Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 9

Sie sehen den Datensatz 36 von insgesamt 424.

Kg. F. belehnt den persönlich anwesenden Mgf. Jakob von Baden und den durch eine Botschaft vertretenen Gf. Friedrich von Veldenz gemeinschaftlich mit ihren von Gf. Johann von Sponheim1 ererbten Reichslehen, namentlich mit dem Geleit von Kreuznach bis an den Baum bei Gensingen, der alljährlichen Messe zu Kreuznach sowie der dortigen Münze und den dortigen Juden, mit Sohren und den dazu gehörenden Dörfern Ober- und Unterbärenbach, Fockenroth (Vockenrode), Büchenbeuren (Buchenburn), Ruchenhausen, Niederweiler, Laufersweiler2, Wahlenau (Walnaw), Niedersohren, Niederhofen und Bundenthal (Wuntental) samt allen Rechten und Zugehörungen, doch vorbehaltlich der Rechte von K. und Reich sowie unser manne und anderer. Der Kg. bestätigt, daß Mgf. Jakob diese Lehen mit seinen übrigen Reichslehen von ihm mit den herkömmlichen manschefften und gelubten empfangen hat, und er verfügt, daß Gf. Friedrich, sintemal er selbs personlich uff dißmal zu uns nit komen mag, innerhalb eines Jahres den gewöhnlichen Eid gegenüber K. und Reich in die Hand Mgf. Jakobs ablegen soll.

Originaldatierung:
Des nehsten montags nach sant Jacobs tag des zwoelffbotten.
Kanzleivermerke:
KVr: A.rel. magnifici d. Wilhelmi marchionis de Hoichberg domini de Rueteln Jacobus de Lynß decretorum doctor. - KVv: Rta Jacobus Widerl (Blattmitte).

Überlieferung/Literatur

Org. im LHA Koblenz (Sign. Best. 33: Reichsgrafschaft Sponheim, n. 16313), Perg., rotes S 11 in wachsfarbener Schüssel mit rotem S 14 rücks. eingedrückt an purpur-grüner Ss.

Druck: Günther, Cod. dipl. Rheno-Mosellanus IV S. 417-419 n. 195.

Reg.: Chmel n. 859 (ohne Tagesangabe); RMB 3 n. 6190.

Anmerkungen

  1. 1Gf. Johann V. von Sponheim war am 24. Oktober 1437 ohne erbberechtigte Nachkommen verstorben; der Mgf. von Baden und der Gf. von Veldenz waren seine nächsten Verwandten.
  2. 2Die beiden benachbarten Orte führten im 15. Jh. beide den Namen Nidernwilr, während sie heute unterschiedliche Namen tragen.

Registereinträge

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 9 n. 35, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-07-30_3_0_13_9_0_12572_35
(Abgerufen am 25.05.2019).