und Balthasar (de Pusterla) überdies zum Reichsgrafen erhoben hat. Kgin Bianca schenkte Brascha aus diesem Anlaß 2.000 Dukaten. Ex Hispruch 21. Martij...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 505

1494 März 21, Innsbruck

Der Gesandte Pandolfo Collenuccio berichtet Hg Ercole von Ferrara vom Königshof, daß er und Francesco Ariosti dem Konrad Stürtzel den Entwurf der Investiturbulle vorgelegt haben, worin aber die Befreiung von der Taxe von 400 Dukaten, welche Borso (d'Este) bezahlte, nicht enthalten ist. Die...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 506

1494 März 22, Innsbruck

KM vidimiert und bestätigt der Stadt Nürnberg einen Lehensbrief und den Blutbann, wie ihn Kr Friedrich III. der Stadt ddo 1459 Juni 14 Wien verliehen hat. Ynsprugk am 22. Merzen 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 507

1494 März 23, Telfs

KM befiehlt seinem Landrichter in Meran, Sigmund Singaltinger, das Hab und Gut des verstorbenen Hans im Paum und des Matthias Puchler, KMs Forstmeister an der Etsch, dem Joachim Ödenburger zu überantworten. Sollte jemand aber Forderungen darauf haben, so möge er fürderlich Recht ergehen lassen....

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 508

1494 März 25, Nassereit

KM teilt Bürgermeister und Rat der Stadt Donauwörth mit, daß er Gf Eitelfriedrich von Zollern die Reichspflege zu Donauwörth übertragen hat, und fordert die Stadt zu Gehorsam und Hilfe gegenüber dem Gfen auf. Nazarewth 25. Mertzn 1494, Röm. 9. Hung. 4. ‒ KV: A.m.d.r. prop.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 509

1494 März 25, Nassereit

KM überträgt Gf Eitelfriedrich von Zollern für treue Dienste die Reichspflegen Donauwörth und Weißenburg im Nordgau auf sieben Jahre; er braucht weder Rechnung zu legen, noch darf er entsetzt werden; er soll die Pflegen dem Kg ungeschmälert erhalten. Nazareutt 25. Mertzens 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 511

1494 März 26, Füssen

Pandolfo Collenuccio an Hg Ercole d'Este (von Ferrara): KM ist gemeinsam mit der Kgin (Bianca Maria) in Füssen eingetroffen und wird hier das Osterfest verbringen. ‒ Collenuccio hat Kanzler Stürtzel zur Ausfertigung der Belehnungsurkunde gedrängt; dieser will jedoch vorher alle Abmachungen...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 512

1494 März 27, Füssen

KM befiehlt Thomas Mosheimer, Pfleger zu Taggenbrunn, und Georg Waldenburger, Verweser des Viztumamtes in Kärnten, den Bürgern von Klagenfurt zu gestatten, sich den Rest der 432 Pfund Pfennige, nämlich 289 Pfund Pfennige, die man ihnen von Kr Friedrich III. her schuldet, aus Klagenfurts...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 513

1494 März 27, Füssen

KM befiehlt Bürgermeister, Richter und Rat der Stadt Hall in Tirol, dem zu Abrechnung mit den Wirten in Hall, bei denen die Burgunder einquartiert waren, geschickten Türhüter (Ulfing?) behilflich zu sein, wenn die Wirte überhöhte Rechnungen stellen. Geben ut supra.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 514

1494 März 28, Füssen

KM weilt in Füssen.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 515

1494 März 29, Füssen

KM beglaubigt Bf Melchior von Brixen bei Ehg Sigismund (von Tirol) zu Verhandlungen betreffend Silbergeschirr. Fuessen am heiligen Osterabend 1494, Röm. 9. Hung. 5. ‒ KV: C.d.r. prop. Dorsalvermerk: ist auf meins g.h. von Brixen wegeren (= Begehren) der Ku. Mj. gelichen und dem Brixner...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 517

1494 März 31, Füssen

KM bevollmächtigt den Otto Pfgfen bei Rhein, Herrn Andreas zu Polheim und Dr. Johann Fuchsmagen, die Streitigkeiten zwischen der Gemeinde und dem alten Rat der Stadt Regensburg, desgl die Streitigkeiten zwischen Hg Albrecht von Bayern und der Stadt Regensburg durch Vermittlung der Städte...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 518

1494 März 31, Füssen

KM an Kg Ferdinand von Kastilien und Leon (!): Er möge den Deutschen Orden, dessen Häuser und Güter im Kgreich Sizilien, welche der Papst angeblich dem Kardinal San Severino überlassen hat, unterstützen und seinen Amtsleuten befehlen, den Deutschen Orden zu schützen, daß ihm von niemand Schaden...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 520

