Regestendatenbank - 187.233 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 9

Sie sehen die Regesten 151 bis 200 von insgesamt 424

Anzeigeoptionen

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 150

[1455 etwa November 9], [-]

K. F. befiehlt Pfgf. Friedrich bei Rhein, zu einem Frühjahrsfeldzug gegen die Türken zu rüsten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 151

[1455 etwa November 9], [-]

K. F. befiehlt Hz. Friedrich von Sachsen, zu einem Frühjahrsfeldzug gegen die Türken zu rüsten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 152

[1455 etwa November 9], [-]

K. F. befiehlt Mgf. Friedrich von Brandenburg, zu einem Frühjahrsfeldzug gegen die Türken zu rüsten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 153

[1455 vor November 26], [-]

K. F. fordert (nicht genannte) Könige zur Hilfeleistung gegen die Türken auf.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 154

[1456 August 4], [-]

K. F. ernennt Mgf. Karl von Baden, den Erbmarschall und ksl. Rat Heinrich von Pappenheim sowie Walter von Hürnheim zu comissarien und richtern an seiner Statt und gebietet ihnen, im Streit zwischen Hans von Rechberg und Hohenrechberg einerseits sowie Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 155

[Vor 1456 September 10], [-]

K. F. antwortet den Kff. Eb. Dietrich von Mainz, Eb. Dietrich von Köln, Pfgf. Friedrich bei Rhein, Hz. Friedrich von Sachsen und Mgf. Friedrich von Brandenburg auf ihre Bitte, sich persönlich zur Abwehr der Türken in das Reich zu begeben, er wolle die sach bedenncken und ihnen dann durch Boten...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 156

1456 November 8, Wiener Neustadt

K. F. bestätigt Johann Loesel (Losa), Meister des Johanniterordens in Deutschland, und seinem Orden sowie deren gebiettigernn und Brüdern in Deutschland auf die ihm in Johanns Namen vorgebrachte Bitte in Ansehung der Tatsache, daß derselb orden durch christenlichs glaubens willen wider die...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 157

1456 November 17, Wiener Neustadt

K. F. gestattet Hans und Engelhard von Absberg erblich, männliche und weibliche Juden sowie deren Kinder und tägliches Hausgesinde in ihren Märkten, Dörfern und Gebieten aufzunehmen, doch vorbehaltlich der Obrigkeit und Rechte von K. und Reich, und gebietet allen Reichsuntertanen unter...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 158

1457 April 13, Cilli

K. F. teilt den Gff. Freien, Herren, Rittern und Knechten des Stifts Trier mit, er habe vernommen, daß die Empfänger gemeinsam mit anderen einen die Ebb. und das Stift von Trier betreffenden Bund abgeschlossen hätten. Da durch die darin niedergelegten stuck unnd artickell1 nicht nur die vom...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 159

1457 April 18, Cilli

K. F. gebietet den Gff. Freien, Herren, Rittern und Knechten des Stifts Trier nochmals die Aufhebung ihres Bundes innerhalb von sechs Wochen und drei Tagen nach Erhalt seines diesbezüglichen Gebotsbriefes1 und lädt sie für den Fall des Ungehorsams auf den 45. Tag nach Verkündung dieser Ladung...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 160

1457 Dezember 23, Graz

K. F. gestattet dem zum Eb. von Trier erwählten und bestätigten Johann (von Baden), die Regalien und Reichslehen des Trierer Stifts bis zum sand Johanns tag zu sonwenden schiristkunfftig (1458 Juni 24) unbelehnt innezuhaben, und verfügt, daß Johann sie bis dahin von ihm empfangen sowie sich...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 161

1458 Februar 17, Wiener Neustadt

K. F. teilt Bürgermeister und Rat seiner und des Reichs camer und stat zu Hagenau mit, nachdem er nehst die Streitsache zwischen Hans von Rechberg und Hohenrechberg einerseits sowie Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Ulm und allen anderen mit diesen verbündeten Städten andererseits Mgf....

