Regestendatenbank - 192.830 Regesten im Volltext

[RI XIII] Friedrich III. (1440-1493) - [RI XIII] H. 8

Sie sehen den Datensatz 445 von insgesamt 528.

K. F. bittet seinen Sohn Maximilian, die von den Kff. auf seinen (K. F.) Vorschlag hin vollzogene Wahl zum römischen König,mit der nach seinem Ableben die Krönung und Salbung zum Kaiser verbunden sei, nach laut des ihnen beiden zugegangenen kfl. Dekrets anzunehmen, und begehrt, bestärkt in der Hoffnung, daß dies zum Lobe Gottes geschehe, der Christenheit tröstlich sei und dem reich und allen stenden zum Gutem gereichen werde, seine baldige Antwort.

Originaldatierung:
Uf dornstag nach Invocavit den sechtzehenden tag des monats february. (nach Kop.).

Überlieferung/Literatur

Kop.: Abschrift im Hess. StA Darmstadt (Sign. C 1 A n. 71, Bl. 95v-96r), Pap. (18. Jh.).

Die Annahme seiner Wahl teilte Kg. Maximilian mit Briefen vom gleichen Tage seinem Vater ( RTA MR 1 S. 196f. n. 194; Chmel n. 7806) und den Kff. (ebd. S. 197f. n. 195, Chmel n. 7807) mit.

Druck: RTA MR 1 S. 195 n. 193 (mit weiteren Nachweisen); Müller, Reichstagstheatrum Maximilian 1 S. 14 n. 6; Lünig, Reichsarchiv 4, S. 283 n. 203.

Reg.: Chmel n. 7805 (nach Lünig); Lichnowsky(-Birk) n. 777.

Nachträge

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

[RI XIII] H. 8 n. 445, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1486-02-16_2_0_13_8_0_12453_445
(Abgerufen am 30.05.2020).