Regestendatenbank - 184.914 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 8

Sie sehen den Datensatz 484 von insgesamt 528.

K. F. teilt Eb. Berthold von Mainz unter Bezug auf kürzlich mit dessen Rat geführte Unterredungen bezüglich der Befreiung Kg. Maximilians und nach den täglich eintreffenden Berichten aus den landen desselben seinen Entschluß mit, ohne weiteres Zögern noch in dieser Woche nach Aachen aufzubrechen, um von dort mit seiner und anderer Kff. Fürsten und Reichsuntertanen Hilfe weiterzuziehen. Er fordert ihn daher zur Vermeidung nicht wieder gutzumachenden Schadens bei der gebotenen Eile auf, mit seinem Volk, zu Fuß und zu Roß gerüstet, am mitwoch nach dem sonntag Vocem Jocunditatis (Mai 14) in Aachen zu sein, um von dort aus mit den ebenfalls angeschriebenen übrigen Reichsuntertanen dem mitgeteilten Plan Folge zu leisten und, falls er nicht persönlich mitkommen wolle, unverzüglich seine Leute zu schicken. Der K. mahnt den Eb. an die ihm (K. F.), seinem Sohn Kg. Maximilian, sich selbst und der Deutschen Nation schuldige Pflicht, weist nochmals auf die Dringlichkeit der Angelegenheit hin und versichert ihn seiner Dankbarkeit.

Originaldatierung:
Am sontag Cantate (nach Kop.).
Kanzleivermerke:
KVr: A.m.d.i.p. - KVv: Dem erwirdigen Bertolden ertzbischoffen zu Meintz, des heiligen römischen reichs in Germanien ertzcantzler, unser lieber neve und churfürst (Adresse) (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im Hess. StA Darmstadt (Sign. C 1 A n. 71, Bl. 112r), Pap. (18. Jh.).

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 8 n. 484, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1488-05-04_1_0_13_8_0_12492_484
(Abgerufen am 08.12.2019).