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 162

1458 Juni 5, Wien

K. F. teilt Eb. Dietrich von Mainz mit, daß Eb. Johann von Trier ihm vorgebracht hat, nachdem sein Vorgänger Otto1 vom Hz. (Adolf II.) von Jülich und Berg die Hälfte der Städte und Schlösser Sinzig und Remagen samt Zugehörungen pfandweise erworben habe2, habe Ulrich von Manderscheid, der den...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 163

1458 Juni 5, Wien

K. F. befreit auf Vorbringen Eb. Johanns von Trier, gegen seine und des Stiftes Leute werde trotz der ihnen von des Ks. kgl. und ksl. Vorgängern erteilten Freiheit von fremden Gerichten mit Urteil Westfälischer Gerichte vorgegangen, Johanns Mannen, Burgmannen, Dienstmannen, Bürger und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 164

1458 Juni 5, Wien

K. F. gewährt Eb. Johann von Trier und dessen Nachfolgern die Gnade, daß ihre Untertanen, wenn sie sich durch weltliche Gerichte in dem Stift gehörenden oder in dessen hoegerichten gelegenen Städten, Märkten oder Dörfern beschwert glauben, unmittelbar an den Eb. appellieren und vor ihm Recht...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 165

1458 Juni 5, Wien

K. F. gewährt Eb. Johann von Trier und dessen Nachfolgern in Ansehung der Tatsache, daß Johann gemäß den althergebrachten Privilegien seines Stifts zur Rechtsprechung für seine Untertanen die Abhaltung seines Hofgerichts vor sich und seinen Räten yetzunt furgenomen hat, für den Fall etwaiger...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 166

1458 Juni 5, Wien

K. F. verspricht Eb. Johann von Trier auf dessen Vorbringen, angesichts der das Stift Trier bedrückenden Geldschulden sei unwiderbringliche verderblicheit für dieses Stift zu befürchten, wenn der K. ihm nicht zu Hilfe käme, mit Rat der Fürsten, Edlen und Getreuen zu merunge und pesserunge der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 167

1458 Juni 5, Wien

K. F. belehnt Hz. Johann von Kalabrien und Lothringen zur Mehrung und Besserung seiner Reichslehen mit herschafft und eigenthumb von Herrschaft und Schloß Falkenstein am Donnersberg samt Mannen, Burgmannen, Dörfern, Märkten und sonstigen Zugehörungen, und er verfügt, daß Wirich von Daun, Herr...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 168

1458 Juni 6, Wien

K. F. belehnt Eb. Johann von Trier mit den Regalien.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 169

1458 Juni 6, Wien

K. F. setzt Eb. Dietrich von Mainz von einem Vorbringen Eb. Johanns von Trier in Kenntnis, demzufolge etliche Fürsten, Gff. Freie, Ritter, Knechte und andere, die sein und seins stifftz mann sein sulten, ihre Lehen seit langer Zeit innehaben, ohne sie von Johann oder dessen Vorgängern erkannt...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 170

1458 Juni 6, Wien

K. F. teilt den Ganerben des oberhalb von (Ober-)Wesel gelegenen Schlosses Schönburg mit, daß er Eb. Johann von Trier das von seinen (K. F.) Vorgängern vor langen jaren dem Trierer Stift und dem jeweiligen Eb. von Trier übertragene, früher vom Reich innegehabte Eigentumsrecht an der Feste...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 171

1458 Juni 7, Wien

K. F. bestätigt Eb. Johann von Trier in Anbetracht derTatsache, daß der K. in besonderem Maße auf die Förderungderjenigen Untertanen bedacht sein soll, die sich fortwährendum die Erhöhung seiner und des Reiches Rechte bemühen, aufJohanns Bitte die dessen Vorgängern und dem Stift Trier vonihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 172

1460 April 28, Wien

K. F. teilt (Hz. Sigmund von Österreich) mit, daß ihm berichtet worden ist, sein ksl. Rat und lieber frewnndt Nikolaus, Kardinal und Bf. zu Brixen, habe sich in seine und seines Stiftes Stadt Bruneck begeben in der Hoffnung, mit Hz. Sigmund wegen der zwischen beiden Parteien seit langem...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 173

1460 Juni 14, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Lutter Quad, Herrn zu Tomberg und Landskron, auf dessen Vorbringen, daß seine Frau Elisabeth verstorben und ihr Bruder Friedrich von Saffenberg seiner Vernunft beraubt sei sowie daß er selbst mehrere erbberechtigte Söhne und Töchter aus der Ehe mit Elisabeth habe, für sich und als...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 174