1494 April 1, Füssen

KM belehnt seinen Truchseß Albrecht und dessen Brüder Wilhelm und Hans von Wolfstein mit einigen namentlich genannten Reichslehen, die Wilhelm von Wolfstein schon von Kr Friedrich III. zu Lehen hatte. Füssen 1. Aprillen 1494, Röm. 9. Hung. 5. ‒ KV: A.m.d.r. prop. Registrata SIXTUS OELHAFEN.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 521

1494 April 1, Füssen

KM befiehlt dem niederösterreichischen Regiment, gemäß seinen Instruktionen das Kärntner Getreide in den Getreidekästen für den Sommer aufschütten zu lassen. Füessen Eritag in Osterfeirtagen 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 522

1494 April 1, (Füssen)

Kaspar Rauber bekundet, daß KM ihm Schloß Hasperg (in Krain) und den Burgstall Stegberg für 4.000 flRh verpfändet und als Pflege übertragen hat. Eritag in Osterfeiertagen 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 523

1494 April 2, Füssen

KM bestätigt die inserierten Urkunden Kr Friedrichs III. über die Belehnung der Mgfen von Mantua und über die Abtrennung eines Schlosses von der Mgft Mantua. In oppido Fuessen 2. Aprilis 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 524

1494 April 2, Füssen

KM befiehlt dem Rat der Stadt Frankfurt, die KM verfallene Hinterlassenschaft der Gretlin zur Reisze den Kammerräten Martin von Polheim und Michael von Wolkenstein zu übergeben. Füessen 2. Aprillen 1494, Röm. 9. Hung. 5. ‒ KV: A.d.m.r. prop.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 525

1494 April 2, Füssen

KM befiehlt Gf Rudolf von Sulz, seinem Hofrichter in Rottweil, und den Urteilssprechern des Hofgerichtes daselbst, im Prozeß des Hans von Landau gegen Hans Holczhaw und dessen Bruder von Vnnderntingen, den KM an sich gezogen hat, nichts zu handeln. Fuessen am anndern tag Apprillen 1494, Röm. 9....

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 526

1494 April 3, Füssen

KM bestätigt der Stadt Speyer alle alten Privilegien der Römischen Kaiser und Könige. Fuessen 3. Aprilis 1494, Röm. 9. Hung. 5.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 527

1494 April 4, Füssen

KM antwortet dem Kaspar von Mörsperg, Obersten Hauptmann und Landvogt im Elsaß, auf das Schreiben vom 1494 März 14: Er befiehlt seinem Landvogt und den Räten in Elsaß, den Gfen Sigmund von Lupfen in den Rechten seiner Herrschaft Landsberg, die er von KM zu Lehen trägt, zu schützen. KM schreibt...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 528

1494 April 5, Füssen

KM bestätigt die Privilegien der Stadt Kaufbeuren. Fuessen am 5. Aprilen 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 529

1494 April 5, Füssen

KM erlaubt dem Lorenz Hanolt, Bürger zu Kaufbeuren, daß er oder seine Erben an ihrem eigenen Wasser eine Mühle bauen dürfen. Fuessen am 5. Apprillen 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 530

1494 April 5, Füssen

KM erlaubt dem Lorenz Hanolt, Bürger zu Kaufbeuren, daß er den Leuten, welche in seinen Dörfern und Gerichten sitzen und ihm unmittelbar zugehören, eine ziemliche Steuer und Hilfe auferlegt und eintreibt. Fuessen am 5. Apprillis 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 531

1494 April 5, Füssen

KM bestätigt Abt und Konvent zu Tegernsee den inserierten Privilegienbrief Kr Friedrichs III. von 1448. Fuessen am 5. Aprilis 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 532

1494 April 5, Füssen

KM bestätigt der Stadt Ravensburg alle alten Freiheiten, Privilegien und Handfesten der Römischen Kaiser und Könige. Fuessen 5. April 1494, Röm. 9. Hung. 5. ‒ KV: A.m.d.r. in cons. CONRAD STURTZEL von BUCHEN doctor und ritter cantzler ss.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 533

1494 April 6, Füssen

KM belehnt den Abt (Johann) von Kempten mit den Regalien seines Stiftes. Fuessen 6. April 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 534

1494 April 6, Füssen

KM bestätigt Abt Johann von Kempten, dem Konvent zu Kempten und allen Nachfolgern die alten Privilegien des Klosters. Fuessen 6. Apprillis 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 535

