Regestendatenbank - 195.747 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 9

Sie sehen den Datensatz 144 von insgesamt 424.

K. F. setzt den Eb. (Dietrich) von Köln davon in Kenntnis, daß er ein Ende der Fehde zwischen Pfgf. Friedrich bei Rhein und dessen Gegenpartei1wünscht, und verbietet ihm die Unterstützung einer der beiden Parteien.

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. noch nicht aufgetaucht. Ergibt sich aus dem Schreiben Eb. Dietrichs an seine zum Dienst bei Pfgf. Friedrich entsandten Räte Lutter Quad, Ritter und Herrn zu Tomberg und Landskron, Johann von Einenberg, Ritter und Sohn zu Landskron, sowie den Kurkölner Marschall Bernhard den graven (Bernhard zur Lippe?) von satersdagh na s(ant) Johans dage decollacionis baptiste (1455 August 30)2, in dem ihnen die Überstellung des ksl. Schreibens an Pfgf. Friedrich geboten wird, angeführt von Quellen Landskron 1 n. 1055 nach LHA Koblenz (Sign. Best. 53: Reichsritterschaft C: Besitzungen der Reichsritterschaft Kanton Niederrhein 25: Reichsherrschaft Landskron, n. 2578 fol. 1), Pap., S d. Ausst. als Verschluß rücks. aufgedrückt (zerstört), dort jedoch nicht aufgefunden3.

Anmerkungen

  1. 1Wahrscheinlich Pfgf. Ludwig von Zweibrücken-Veldenz, s. dazu Menzel, Regesten Friedrichs des Siegreichen S. 250-262, n. 47-54, 58- 61.
  2. 2Das Regest dieses Briefes in Quellen Landskron 1 n. 1055 datiert diesen Brief irrtümlich auf 1455 Juni 28, vgl. jedoch auch ebd. n. 1221/2.
  3. 3Auch eine Quellen Landskron 1 n. 1221/2 zufolge im LHA Koblenz (Sign. Best. 53, Reichsritterschaft C: Besitzungen der Reichsritterschaft Kanton Niederrhein 25: Reichsherrschaft Landskron, n. 3435 [n. 2]) aufbewahrte Kop. war dort nicht auffindbar.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 9 n. 143, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1455-08-30_1_0_13_9_0_12680_143
(Abgerufen am 15.01.2021).