Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 9

Sie sehen den Datensatz 27 von insgesamt 424.

Kg. F. belehnt Wilhelm (II.) von Reichenstein als Lehenserben der Bggff. Wilhelm und Ludwig von Hammerstein1 in Anwesenheit von Kff. und Edlen mit Burg und Herrschaft Hammerstein samt Zugehörungen und bestätigt, daß Wilhelm ihm dafür den gewöhnlichen Eid geleistet hat.

Originaldatierung:
Umb trynt sent Margreten dach (nach der Klagschrift von 1446).

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. noch nicht aufgetaucht. Ergibt sich aus der die Forderungen Wilhelms von Reichenstein an Eb. Jakob von Trier enthaltenden Klagschrift Wilhelms von 1446 Dezember 202 im LHA Koblenz (Sign. Best. 1: Erzstift und Kurfürstentum Trier, C: Akten der geistlichen und staatlichen Verwaltung, n. 16207 S. 13 2), Pap., S d. Ausst. vorne aufgedrückt.

Anmerkungen

  1. 1Wilhelm (I.) von Reichenstein, Schwiegersohn des Bggf. Wilhelm von Hammerstein (¯ 1409), mußte nach dem Aussterben der Bggff. in männlicher Linie mit Ludwig (¯ 1417/18) im Jahre 1419 zugunsten von Kurtrier auf Hammerstein verzichten, die Erneuerung der Reichensteiner Ansprüche durch seinen gleichnamigen Sohn in den 1440er Jahren blieb letztlich erfolglos, vgl. Gensicke, Landesgeschichte S. 316f., 320.
  2. 2(Teil-)Druck dieses Schriftstücks: Urkunden und Regesten der Freiherren von Hammerstein S. 413-415 n. 757.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 9 n. 27, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-07-13_1_0_13_9_0_12563_27
(Abgerufen am 24.05.2019).