1494 April 6, Füssen

KM bestätigt die Belehnungs- und Privilegienurkunden Kr Friedrichs III. für die Gfen de la Mirandula. In oppido Füssen 6. Apr. 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 536

1494 April 7, (Füssen)

Ludwig Paradyse und Johann zum Jungen berichten dem Rat von Frankfurt, daß KM eine französische Gesandtschaft bei sich hat und über Konstanz nach Freiburg ziehen will, um sich dort auf eine Unterredung mit dem Kg von Frankreich (Karl VIII.) vorzubereiten. Alles wird geheimgehalten. KM ist mit...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 537

1494 April 7, Füssen

Pandolfo Collenuccio berichtet Hg Ercole von Ferrara, daß KM dem Hg zwar sehr geneigt ist, der Kanzler (Konrad Stürtzel) aber Schwierigkeiten bei der Investitur macht. KM und der Hofrat wollen dem Hg alles mit Ausnahme des Titels seines Hgtms gewähren. Der Titel soll in Italien feierlich...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 538

1494 April 8, Füssen

KM beglaubigt bei Ivan III., Großfst von Moskau, seine Gesandten, Gf Wilhelm de Zagoria und Dr. Bartholomäus de Modrussa. In oppido Fuessen 8. Aprilis 1494, Rom. 9. Hung. 4 (!).

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 539

1494 April 8, Füssen

KM befiehlt Bürgermeister und Rat der Stadt Kaufbeuren dafür zu sorgen, daß Lorenz Hanolt, Bürger dieser Stadt, in seinen Freiheiten und Rechten bei der Jagd etc. nicht weiter behindert wird. Fuessen 8. April 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 540

1494 April 9, Füssen

Pandolfo Collenuccio an Hg Ercole d'Este von Ferrara: KM verlangte neuerlich eine Zusammenfassung der verschiedenen Anliegen des Hgs betreffend die Investitur, über die mit dem Kanzler Uneinigkeit herrscht. Der Gesandte kam dem Wunsch KMs nach und brachte ihm in einem Gespräch vor, daß es...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 541

1494 April 9, Füssen

KM ersucht Papst Alexander VI., dem Hg Albrecht von Bayern zu gestatten, nach Übertragung der Kollegiatkirchen von Sliersee und Ilmunster an die neuerrichtete Pfarrkirche zur Heiligen Maria in München auch die Heiligen-Reliquien nach München zu überführen. Fuessen 9. April 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 542

1494 April 9, (Füssen)

Anthoine de Luxembourg gelobt, die inserierte Urkunde KMs von 1494 Jänner 31 sicher zu verwahren und innerhalb der nächsten drei Monate ohne ausdrücklichen Befehl KMs weder dem Kg von Frankreich zu übergeben noch jemanden zu zeigen; zugleich gelobt er auch, diese Urkunde auf Befehl KMs...

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 543

1494 April 9, Füssen

KM beglaubigt Walter von Stadion, seinen Rat und Pfleger zu Vellenberg, bei Ehg Sigismund (von Tirol) zu Verhandlungen betreffend etliches Silbergeschirr. Fuessen Mittwochen nach dem Suntag Quasimodogeniti 1494, Röm. 9. Hung. 4. (!) ‒ KV: C.d.r. prop.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 544

1494 April 9, Füssen

KM widerruft seine erste Münzerlaubnis für den Münzmeister zu Graz und trägt Johann Waldner auf, diesem das Münzen wieder zu verbieten. Fuessen Mittwochen nach dem Sontag Quasimodogeniti 1494, Röm. 9. Hung. 5. ‒ KV: C.d.r. prop.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 545

1494 April 10, Füssen

KM bittet Papst Alexander VI., den Sigismund de Gonzaga, Mgfen von Mantua und päpstlichen Protonotar, zum Kardinal zu erheben. Fuessen 10. April 1494.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 546

1494 April 10, Füssen

KM gestattet der Stadt Kaufbeuren, über die Wertach und andere Gewässer im Umkreis von 1 Meile um die Stadt beliebig viele Brücken, Wege und Stege zu bauen und zu deren Erhaltung ein Weggeld einzuheben. Füessen 10. Aprilis 1494, Röm. 9. Hung. 5.

Details

Maximilian I. - RI XIV,1 n. 547

1494 April 10, Füssen

KM erlaubt Cunraten Otten und Johannsen Menntz von Tomertigen in Ulm und Umgebung nach einem Schatz zu graben und bestimmt den Aufteilungsschlüssel, falls ein Schatz gefunden wird. Fuessen 10. Aprilis 1494. ‒ KV: Registrata.

Details