Regestendatenbank - 194.358 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 9

Sie sehen den Datensatz 415 von insgesamt 424.

K. F. gebietet dem Gf. von Blankenheim1, auff sannt Steffanns tag im snidt den anndern tag des monatz augst2 nach Metz zum Feldzug gegen Kg. Karl von Frankreich zu kommen3.

Originaldatierung:
Am vierdten tag des monats juny.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.i.c. - KVv: Grafe zu Blanckenheim (Blattmitte oben).

Überlieferung/Literatur

Org. im LHA Koblenz (Sign. Best. 29: Reichsgrafschaft Manderscheid-Blankenheim und Gerolstein, A: Blankenheim n. 842), Pap., rotes S 18 rücks. aufgedrückt. - Kop.: Abschrift ebd. (Sign. Best. 29: Reichsgrafschaft Manderscheid-Blankenheim und Gerolstein, A: Blankenheim n. 1 S. 41-44), Pap. (16. Jh.).

Ein ausführliches Regest der an die Stadt Frankfurt gerichteten Ausfertigung bieten die Regg.F.III. H.4 n. 1041.

Anmerkungen

  1. 1Gemeint ist Gf. Johann von Manderscheid-Blankenheim.
  2. 2Der Stephanstag im Schnitt war allerdings nicht der 2., sondern der 3. August.
  3. 3Das vorliegende Mandat wurde dem Gf. am 13. Juni 1492 von Augsburg aus von Kg. Maximilian überschickt, s. die Abschrift des kgl. Briefes im LHA Koblenz (Sign. Best. 29: Reichsgrafschaft Manderscheid-Blankenheim und Gerolstein, A: Blankenheim n. 1 S. 47f.), Pap. (16. Jh.), und am 15. Oktober 1492 befahl der Kg. von Koblenz aus dem Gf., entweder persönlich vom 13. Dezember an mit 8 Pferden zehn Wochen lang an der Eilenden Hilfe gegen Frankreich teilzunehmen oder stattdessen 160 fl. rh. bei der Stadt Frankfurt zu hinterlegen, s. die Abschrift des Mandates ebd. (S. 51-59), Pap. (16. Jh.).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 9 n. 409, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1492-06-04_1_0_13_9_0_12951_409
(Abgerufen am 11.08.2020).