Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 9

Sie sehen den Datensatz 20 von insgesamt 424.

Kg. F. belehnt Gerhard von Einenberg erblich mit den Reichslehen, die K. Karl IV. Gerhard von Landskron verliehen hatte1, namentlich mit dem hauß Landskron und dem Amt Königsfeld sowie den Höfen zu Sinzig und Heppingen samt allen Zugehörungen2, doch vorbehaltlich der Dienste für Kg. und Reich sowie der Rechte anderer. Sontags nach corporis Christi (nach Reg.)

Überlieferung/Literatur

Org. und Kop. noch nicht aufgetaucht. Überliefert als Regest und Teilabschrift in einer Abschrift der 1598 von dem Landskronischen Rentmeister Tobias Stifel verfaßten Landskronischen Chronik im LHA Koblenz (Sign. Best. 53: Reichsritterschaft, C: Besitzungen der Reichsritterschaft Kanton Niederrhein 25: Reichsherrschaft Landskron n. 2657 fol. 219r-v), Pap. (18. Jh.).

Reg.: Quellen Landskron 1 n. 929.

Anmerkungen

  1. 1Reg.: RI VIII n. 844, n. 2344. In diesen Urkunden wird nur die Burg Landskron namentlich aufgeführt.
  2. 2Es handelt sich genau genommen nur um die von Einenberg ererbte Hälfte an Burg und Herrschaft Landskron; zur Tomberger Hälfte s. unten H. 9 n. 22 und n. 31.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 9 n. 20, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1442-06-03_1_0_13_9_0_12556_20
(Abgerufen am 23.04.2019).