1460 Juni 14, Wiener Neustadt

K. F. teilt Bf. Johann von Münster die Belehnung Lutter Quads1 mit und befiehlt ihm, von diesem gemäß dem Lehenbrief an seiner (K. F.) Statt den Eid zu empfangen sowie ihm den Vollzug zu melden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 175

[Vor 1461 März 14], [-]

K. F. ernennt Bf. Johann von Münster zum Kommissar an seiner Statt und beauftragt ihn mit der Entscheidung eines Streites zwischen dem Ritter Lutter Quad, Herrn zu Tomberg und Landskron, einerseits sowie dem Edelknecht Giso Kessel von Nürburg in der Diöz. Köln andererseits.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 176

[Vor 1461 April 26], [-]

K. F. gebietet dem Ritter Heinrich Beyer von Boppard und dessen Bruder Rudolf sowie ihren Lehenserben, die von ihm Eb. Jakob von Trier sowie dessen Nachfolgern und dem Stift Trier übertragenen, von den Angeschriebenen und deren vetter Dietrich Beyer von Boppard sowie ihren Eltern zuvor als...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 177

1461 November 13, Graz

K. F. teilt dem Papst (Pius II.) mit, er habe erfahren, es seien geheime Abmachungen mit dem Kardinal (Nikolaus) von St. Petrus ad Vincula über den Verzicht auf die Kirche von Brixen zugunsten von Personen aus der Familie bestimmter Fürsten, insbesondere von Bayern, getroffen worden, die ihm...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 178

1461 Dezember 6, Graz

K. F. antwortet dem ksl. Fürsten, Rat und lieben frewnd Nikolaus (von Kues), Kardinal von St. Petrus ad Vincula und Bf. von Brixen, auf ein Schreiben, in dem Nikolaus ihm seine und der Kirche zu Brixen Not mitgeteilt und gebeten hatte, Maßnahmen des Kardinals zu seiner eigenen und seiner Kirche...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 179

1462 März 19, Graz

K. F. erinnert Eb. Johann von Trier daran, daß er zur Bestrafung und Beendigung des von Hz. Ludwig von Bayern, Pfgf. Friedrich bei Rhein und Diether von Isenburg sowie dessen Anhängern gegen den erwählten und bestätigten Eb. Adolf von Mainz gezeigten Ungehorsams gegen päpstliche und ksl. Gebote...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 180

1462 Juli 9, Cilli

K. F. gebietet der Stadt Koblenz, dem Aufgebot seiner Hauptleute gegen Pfgf. Friedrich bei Rhein, Diether von Isenburg1 und Gf. Philipp von Katzenelnbogen auf Befehl Eb. Johanns von Trier Zuzug zu leisten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 181

1463 Januar 22, Wiener Neustadt

K. F. gebietet allen Reichsuntertanen den Schutz Gf. Gerhards von Sayn.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 182

[1463 April 4], [Wiener Neustadt]

K. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Rothenburg ob der Tauber die von seinen Vorgängern1 erteilte Freiheit vom Landgericht (des Herzogtums Franken) und dem Brückengericht zu Würzburg.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 183

[1463 April 5], [Wiener Neustadt]

K. F. bestätigt Bürgermeistern, Rat und Bürgern der Stadt Rothenburg ob der Tauber die Freiheit vom Guldenzoll (zu Franken).

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 184

1463 Juni 27, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Johann von Einenberg mit den Reichslehen, namentlich mit Schloß Landskron und dem Amt Königsfeld sowie den Höfen zu Heppingen und Sinzig.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 185

1463 November 26, Wiener Neustadt

K. F. teilt Bf. Ortlieb von Chur mit, daß er die Beilegung der Streitigkeiten zwischen seinem liben frunde Nikolaus, Kardinal von St. Petrus ad Vincula und Bf. von Brixen, einerseits sowie Hz. Sigmund von Österreich andererseits an sich gezogen hat und hofft, sie einigen zu können. Er gebietet...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 186

[Etwa 1463 November 26], [-]

K. F. desgleichen an Städte und Lande der Eidgenossen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 187

[Vor 1464 Februar 2], [-]

K. F. fordert Hz. Sigmund von Österreich energisch auf, demütig zur Herde des Herrn und zum Gehorsam gegenüber dem Papst (Pius II.) zurückzukehren sowie persönlich oder durch einen Beauftragten die Absolution zu erbitten, um nicht aus der Art ihrer Vorfahren, der Fürsten von Österreich, zu...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 188

