Regestendatenbank - 196.301 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 9

Sie sehen den Datensatz 290 von insgesamt 424.

K. F. erinnert Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Trier daran, daß er zur Abwehr der dem Reich und den Empfängern sowie anderen underthanen unnd zugewanndten teutscher nation von dem Hz. (Karl) von Burgund drohenden Gefahren persönlich mit den Kff. Fürsten und Untertanen in das Stift Köln gekommen ist und sich dort täglich bemüht, demselben von Burgundi gewaltig widerstanndt zu thun. Der K. gebietet den Trierern mit Hinweis auf ihre ihm und dem Reich geschuldeten Pflichten unter Androhung des Verlustes aller ihrer von K. und Reich sowie anderen erteilten Rechte und Privilegien, ihm unverzüglich 400 wohlgerüstete Männer, davon 100 Berittene und den Rest zu Fuß, ins Feld nach Köln zu schicken sowie nicht zuzulassen, daß dem Burgunder Proviant aus der Stadt Trier zugeführt wird, sondern dessen Nachschub zu unterbinden.

Originaldatierung:
Am freytag nach s(ant) Pauls tag der bekherung (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.p.d.i. (nach Kop.). - KVv: Mandaten der statt Trire (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Durch Lamprecht Baumgartner (Bomgarter) von Ulm im Mai 1572 geschriebene und von dem ksl. Kommissar Dr. utr. iur. Germanus Erndlin von Rottweil sowie dem diesem von Eb. Jakob von Trier beigesellten Adjunkten und öff. Notar Julius Herden beglaubigte Abschrift in der Stadtbibliothek Trier (Sign. Hs. 1409/2072 4° fol. 92r-94r n. 67), Pap. (16. Jh.), SS Erndlins und Herdens auf fol. 174r bzw. 174v aufgedrückt unter Pap. - Abschrift im StadtA Trier (Sign. Ta 27/1 n. 115 (fol. 28v-29v), Pap. (16. Jh.).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 9 n. 287, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1475-01-27_1_0_13_9_0_12826_287
(Abgerufen am 05.03.2021).