Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 9

Sie sehen den Datensatz 315 von insgesamt 424.

K. F. beurkundet, daß die in den Gerichten Heimbach, Weis (Wiß) und Gladbach ansässige Bauernschaft seinen Geboten, Gf. Friedrich von Wied(-Isenburg)-Runkel Gehorsam zu leisten sowie sich mit diesem wegen der ohne ksl. Erlaubnis ausgeübten Blutgerichtsbarkeit zu vergleichen1, nicht Folge geleistet hat, wodurch sie den in diesen Geboten genannten Strafen verfallen und ihm kerung, abtrag und wanndel schuldig sei. Er gebietet und ermächtigt Gf. Friedrich, vor dem von K. F. mit der Entscheidung des Streites beauftragten Ldgf. Hermann von Hessen2 rechtlich zu erscheinen und den ksl. Anteil an diesen Strafen an des K. Statt zu fordern und einzunehmen sowie in allem so zu verfahren, wie es sich in solichem nach ordnung des rechtens geburen und notdurfftig sein wirdet. Das rechtliche Vorgehen Gf. Friedrichs soll genauso gültig sein, als hätte K. F. selbst es durchgeführt.

Originaldatierung:
Am zwaintzigisten tag des monads septembris.
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. - KVv: G(rave) zu Wed (Blattmitte oben).

Überlieferung/Literatur

Org. im LHA Koblenz (Sign. Best. 35: Reichsgrafschaft Wied-Isenburg, n. 380), Perg., rotes S 18 rücks. aufgedrückt. - Kop.: 3 Abschriften ebd. (Sign. Best. 1: Erzstift und Kurfürstentum Trier, C: Akten der geistlichen und staatlichen Verwaltung, n. 840 S. 141-143, bzw. Best. 35: Reichsgrafschaft Wied-Isenburg, n. 1032, bzw. ebd. n. 1610 fol. 226r-v), Pap. (16. Jh.).

Am 20. Mai 1476 beauftragten die Einwohner der drei Orte die Magister Martin Buck, Lamprecht Vaidt und Frank von Wichheim (Wychen), geschworene Prokuratoren der Kölner Kurie, mit ihrer Vertretung vor dem von K. F. beauftragten iudice seu commissario Hermann von Hessen, wie aus einem durch Nicolaus Huyßman von Eppelborn (Yppelborn), Kler. der Diöz. Trier und geschworenen Notar der Kurie zu Koblenz, ausgefertigten Notariatsinstrument ebd. (Sign. Best. 35: Reichsgrafschaft Wied-Isenburg, n. 383), Perg., hervorgeht.

Anmerkungen

  1. 1Siehe H. 9 n. 303 u. n. 304.
  2. 2Siehe H. 9 n. 310.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 9 n. 312, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-09-20_1_0_13_9_0_12851_312
(Abgerufen am 25.09.2020).