[Etwa 1464 Februar 2], [Wiener Neustadt]1]

K. F. betont gegenüber dem Papst (Pius II.), daß sein Unbehagen über die Auseinandersetzung seines Vetters Sigmund, Hz. von Österreich, mit dem Papst und dem Kardinal (Nikolaus von Kues) von Brixen deshalb besonders stark ist, weil seine Vorfahren als Fürsten von Österreich immer gehorsamst...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 189

1464 Februar 2, Wiener Neustadt

K. F. setzt seinen Fürsten, Rat und lieben Freund Nikolaus (von Kues), Kardinal von St. Petrus ad Vincula und Bf. von Brixen, davon in Kenntnis, daß er sein Unbehagen wegen der langwierigen Auseinandersetzung seines Vetters Sigmund, Hz. von Österreich, mit dem Papst (Pius II.) und dem Kardinal...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 190

1464 Juli 6, Wiener Neustadt

K. F. gestattet seinem Rat Philipp von Sierck, Dompropst zu Trier, den Turnosen am Rheinzoll zu Boppard, mit dem der K. ihn in unsern kuniclichen wirden belehnt hatte1, zu verkaufen oder auf andere Weise zu veräußern, wem er wil, doch vorbehaltlich der Mannschaft, oberkeit, lehenschaft und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 191

1464 Oktober 8, Wiener Neustadt

K. F. befreit Bürgermeister, Räte und Gemeinden der Städte Boppard und Oberwesel von jeglicher auf Klage seines Kammerprokurator-Fiskals am ksl. Kammergericht verhängten Acht, Aberacht und Strafe sowie allen entsprechenden Prozessen, er entläßt sie aus der Ungnade, nimmt sie mit Leib, Hab und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 192

1465 Mai 9, [Wiener Neustadt]

K. F. beurkundet das auf Klage des Gf. (Emich) von Leiningen(-Dagsburg) ergangene Urteil seines Kammergerichts gegen den Gf. (Jakob) von Moers-Saarwerden wegen des Emich verpfändeten Anteils an der Gft. Saarwerden.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 193

[Vor 1465 Juli 17], [-]

K. F. erhöht den zur Hälfte von Hans von Absberg innegehabten und eingenommenen, zu Vorderfrankenberg gehörenden Zoll zu Ippesheim (Ippsheim) von jedem seitherigen Heller auf einen Pfennig und gestattet dem hochgelerten Dr. Georg von Absberg erblich die Einhebung dieser Hälfte samt der...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 194

1465 Juli 19, Wiener Neustadt

K. F. belehnt Gf. Gerhard von Sayn mit den ererbten Reichslehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 195

1465 August 14, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt Helene Kramer von Heidelberg, ihre am Hofgericht Rottweil anhängige Klage gegen Gf. Gerhard von Sayn zurückzuziehen.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 196

1465 August 19, Wiener Neustadt

K. F. befiehlt dem zum Eb. von Mainz erwählten und bestätigten Adolf (von Nassau), dem Gf. Gerhard von Sayn Kosten und Schäden zu erstatten.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 197

1466 Mai 6, Wiener Neustadt

K. F. belehnt den Abt Colinus des Benediktinerklosters Echternach in der Diözese Trier, der wegen seiner vielfältigen Geschäfte derzeit nicht persönlich vor ihm erscheinen konnte, auf die ihm in dessen Namen vorgetragene Bitte in Anbetracht der weiten Entfernung, der Unsicherheit der Wege und...

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 198

1466 August 7, Wiener Neustadt

K. F. lädt Bürgermeister, Rat und Gemeinde der Stadt Trier uff denn nechstkommenden sannct Martins tag zu einem Tag nach Nürnberg zur Beratung der Türkenfrage.

Details

Friedrich III. - [RI XIII] H. 9 n. 199

1467 Mai 26, Wiener Neustadt

K. F. gebietet Greven und Schöffen des Hohen Gerichts zu Köln, nach dem Tode eines Eb. und Bggf. von Köln bis zur Belehnung und Einführung des neu erwählten und bestätigten Eb. die Gerichte weiter zu besorgen.

Details